Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 12. Dezember 2007

Philosophisch...

Es gibt da diesen herrlichen Spruch:

Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt.
Lord Arthur Saviles Verbrechen, 1. Akt, Oscar Wilde

Hat was.

Mir kommt allerdings derzeit eher so was in der Art:

Das Leben ist wie das Fernsehprogramm:
Immer nur Wiederholungen, Wiederholungen, Wiederholungen...


So zumindest erscheint es mir - als ob nichts weitergeht, sondern sich immer nur irgendwie im Kreis dreht - und dabei immer mehr oder weniger gleich bleibt.

Ich war im Urlaub - schööön!

... ja, echt schön.

Und jetzt?

Ich bin wieder da - nicht mehr schön.

Kennen wir doch schon.

Und was könnte ich (wieder mal!!) schreiben?

"Was n Stress! Ich hab keinen Durchblick! Immer und überall nur Termine! Wieso ist ein Tag immer so vollgestopft mit so viel "sollte"? Das Leben ist sch*! Ich fühl mich zum Heulen! Ich bekomm nix auf dei Reihe! Die Hose kneift! Was bin ich fett! Was kotzt mich meine Wohnung an! Was kotzt mich mein Job an! Warum ist Schnüggel nicht ... irgendwie anders als er ist?! Keiner liebt mich! Und wieso auch?! ... schließlich bin ich ja uach unerträglich - zumindest für mich, die ich ständig mit mir leben muß!"

Nörgel, nörgel, nörgel ... bla, bla, bla ... ach, was ist das Leben sch*!

... ja, so war es - und so ist es. Immer noch. Schon wieder ... oder so.

*abgrundtiefseufz*

Was soll das?

... so ist das doch kein Weiterkommen, das ist doch gar nicht möglich so - oder?

*grumpf*

Aus einer geschenkt/gezogenen "Zaubernuß" kam heut bei mir das Wort "Geduld" raus.

Geduld! .... PAH!

Ich bin doch die personifizierte Geduld, oder? *vorIronietrief*

... muß ich doch sein - weil wenn nichts voran geht, MUSS ich mich ja in Geduld üben, oder?

Oh Mann - ich freu mich schon auf meine Jahreszusammenfassung dieses Jahr. *genervtmitdenAugenroll*

Fetter geworden, keine Pläne verwirklicht ... immer noch der gleiche Job, der mich seit Jahren ärgert, familientechnisch ist auch kein Land in Sicht ... fast noch weniger Land, oder? Weil mit nem Partner, der keine Kinder will, ist eine Familienplanung doch noch unrealistischer, als wenn man gar keinen Partner hat - oder?

Ja, und vor allem ist irgendwie diese Perspektivlosigkeit so ätzend!

Es ist, wie wenn ich ein kaputtes Zukunftsfernrohr hab, bei dem man die Zukunft nicht scharf stellen kann - ja, noch nicht mal die ZukunftsVISIONEN scharf bekommt, sondern nur so ein Farbmischmasch, aus dem absolut nichts zu erkennen ist, was wirklich als Richtung angepeilt werden könnte...

Wat mach ich mir aber auch immer das Leben selbst schwer! *ärger*

.... ob ich ernsthaft, also ganz wirklich und echt ernsthaft über die Aktion "Auswandern" nachdenken sollte? ... ich hab sogar schon Schnüggel gefragt, ob er nicht meint, dass er irgendwas kann, was auf so ner Insel "gebraucht" wird.

Er meinte ohne Nachdenken:"NEIN!" ... und der Fall war für ihn damit erledigt.

... ja, das stimmt wohl.

Ich glaub, ich hätte auch keine richtige Lust, mit Schnüggel nach La Gomera auszuwandern. Ich fürchte, das wäre eine Welt, die nichts für ihn wäre. Ich kann mir ja kaum vorstellen, mir ihm dort URLAUB zu machen ... selbst das erscheint mir nun, wo ich diese Insel kennengelernt habe, irgendwie seltsam. Die geführte Wanderung wird um die Hälfte reduziert, weil Schnüggel nimmer kann ... wir müssen extra ein Wohnhaus bauen, weil alle verfügbaren Häuser nicht Schnüggels Anforderungen nach Platz genügen ... in die Berge werden Fahrstühle eingebaut oder Schnüggel hat ein Privat-Taxi ... hm ...
... aber das wärs doch!

Schnüggel könnte doch Taxifahrer werden *grins*

... ach ... auch egal *abwink*

Vielleicht sollte ich mir erstmal überlegen, was ICH machen will! ... auf Gomera schön und gut - aber noch besser doch erstmal im HIER und JETZT ... oder?

Ach --- alles Scheiße!

... also alles wie immer - oder etwa nicht?! *mürrischguck*


Kommentare:

Merle.. hat gesagt…

Es gibt leider auch niemanden, der/die Dir helfen kann. Da musst Du alleine raus. Deine Unzufriedenheit ist kein Dauerzustand, könnte ja glatt zu einem Suizidversuch führen *grins* Isn Scherz!!! Nichts macht einem Freude, nichts ist gut, alles nur noch scheisse scheisse SCHEISSE! Wo wäre denn bei Dir der Anfang etwas zu ändern? WAS möchtest Du als erstes ändern wollen? Und WAS wünscht Du Dir am aller meisten?

smarti hat gesagt…

Jap! ja, ja und ja, und da stimm ich dir auch zu, und dort ebenso.
aber...naja, dass keiner dich liebt stimmt wohl nicht ganz!... ansonsten geb ich dir voll und ganz recht! lass uns gemeinsam heulen!

Barbarella hat gesagt…

Fragen über Fragen, Merle...
Das ist es ja, was ich auch gerne wüßte - und am liebsten nicht hinsehen möchte, um nichts verändern "zu müssen" - könnte ja gefährlich sein! Wer weiß, wo das hinführt! Am Ende bin ich doch noch glücklich - und das doch gar nicht gewohnt!

... naja, Smarti - das "Keiner liebt mich!" gehört wohl als typischer Satz für meinereiner mit zur Aufzählung. Ist aber im Moment auch nicht der am meisten gespürte - aber definitiv ein ständig wiederkehrendes Thema wie eben auch "ich bin zu dick - ich hasse meinen Job - meine Wohnung ist ein Chaos - Hilfe, ich fühle mich überlastet!"