Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Freitag, 29. Februar 2008

Freitag :)

Also ein bißchen frustriert es mich ja, dass hier niemand meine Freude über den kleinen Wilbär teilt...

Naja - immerhin ist Schnüggel, meine Mama, ja und sogar mein Kollege ganz begeistert von dem kleinen Mops.

Und ich bin ja immer noch von dem Namen begeistert *schwärm*

.. ach Gott, der ist ja so niedlich, der Kleine - mir geht sowas von das Herz auf, wenn ich die Bilder von dem Kleinen seh!


Ich glaub, ich mach mir Wilbär als Bildschirmhintergrund *smile*

Ja, und auch sonst bin ich heute eigentlich ganz gut drauf (Wilbärs Anblick sei Dank! *zwinker*).

Das Wochenende ist nah - ich habe eine Besprechung mit meinem Chef gehabt, vor der ich eher Bammel hatte und die absolut gut lief, nächste Woche haben Chef und Zimmerkollege Urlaub - ich also "sturmfreies Büro" *grins* .. ja, und irgendwie bin ich so was wie optimistisch drauf.

Und außerdem hab ich noch nen witzigen englischen Witz von meinem Kalender gelesen:

A smartly dressed man entered an exclusive Manhattan bar and took a seat. The bartender asked the man what he'd like to drink.
"Nothing, thank you," replied the man, "I tried alcohol once but I didn't like it, and I haven't drunk it since."

The bartender was a little confused but being a friendly sort, he pulled out some cigarettes from his pocket, flipped the top of the pack and offered one to the man.

But the man refused, saying:"I tried smoking once, didn't like it, and I have never smoked since. Look, actually, I wouldn't be in here at all, except that I'm waiting for my son."

To which the bartender said, "Your only child, I presume?"


*giggel*

Den find ich echt luschdig :)

Donnerstag, 28. Februar 2008

*KREIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIISCH*

Ich bin entzückt, ich bin entzückt, ich bin GANZ ARG entzückt!

Stuttgart hat einen eigenen Knut

.. und der ist ja sooo süüüüüüüüüüüüß!


Unser Knut heißt Wilbär
- und wurde am 10. Dezember 2007 geboren!


Gott, ist DER nicht niedlich?

Und nicht mit so nem doofen Namen wie Flocke gestraft (und wenn se groß ist heißt se Lawine, oder was?! Flocke! So ein Kackname!)
... und in die Wilhelma kann ich jetzt "mal eben" mal hin und Baby-Eisbär angucken!

Ich wollte ja schon nach Nürnberg zu Flocke - doch das spar ich mir jetzt.

Ooooooooooooch .... Wilbär ... sooooo süüß!
Und der Name ist auch so goldig! *ganzhinundwegbin*

Ich bin verliebt. Ich bin definitiv verliebt!

Ach - ich glaub, ich kauf ne Jahreskarte für die Wilhelma *beglücktdurchsZimmertanz*

Wie böse bin ich?

gefunden bei Smarti mußte ich das gleich mal machen...

Ergebnis:


How evil are you?


... ehrlich gesagt, verwundert mich das nicht wirklich.

Da war doch was.... ?!

Heute früh auf dem Weg zur S-Bahn habe ich meine frühere Freundin vom Haus gegenüber getroffen. Also haben wir uns in der S-Bahn mal zusammengesetzt und etwas geschwatzt.

Sie geht im November nach Australien.

*tiefundträumerischaufseufz*

Wann genau hab ich eigentlich aufgehört zu Träumen, Hoffnung zu haben .. aufgehört zu Leben oder wenigstens dem Leben zu Vertrauen?

Heute ist der 28. Februar 2008 .. ich bin noch Jahrzehnte von der Rente entfernt - und fühle mich in so vielerlei Hinsicht zu so vielen schon "zu alt", denke bei allem, es ist schon "zu spät".

... allerdings hatte ich dieses (oder zumindest ein sehr artverwandtes) Gefühl auch schon am 28. Februar 1998.
Nur vielleicht beim Thema "Kinder" war ich da noch nicht so desillusioniert.

.. ja, ich erinnere mich sogar daran, dass ich an meinem 20. Geburtstags eine schwere Alterskrise hatte.

Was soll ich dann jetzt sagen?

Und da gibt es doch tatsächlich Leute, die noch mit 40, 50 neue Projekte anfangen! Einen neuen Beruf lernen, auswandern ... was weiß ich.

In zehn Jahren werde ich (ähnlich wie heute) denken:"Mensch - damals, vor zehn Jahren, da war ich doch noch JUNG! Da hätte ich doch noch das-und-das machen können! Damals war das doch noch alles möglich! Aber heute...."

.. so denke ich nämlich jetzt und heute über damals - aber damals kam es mir auch nicht machbar vor.

*seufz*

Das Leben kann doch so schön sein .... warum bin ich nur so untalentiert darin?!

Dienstag, 26. Februar 2008

Altersdemenz...

Manchmal frage ich mich, ob ich alt werde und deswegen meine Konzentrationsfähigkeit nachlässt, mich einfach nichts mehr wirklich interessiert und ich mich deswegen so unheimlich schlecht auf was konzentrieren kann, ich halt nun mal ein verzettelter, wirrer und chaotischer Typ bin - oder einfach mit der Zeit nur total verblöde!

Was auch immer - es nervt mich gewaltig.

Ich scheine nichts mehr auf die Reihe zu bekommen - was immer ich anfange, kommt was dazwischen, unterbreche ich mich, hab was anderes im Kopf, vergesse, dass da noch was war ... dieser Beitrag zum Beispiel wurde irgendwann um 11 Uhr schmeiss-mich-tot begonnen - wird aber erst um kurz vor halb vier fertig gestellt.

Und schon wieder (während ich den letzten Satz geschrieben hab und diesen hier schreibe), war ich abgelenkt - dachte: "Was wolltest Du noch machen?" und frage mich, ob es noch Gummibärchen im Glas unseres Vorzimmers hat.

Das ist überhaupt der Satz, der mich derzeit zu repräsentieren scheint:

Was wollte ich noch gleich machen?!

Immerzu geht es mir durch den Kopf "Ah, Briefmarken kaufen" .. "Hey, Tampons sind aus!" ... "Uh, Schnüggel mailen!" ... "Eh, Geld holen und Konten ausgleichen!" .. "Ups, den und den das und das fragen..!" ...

FURCHTBAR!

Ich möchte mir nen Tee machen, tu nen Beutel in die Tasse - und stelle ne halbe Stunde später fest, dass ich ja gar kein Wasser im Kocher hab (den ich natürlich auch nicht angestellt hab) ... also hol ich Wasser, stell (wenn ich Glück hab!) den Kocher gleich an, welcher brav etwas später kocht ... ne Stunde später stell ich fest, dass ich Durst hab - da war doch was mit Tee! Ja, das Wasser ist fast kalt, der Teebeutel hängt noch trocken in der Tasse .. dafür ich hab drei angefangene Mails (eine Antwort, eine Anfrage bei nem Kollegen, eine Gratulation zum Geburtstag) im Postfach, vor mir liegt ein angelesener Artikel einer Fachzeitung ... und wenn ich in ein paar Stunden Feierabend mache, werde ich vermutlich einen kalten, superstarken, weil zwei Stunden gezogenen Tee hurtig in einem Zug leer trinken (eine gute Schwäbin kippt sowas nicht weg, außerdem hab ich über den Tag zu wenig getrunken, weil ich es immer vergessen hab!), die Mail zum Geburtstag noch eben schnell fertig schreiben und abschicken (der sieht ja dann, dass ich dran gedacht hab, auch wenn er es erst morgen liest, weil er garantiert nicht bis halb sieben arbeitet) und den Fachartikel zuklappen, der nach wie vor so gut wie ungelesen ist. Les ich dann morgen. Liegt ja auch erst ne Woche da, weil ich die Zeitung immer "morgen" lese und weitergebe...

*ARGH*

Wann hab ich endlich mal Urlaub vor mir?!

... ich geh jetzt Gummibärchen holen (wenn nicht was dazwischen kommt!)

Montag, 25. Februar 2008

Oh wie treffend!

Das Göttinnenorakel


Efeu
keltischer Name Gort

Thema der Karte

Diese Karte steht für Mysterien, Stille und Intuition. Sie ist das Tor zu den Geheimnissen weiblichen Spiritualität. Man kann nur über sich selbst erfahren, wenn man mit Ruhe in sich geht – dann wird die Antwort auf die Frage erscheinen. Durch Ruhe, Intuition und das Kennenlernen seiner selbst, wird ein innerer Friede erzeugt, der den richtigen Weg weist.

  • Sonne: Ende Waage / Skorpion
  • Farbe: Mitternachtsblau/Indigo
  • Stein: Feueropal
  • Numerologie: 11


Stichworte für die auf dem Kopf stehende Karte:


Verloren, keine Balance, keine Harmonie. Kann keine Entscheidungen treffen. Wiederholt alte Negativerfahrungen. Hoch emotionell. Keine Disziplin. Falsche Anwendung von Wissen.

  • Spirituell: Nicht mit höherer / innerer Stimme verbunden. Chaotisch.
  • Emotionell: Nervös, unsicher, emotionelles Auf und Ab, Ungeduld.
  • Mental: Keine neuen Ideen, Festgefahren in alten Bräuchen.
  • Physisch: Ungeduldig, keine Disziplin, keine Kompromissfreudigkeit.
  • Ego: Unsicher und verletzbar.
  • Seele: Keine Richtung, kein Ausdruck.

Musikalische Gimme Five

Mittwoch, 20. Februar 2008

Musik

1. Welches ist dein liebster Song?

Fällt mir grad "Perfekte Welle" von Juli ein .. weiß nicht, warum.

2. Gibt es eine Songzeile oder einen kompletten Songtext, der dir besonders gut gefällt? Wenn ja, warum?

"Mutier mit mir" von den Böhsen Onkelz.
... hat was ausmunterndes.

3. Kannst du eine Melodie auf dem Klavier, einer Gitarre oder etwas ähnlichem spielen?

einen Teil des Flohwalzers auf dem Klavier.
Auf der Blockflöte alles, was die Flöte hergibt.

4. Welcher Song müsste per Gesetz verboten werden?

"Hey there Delilah"
.... dann würde es nimmer den ganzen Tag im Radio duddeln *nerv*

5. Dein musikalischer Geheimtipp?

die Böhsen Onkelz
(wie erstaunlich)


41 x ein Wort - Stöckchen

Sag es mit nur einem Wort!

1.) Wo ist Dein Handy? Schublade
2.) Dein Partner? Schnüggel
3.) Deine Haare? abschneiden
4.) Deine Mama? goldig
5.) Dein Papa? tot
6.) Lieblingsgegenstand? undefiniert
7.) Dein Traum von letzter Nacht? vergessen
8.) Dein Lieblingsgetränk? stimmungsabhängig
9.) Dein Traumauto? dachfrei
10.) Der Raum in dem Du dich befindest? Büro
11.) Dein Ex? langhaarig
12.) Deine Angst? entscheiden
13.) Was möchtest Du in 10 Jahren sein? sorgenfrei
14.) Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? Schnüggel
15.) Was bist Du nicht? schlank
16.) Das letzte was Du getan hast? geärgert
17.) Was trägst Du? Jeans
18.) Dein Lieblingsbuch? "Für immer vielleicht"
19.) Das letzte was Du gegessen hast? Nudeln
20.) Dein Leben? verbesserungswürdig
21.) Deine Stimmung? schwankend
22.) Deine Freunde? fern
23.) Woran denkst Du gerade? Bildschirmeinstellungen
24.) Was machst Du gerade? Stöckchen
25.) Dein Sommer? unwohl
26.) Was läuft in Deinem TV? nix
27.) Wann hast Du das letzte Mal gelacht? gestern
28.) Das letzte Mal geweint? vorvorgestern
29.) Schule? vorbei
30.) Was hörst Du gerade? Straßenlärm
31.) Liebste Wochenendbeschäftigung? auskrempeln
32.) Traumjob? Ideenbringerin
33.) Dein Computer? Scheißkiste
34.) Außerhalb Deines Fensters? Tauben
35.) Bier? Desperados
36.) Mexikanisches Essen? lecker
37.) Winter? Mantel
38.) Religion? Kirche
39.) Urlaub? jederzeit
40.) Auf Deinem Bett? Bettdecken
41.) Liebe? unheimlich

Danke an Metze!

... Interesse an dem Stöckchen? ... nimms mit!

Sonntag, 24. Februar 2008

eBay-Manic!

Also derzeit bin ich wieder total im eBay-Fieber ... die neuen Gebühren kommen meiner Entmistaktion auch sehr entgegen!

Allerdings ersteigere ich mir auch einiges *pfeiff*

Aktuell schwelge ich im Glück, weil ich ein tolles Buch ergattert hab!



Ich freu mich da schon so drauf *JUBEL*

Freitag, 22. Februar 2008

Meine Mama!

Also meine Mama ist schon klasse *lach*

Grad klingelt das Telefon - war Mama dran.

"Weißt Du, wer mich grad angerufen hat? ... das errätst Du niiiie!"

"Öhm ... Deine Putzhilfe?", rat ich ins Blaue..

"Neiiiiin," lacht es aus dem Hörer, "Michael Antwerpes!"

"WAS?! Wer? Michael Antwerpes ... DER Michael Antwerpes?!"

An dieser Stelle muß eingefügt werden, dass meine Mama der TOTALE Fan von Michael Antwerpes ist, seine Sendungen immer anguckt und mal ein Autogramm von ihm geschickt bekommen hat und, ja, UND ihm zu seinem Geburtstag (der war gestern) Erdnüsse geschickt hat!

Ja - und jetzt hat er sie angerufen um sich zu bedanken - und hat gefragt, woher sie denn weiß, dass er so gerne Erdnüsse mag...

Sie meinte dann (und ich kann mir da richtig meine verschmitzte Mama bei vorstellen):"Ja, wenn man aufmerksam ihre Sendungen verfolgt und aufpasst, was sie so erzählen, weiß man das eben..."

*LACH*

Ist das nicht cool?!

Und ins Sportstudio als Zuschauer hat er sie auch eingeladen .. und zu "Sag die Wahrheit".

Mama hat mich gleich gefragt, ob wir am 30. März ins Sportstudio gehen.

Na klar doch, Mama, machen wir ... ich hasse zwar Sport und das interessiert mich alles null, was da dann gelabert wird - aber das wird bestimmt luschdig *strahl*

Wie geil ist das denn!?

Während ich harmlos im Büro sitze, lässt sich meine Mama von Prominenten anrufen ...

Meine Mama ist schon ne Marke - ich bin richtig stolz auf sie!

Donnerstag, 21. Februar 2008

The Day of the Lost Earring

Derzeit geschieht viel in meinem Leben - und steht wenig in meinem Blog.

.. naja - vielleicht geschieht ja auch nicht wirklich sooo viel.

Heute ist tatsächlich schon das ein oder andere gewesen ... das Ärgerlichste:

Ich habe einen meiner neuen Ohrringe verloren!

Wie ätzend!

... vermutlich wars in der Mittagspause *seufz*

Bin schon alles abgelaufen - erfolglos.

Schade.

Die waren wirklich schön. Ich hab auch den passenden Ring dazu gekauft und überlegte an der dazugehörigen Kette .. und eigentlich war mir das alles zu teuer. Schon die Ohrringe waren über meinem gedanklichen Limit, ich hab sie aber trotzdem gekauft, weil ich sie so super schön fand.
Und das waren sie auch. Die Komplimente haben das bestätigt.
.. und jetzt das.

*frust*

Die Rundmail bei den Kollegen war bisher erfolglos.

*seufz*

Ich überlege ernsthaft, mir die Ohrringe nochmal zu kaufen.

Ist aber schon alles sehr frustrierend.

Irgendwie fließt das Geld nur so raus!

Mittwoch, 20. Februar 2008

Flatterte grad in meine Mailbox...




... wie geil ist das denn?! *lach*

Montag, 18. Februar 2008

Schreibblockade

Ich hab kaum den Drang was zu schreiben zur Zeit.

Ich halte es für generell KEIN gutes Zeichen.

Fühle mich ziemlich im Sumpf.

Das Wochenende hab ich auch ziemlich in diesem rumgewühlt, dem Gefühlssumpf.

Tja und somit suchte ich das ganze Wochenende für mich und andere den richtigen Platz, unterbrochen davon, dass ich am Samstag Abend ein bißchen Theater machte, ja und zur Krönung des Wochenendes feststellte, dass ich mich in gewisser Hinsicht vor dem schwarzen Mann fürchte ... ihn andererseits allerdings auch sehr prickelnd und anziehend finde.

Ich fühle mich leicht schwindelig und erschöpft von all dem, was so ist.

... und vielleicht ist das alles auch nur der Anfang.

Es werde Licht!

Handy-Stöckchen

1. Hast Du ein Handy?
Ja .. man könnte das Dingsbums wohl so bezeichnen.

2. Wenn ja welche Marke?
Nokia schmeiss-mich-weg- super-uralt...

3. Welchen Klingelton benutzt Du derzeit?

Öhm .. weiß ich gar nicht. Irgend so ein Trallala-Klingeling von Nokia halt...

4. Welches Bild zeigt Dein Handybildschirm?

keins .. ich glaub, das hat gar keine Bildanzeige, das alte Schepperteil...

5. Wo hast du Dein Handy immer bei Dir und angeschaltet?
Im Prinzip hab ich mein Handy immer dabei ... ich vergesse es allerdings auch immer häufiger in letzter Zeit oder schalte es einfach nicht an.
Allgemein könnte man sagen: Meine Handysucht /-begeisterung hat EXTREM nachgelassen!
1. wegen der schädlichen Strahlung von dem Teil (ich hasse es auch, mit dem Ding zu telefonieren, benutze es am liebsten zum Smsen und das auch immer weniger)
2. mit der alten Rappelkiste macht das Handy einfach keinen Spaß. Mir hat man beim Handyklau vor nem Dreivierteljahr nicht nur das Handy, sondern auch die Freude am Handy geklaut.
3. es will mich sowieso keiner großartig erreichen - und dafür den ganzen Tag einstrahlen lassen?!
4. ich hab einfach überhaupt keine Lust und Laune mehr, ständig und dauernd überall erreichbar zu sein! (bzw. zu merken, dass mich eigentlich gar keiner erreichen will)

6. In welchen Situationen ist das Handy daheim oder ausgeschaltet?
Immer wenn ich es vergesse - und nachts prinzipiell. Manchmal lasse ich es auch bewußt daheim, wenn ich einfach keinen Bock drauf hab. Ach -und in der Schweiz schalte ich es meistens auch aus.

7. Wieviele Handys hattest Du schon?
Moment .. Trium Astral ... Nokia Dingsbums ... das ging kaputt und wurde getauscht .. also Nokia Dingsbums neuere Version ... Nokia Dingsbums ohne Kamera ... Nokia mit Kamera wurde mir geklaut ... und Nokia Notbehelf uraltes Teil, den ich grad hab..

5 .. mit Tauschhandy 6.

Und: Ja, ich bin Nokia-Fan. Mein nächstes Handy wird auch wieder eins sein.

8. Gab es schon eine Situation, wo Du wünschtest, Du hast kein Handy?
Ja. VIELE.
Immer mal wieder, wenn mein TankeChef anruft und ich denke: "Oh NEIN, ich mag jetzt nicht einspringen!" Naja - oder auch sonst so.
Eigentlich immer, wenns mir grad nicht reinläuft, dass das Ding klingelt.
UND (ganz wichtig) wenn ich es für ein paar Stunden oder gar Tage aus hab - und es keiner bemerkt hat, dass es aus war, weil mich eh keiner erreichen wollte. Das tut einfach nur weh.

Das Stöckchen darf nehmen wer will .. und an den Kopf werfen tu ich es Smarti, BeGu und Metze.

Ich lebe noch.

.. oder tu zumindest das, was ich so für Leben halte.

Na gut .. dann lebe ich wohl doch nicht so richtig.

Naja - egal:

Ich atme noch und bewege mich noch materiell auf dieser Erde.

Donnerstag, 14. Februar 2008

Phönix aus der Asche

oder besser:

Barbarella aus dem Chaos

Na gut - so wirklich aufgestiegen bin ich noch nicht aus meinem Chaos, aber ich mache Babyschrittchen raus.

Gestern zum Beispiel hab ich es endlich geschafft, eine Liste mit den Kinder- und Jugendbüchern zusammen zu stellen, die ich einem Händler zum Ankauf anbieten möchte.
Und ich hab sie ihm auch gleich geschickt.

Ich hoffe, er nimmt das Gesamtpaket - dann hätte ich gleich mal fast 40 Bücher weniger in der Wohnung *juhu*
.. und das ohne
  • 40 x beschreiben und in Tauschticket / eBay einstellen
  • 40 x auf Anforderung / Gebote hoffen
  • 40 x (im Verkaufsfall) auf Bezahlung warten und das Konto kontrollieren
  • 40 x verpacken und verschicken.

Einfach alles in ne Kiste und ab dafür!

Das wäre super!

Dass ich meine knapp 150 Comics vergessen hab anzubieten, ist bedauerlich, kann aber nachgeholt werden ... erstmal sehen, was er zu den 140 Comics von meinem Bekannten sagt.

Ich hoffe echt unheimlich, dass er einfach alles aufkauft und gut is ....

Das hat mich auf jeden Fall mit neuem Schwung versehen, diese Aktion.

Ich strampel mich jetzt einfach da raus, aus dem ganzen Sumpf und Krempel!

Außerdem hab ich auch noch einen neuen Beschluss gefasst, der meine Fitness ankurbeln wird.


Und das sind die von mir festgelegten Spielregeln:

Ich trainiere 2x wöchentlich auf meinen Cross-Trainer.

... wenn ich in einer Woche NICHT 2x trainiere, kostet mich das 15 Euro (das entspricht in etwa dem Betrag, den mich das Fitness-Studio wöchentlich kosten würde).
Das gesammelte Geld werde ich dann (da es ja sonst auch weg wäre, wenn ich mich im Fitness-Studio angemeldet hätte und nicht hingegangen wäre) nicht sparen sondern spenden. Sonst könnte ich mich ja wenigstens damit trösten, dass ich ja immerhin noch was davon hab. Soll ich aber nicht!
Und damit ich mich dann nicht in das Gefühl "doch immerhin was Gutes getan zu haben" flüchten kann, werde ich das Geld für irgendwas spenden, was nicht meiner Lebenseinstellung entspricht und ich bei klarem Verstand niemals unterstützen würde - ja, irgendwas mir am Besten total gegen den Strich läuft bekommt dann mein sauer verdientes Geld!

So weit so gut.

Jetzt muß ich mir nur noch irgendeinen Verein ausdenken, an den ich KEINESFALLS was spenden will. Vielleicht die NPD ... oder irgend so was.

Naja - vielleicht hab ihr irgendwelche abartigen Vorschläge, was ich zum Wohle meiner Gesundheit und meines Gewissens keineswegs finanziell unterstützen will.

So!

Und jetzt:

Einen fröööööööööööööhlichen Valentinstag allerseits!

Mittwoch, 13. Februar 2008

7 Wochen ohne...

Wir haben ja jetzt die Fastenzeit - und zu meinem Erstaunen hab ich mitbekommen, dass das nicht einfach jedes Jahr 7 Wochen nichts essen / keinen Alkohol trinken bedeutet, sondern es wechselnde jährliche Mottos gibt.

Dieses Jahr heißt es


... strange.

Eine Fastenzeit, in der Verschwendung gelebt werden soll?

Kann mir kaum was widersprüchlicheres vorstellen. Also muß ich mal genauer hingucken, was der Hintergrund, wie das zu verstehen ist.

Aha .. man soll also die Menschlichkeit an seine Mitmenschen verschwenden - und nicht damit geizen menschlich zu sein. Oder auch materiell freigiebiger.

... und das mir als Schwäbin! *seufz*

Und irgendwie passt mir das grad auch gar nicht ins Gesamtbild, wo ich doch so ne "Verkriechphase" hab und mir eh alles zu viel ist. Insbesondere Menschen, Aktionen ... alles das halt.

.. obwohl ich vorhin noch überlegt hatte, ob ich mal so ne "Let's putz!"-Gruppe hinbekommen könnte.. das finde ich so vom Ansatz her ne gute Sache. Und meine Umgebung zu entmüllen fände ich definitiv gut.

Also mach ich bestimmt mal - im Notfall allein...

... aber diese Fastenaktion?!

Uah. *ächz*

Einerseits finde ich das spannend ... andererseits bin ich schon völlig erschöpft, wenn ich nur drüber nachdenke!

Und so ganz eingängig ist es mir auch grad nicht - aber so nen Fastenkalender bestellen mag ich nun auch wieder nicht (hab ja eh schon zu viel Krempel rumliegen).

Irgendwie scheine ich zur Zeit nur bereits vorgekaute Speisen verdauen zu können...

Also "herkömmliches" Fasten, so mit ohne Alkohol oder so, ist mir derzeit sympatischer.
.. na gut. Das fällt mir ja auch nicht weiters auf *hahaaa*

Das ist, wie wenn ich mir verbiete, in den Whirlpool zu liegen für 7 Wochen .. ist jetzt auch nicht soooo schwierig für mich.

Hm ... also mangels Durchblick und Lust, nen Kalender zu bestellen und mich da "durchzuwurschteln" findet das diesjährige Fasten wohl ohne mich statt...

Schade irgendwie.

Gimme Five - heute mal ganz simple!

Mittwoch, 13. Februar 2008

Wetterbeschäftigungen

Was ist die perfekte Beschäftigung bei…

1. ... Sonnenschein?

auf der Couch liegen und Fernsehen.


2. ... Regen?

auf der Couch liegen und Fernsehen.


3. ... starkem Wind?

auf der Couch liegen und Fernsehen.


4. ... Gewitter?

auf der Couch liegen und Fernsehen.


5. ... Schnee?

auf der Couch liegen und Fernsehen.



Hää?! ... wie kommt ihr drauf, dass ich grad ne lustlose, passive Phase hab? *erstauntguck*

Dienstag, 12. Februar 2008

Antworten suchen

.. das verlangen diese Gimme Five!!

Mittwoch, 23. Januar 2008

Antworten statt fragen!

Denkt euch heute mal die passenden Fragen zu den untenstehenden Antworten aus.


Aller guten Dinge sind... ?

1. Drei.


Wann sehen sich Schnüggel und ich meistens?

2. Am Wochenende.

Über welches Thema muß ich schon seit Jahren immer viel mehr hören, als mich eigentlich interessiert?

3. Fußball.


Wer hat mich auf die Welt gebracht?

4. Meine Mutter, wer sonst??


In welchem Land war ich, als ich das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen mein Urlaubsland angeschaut habe?

5. Schweden.

Passend, was die Sterne heute sagen...

Tiefe Einsichten



Während einiger Wochen gültig: Zu dieser Zeit tun Sie gut daran, Ihr Innerstes zu erforschen und sich Ihrer eigenen Wahrheit zu stellen. Auf vielen Wegen gelangt Ihr Verstand jetzt nahe an tief liegende psychische Bereiche, die Ihnen normalerweise verborgen bleiben. Diese Zeitqualität signalisiert oft Unterhaltungen und intellektuelle Begegnungen von intensiver Wirkung, die Sie tief in Ihr eigenes Wesen führen und Ihre Ansichten, vielleicht sogar Ihre ganze Denkweise verändern. Sie gelangen jetzt zu tiefen Einsichten, vielleicht auch über die Sterblichkeit des Menschen. Wenn Sie diesen Dingen etwas Aufmerksamkeit widmen, behalten Sie Ihr Leben im Griff. Es ist eine gute Zeit für Verhandlungen über Finanzen und Besitz, besonders über einen Besitz, den Sie in einer Partnerschaft teilen. Vermeiden Sie es, Dinge über Bord zu werfen, die Sie vielleicht noch einmal brauchen könnten.

von astro.com

.. also finde ich zumindest.

Naja ... das mit dem "Dinge über Bord werfen" ist ja eh nicht so meine Meisterkategorie.

Auch wenn ich schon wieder (GOTT SEI DANK!) zwei Dinge über eBay verkauft hab ... okay. Wenn ich sie dann auch mal nach Auktionsschluss bezahlt bekomme *grins*

Heutiger Erfolgsspruch:

"Mann muss seinen Job lieben,
denn nur dann leistet man wirklich gute Arbeit und man darf nicht aufgeben."

Donald Trump


Vom Lesen zum TUN:
Ja, so einfach ist es, wenn man den Sinn in seiner Arbeit gefunden hat. Wenn man noch nicht so weit ist, gibt es einen Menschen, der Ihnen helfen kann und es auch tun wird: Sie selbst. Fangen Sie an, den Sinn in Ihrer Arbeit zu suchen und setzen Sie sich eigene Ziele. Sie werden sich wundern wie leicht alles wird, wenn Sie es wollen und dann auch tun.

Auch wenn ich fürchte, dass das erste "Mann" ein Schreibfehler ist, finde ich den Spruch gut.

Und interessanterweise laufen mir in letzter Zeit gehäuft irgendwelche "Job lieben, dann ist man erfolgreich." und ähnliche Sprüche übern Weg.

Scheint wohl die Zeit reif für irgendwas zu sein.

Naja .. *schulterzuck*

Ich für meinen Teil habe derzeit eine ziemlich passive Phase.

Ich unternehme wenig. Mein Kalender ist relativ leer (zumindest unter der Woche) und Termine stressen mich auch zunehmend. Ich entwickle eine immer stärker werdende "Terminallergie".

Das Daheim rumhocken ist allerdings auch keine wirkliche Entspannung.

Irgendwie läuft grad alles sehr unrund und ziemlich unbefriedigend. Ich fühle mich ziemlich neben mir. Oder so was. Also auf jeden Fall nicht wohl und gut.

Mein Gewicht steigt immer mehr. Meine Fressattacken .. tja, also irgendwie find ich sie gar nimmer soo schlimm. Vielleicht sind sie das nimmer. Vielleicht hab ich mich aber auch dran gewöhnt. Ich weiß es nicht. Mir fällt es langsam sehr schwer mich einzuschätzen.

In mir drin ist eine tiefe Unzufriedenheit, Traurigkeit, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit.

Früher hatte ich sehr oft das Gefühl, auf Vollgas und Bremse gleichzeitig zu stehen ... inzwischen hab ich das Gefühl, der Druck aufs Gaspedal hat nachgelassen. Dieses Stillstand-Gefühl ist aber auch sehr unbefriedigend.

Ich weiß nicht mehr weiter - die Gedanken drehen sich irgendwie immer im Kreis.

Wenn überhaupt eine Tendenz da ist, dann eine Art Abwärtsspirale.

Und eine Art bodenlose Resignation.

Ich hab das Gefühl, alle Möglichkeiten schon ausgeschöpft zu haben. Ich sehe nicht mehr drüber raus.

Manchmal weiß ich nicht, was real ist und was "Fiktion".

Hab ich ne Essstörung?
.. oder übertreibe ich?

Hab ich Depressionen?
.. oder übertreibe ich?

Hab ich womöglich ADS?
Die Symptome kommen teilweise hin!
... oder bin ich einfach nur chaotisch und unendlich faul, weil ich nichts auf die Reihe bekomme?

Oder ergibt eins das andere?

Oder hab ich eigentlich nichts, außer nem schlechten Selbstwertgefühl, nem Job, der mir keinen Spaß macht, ner Beziehung, die nicht ganz optimal ist .. ja, und vielleicht einfach nen Hang zur Hypochondrie oder dazu, keine Verantwortung für mich und mein Leben übernehmen zu wollen?!

Bin ich behandlungsbedürftig?
Wirklich behandlungsbedürftig?
Womöglich mit Medikamenten und Therapie und Kur und so..

.. oder einfach nur bodenlos faul mit ner starken Tendenz, die Verantwortung abzuschieben?

Ich weiß es nicht.

Ich finde keine Antwort, drehe mich im Kreis und fühle mich langsam immer mehr, als werde ich verrückt.

Zumindest in den schlechten Phasen.

In den guten Phasen (die es ja durchaus auch gibt) erscheint mir der Gedanke, dass ich es nicht allein schaffen könnte mehr als lächerlich. Nach dem Motto:
Ach was! Alles machbar, Frau Nachbar .. mach hinne!
Arschbacken zusammenkneifen und los gehts!


Dann erscheint es mir mehr als übertrieben, wenn ich darüber nachdenke, mich einweisen zu lassen ... und das blöde Gefühl, dass mir die Woche Urlaub auf Gomera auch nur kurzfristig geholfen hat, verdränge ich dann lieber. Weil dann wird mir mulmig. Sehr mulmig.

.. und schon fühle ich mich wieder verrückt und behandlungsbedürftig.

Ein Teufelskreis!

Sch*!


Schnüggel meint ja, wenn ich nen anderen Job hätte, einen der mir Spaß macht, würde das viel bewirken. Er sieht das als die Wurzel allen Übels.
.. ja, er hat natürlich recht. Wenn ich nicht jeden Tag die meiste Zeit des Tages mit Widerwillen leben würde, könnte sich das durchaus positiv auswirken.

Er übersieht aber gerne den Aspekt, dass ich in unserer Beziehung auch nicht wirklich glücklich bin. Das schiebt er gerne auf meine "Gesamtunzufriedenheit".

Tja - und dass ich im tiefsten Grunde meines Herzens keinerlei Lust mehr auf IRGENDEINE berufliche Veränderung hab, weil ich einfach nur GANZ raus will, mein wirklicher beruflicher Veränderungswunsch "Mutter" ist, ja, das hofft er vermutlich weg schieben zu können, indem er die Lösung des Schlamassels in einem Job, in dem ich aufgehe, sucht.

Ach .. zum Kotzen.

Irgendwie geht's nicht vorwärts und nicht rückwärts.

Ich hab das Gefühl, es kann sich nichts verbessern ... nur verschlechtern.

Also sollte ich vielleicht einfach schauen, dass ich mit dem Ist-Zustand zurecht komme, nein, noch mehr: Mich ihm voll hingeben.

Schließlich ist Hingabe eine Sache, die Glück verursachen kann..

Und irgendwie schließt sich der Kreis wieder zum heutigen Erfolgsspruch.

Montag, 11. Februar 2008

Wieder gesundet..

.. so weit das mein allgemein gestörter Zustand halt zulässt.

Na auf jeden Fall bin ich wieder im Büro.

Schon mal was - oder so.

Freitag, 8. Februar 2008

Zusammenhänge, die ich niemals erahnt hätte..

Grad hab ich mein Mailfach geöffnet - Werbung von Amazon ... mal wieder *Augenroll*

Eine Fitness-DVD wollen sie mir dieses Mal andrehen... ja, ja, schon klar...

Wollte grad löschen, als ich im Augenwinkel grad noch was lese, was mich stutzen lässt.

WAS steht da?

... ich fass es kaum, aber da steht tatsächlich:

Liebe Kundin, lieber Kunde!

Kunden, die Böhse Onkelz - Vaya con tioz (4 DVDs) oder andere Filme in der Kategorie Box-Sets > Dokumentationen gekauft oder bewertet haben, haben auch Cindy Crawford - Fitness Total (3 DVDs) als DVD gekauft. Daher freut es Sie sicher, dass Cindy Crawford - Fitness Total (3 DVDs) am 12. Februar 2008 erscheint. Bestellen Sie jetzt Ihr Exemplar vor!

Cindy Crawford - Fitness Total (3 DVDs) Cindy Crawford - Fitness Total (3 DVDs)
Cindy Crawford
Preis: EUR 17,95

Erscheinungsdatum: 12. Februar 2008






Amazon hat also festgestellt:

Die Fans der böhsen Onkelz stehen auf Fitness-DVDs mit Cindy Crawford ....

Das haut mich irgendwie um!

Ich schmeiss mich fast weg, wenn ich mir vorstelle, wie so ein tätowierter Kerl wie ein Schrank in seinem Wohnzimmer vor dem Fernseher rumhüpft, von Cindy Crawford auf dem Bildschirm angefeuert...*prust*


... na damit ist der Ruf als "harte Kerle" ja wohl endgültig widerlegt!

Donnerstag, 7. Februar 2008

Mal wieder online..

Ja, heute schalte ich auch mal wieder den PC ein.

Und unter anderem ist mir folgender Erfolgsspruch des Tages entgegen gepurzelt:

"Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus."
Siddhartha Gautama
Vom Lesen zum TUN:
Solange wir leben wird es immer wieder das eine oder andere Problem geben. Probleme sind dazu da, dass wir sie meistern, nicht dazu uns über sie zu ärgern.

Das ist nett...

Probleme sind nicht dazu da, dass wir uns über sie ärgern, sondern, dass wir sie meistern.

Tja - das sehe ich oft nicht so. Ich lasse mich schnell von allem Möglichen ärgern, was an Problemen so auftaucht ... oder ich ignoriere es, wenn ich mich überfordert damit fühle. Zum Beispiel meine Wohnung und deren Unordnung. Oder, dass seit ner guten Woche mein Wohnzimmer licht nicht mehr funktioniert. Als ich es Anfang letzte Woche mal eingeschalten hab, wars *batsch* aus. Nein, es können nicht 5 Lampen auf einmal kaputt gegangen sein, sagt mir der Verstand - und da in der restlichen Wohnung noch Strom ist, liegt es nciht an der Sicherung. Es muß die Lampe sein ... und das ist mir grad echt ein zu großes Problem,. als dass ich das Gefühl hab, es bewältigen zu können. Also lebe ich seitdem mit meinen Deckenflutern im Wohnzimmer ... geht auch.

Der nächste Erfolgsspruch hat übrigens gleich mal einen drauf gesetzt:

"Wer die Auswirkung seiner Gedanken auf sein Unbewusstes erkannt hat, der weiß, dass sein Gedankenleben nicht mehr gedankenlos vor sich gehen sollte. Er wird sich Gedanken über seine Gedanken machen."
Emile Coué
Vom Lesen zum TUN:
In unser materiell geprägten Welt prüft man Verträge und schriftliche Formulierungen meist sehr genau und macht sich oft keine Gedanken über seine eigenen Gedanken. Bekanntlich können Gedanken uns krank und mutlos machen aber natürlich auch das Gegenteil davon. Denken sollte man können.

Ja, ja .... klar. Ich kenn die Auswirkungen der Gedankenauf mein Unterbewußtes.. Und: Ich denke, ich schaff das alles nimmer - also schaff ich es auch nicht und es kommt mir wie ein riesenhafter Berg an Unbewältigbarem vor.

Also der Spruch nervt mich wegen Klugscheißerei und erhobenem Zeigefinger - und dringt deswegen nciht besonders tief, sondern wird gleich mal "rausgefiltert".

Da aller guten Dinge drei sind ... nein, lag wohl eher daran, dass ich ja schon länger nimmer online war ... na wie auch immer, auf jeden Fall gabs heute drei Erfolgssprüche für mich und der dritte rundet irgendwie ab:

"Das Glück ist im Grunde nichts anderes als der mutige Wille, zu leben, indem man die Bedingungen des Lebens annimmt."
Maurice Barrès
Vom Lesen zum TUN:
"Es ist wie es ist." Warum lehnen wir innerlich manchmal bestimmte Situationen ab anstatt sie einfach so zu akzeptieren wie sie sind? Wenn wir sie annehmen, können wir entweder darüber lachen oder uns überlegen, was wir daraus lernen können. Das Leben ist zu kurz, um sich auch noch selbst zu ärgern.

Vielleicht ist mein Umgang mit der kaputten Lampe auch einfach ein Akzeptieren und Annehmen der Situation - und kein Ignorieren?

Was lerne ich? ... die Lampe repariert sich nicht von allein.

Ach ... irgendwie alles Mist.

Und wenn ich nur mal einen minimalen Gedankenblitz an das Gewicht, dass heute früh auf der Waage war, verschwende, weiß ich auch, warum ich so eine super shlecht Laune hab ... das ignoriere ich echt lieber.
Leider tuns meine Hosen nicht.




Montag, 4. Februar 2008

Barbarella geht auf SAFARI!!!!

*juhuuuu*

.... was hatte ich mich doch geärgert, als ich bemerkt hab, dass ich Michael Mittermeier verpasst bei uns hier in Stuttgart hab! *grummel*

Schnüggel meinte zwar,wir könnten ja nach Zürich gehen - aber da hatten wir doch schon die Stand-Up-Show gesehen und die war ja fast komplett schon Safari gewesen ... also wollte ich das nciht nochmal in der Schweizer Variante sehen, sondern in der deutschen.

Aber jetzt grad, als ich beschlossen hab, zu schauen, wo sonst noch in der Gegend gespielt wird und mich mit dem Gedanken anfreundete, die Show in Karlsruhe oder Freiburg anzuschauen (was bestimmt doppelt hart gewesen wäre, weil in der Show eh schon über Schwaben abgelästert wird ohne Ende und das dann in Baden ganz bestimmt besonders ausgetrampelt wird und ich diese badische oftmals extrem-Schwabenfeindlichkeit eh zum Kotzen finde ... meiner Meinung nach sind wir EIN Bundesland: BADEN-WÜRTTEMBERG! ... hab aber leider schon oft erlebt, dass das von anderen nicht so gesehen wird), ja, da hab ich entdeckt:

ZUSATZSHOW IN STUTTGART!!!

*JUBEL*

... ich hab die Karten schon bestellt ... Schnüggel hat einfach nicht schnell genug geantwortet ... wird schon Zeit haben, der Gute *kicher*


... so - ich such jetzt mal den Tropenhelm *dumdidum*

Also heute kann mir glaub nix mehr den Tag versauen! *grins*

Ach ja ... Vorfreude ist die schönste Freude *strahl*

Sonntag, 3. Februar 2008

Staubfrei!

Neulich sah ich beim Tierhändler ein neues Einstreu ... staubfrei sei es, hieß es. Und da ich schon immer Mitleid mit meinen Mausis hatte und fand, dass so ein Einstreu ne ziemlich staubige Angelegenheit ist, hab ich das Staubfreie mal probiert.

Was soll ich sagen?

Ich bin begeistert!

Das Terrarium glänzt vor sich hin ... und ich hab irgendwie das Gefühl, dass dass auch noch in ein paar Tagen so ist (also vom Staub auf den Scheiben her gesehen), wenn die Mausis kräftig drin rumgebaut haben.

Die wirken auch ganz fröhlich (okay, das wirken sie immer *grins* - besonders, wenn sie alles neu hinbuddeln).

Na ich finds auf jeden Fall echt klasse ... empfehle ich jedem Kleintierhalter, so nen staubfreien Streu ... den Nasen der Mausis kanns auch nur gut tun!

... nee, mein altes Streu verwend ich nimmer! Das spende ich gleich nachher dem Tierheim. Für Terrarien ist es ungeeignet - aber bei Käfigen ist es ja nicht so schlimm, wenns staubt,geht ja raus.

Samstag, 2. Februar 2008

Briefstapel

Kennst Du das Gefühl, Dich erdrückender Papierberge?

Ich meine jetzt gar nicht, was sich so in Kisten, Ordnern und Schränken bei mir verbirgt *grusel* - nein, mir genügt derzeit schon komplett, was aus meinem Briefkasten quillt.

Ich hab keine Ahnung, wie lange ich meine Post nimmer geöffnet habe - schätzungsweise zwei Wochen oder so. Vielleicht auch ein bißchen länger.

Was ein Glück, dass ich bei dieser Werbungsstatistik-Aktion mitmachen - seitdem ertrinke ich ja zumindest nimmer so in Werbekrempel ... aber auch die Sache mit den Briefen wird langsam gruselig.

Ich hab imemr wieder mal solche Phasen, in denen ich einfach keine Lust habe, meine Post auf zu machen ...

Inzwischen stapeln sich bestimmt 20 freundliche oder auch weniger freundliche Briefchen bei mir ... was heißt stapeln? Ich stapel ja immer ein paar Briefe wo anders. Also sinds mehrere Häufchen - und vermutlich werde ich die letzten Briefchen irgendwann in 5 Jahren dann wieder finden. Ungeöffnet.

*ätz*

Okay - ist zwar doof, aber ich glaub wirklich wichtiges entgeht mir im Moment noch nicht - und ich vermute, dass ich allein schon durch das hier jetzt schreiben (und damit Bewußtmachen des Dilemmas) vermutlich den ersten Schritt getan hab, dass ich bis Montag die blöden Briefe geöffnet hab (oh, ich HASSE Briefe von Versicherungen und so nen Bullshit!)

... naja - da ich mich langsam besser fühle, werde ich mich wohl erstmal dran machen, die Werbung aus zu sortieren - und dann irgendwann heut oder morgen (oder übermorgen) die Briefe öffnen....

..... *ääääääääääätz*

Freitag, 1. Februar 2008

Gute Entschuldigung..

Zum Glück muß ich mich dieses Jahr nicht mit irgendwelchen Kostümen und so nem Zeug rumärgern - ich hab ne gute Entschuldigung, bei dem ganzen närrischen Treiben dieses Jahr außen vor zu sein:

Ich bin bis Mittwoch krank geschrieben.

Nachdem es nämlich gestern immer schlimmer, statt besser wurde und ich auch noch Fieber bekam, dachte ich, es wäre schon besser, heute mal zum Arzt zu gehen ... die meint zwar, bis Mittwoch würde nicht ganz langen, aber ich möchte Donnerstag an der Tanke arbeiten, also hab ich vor, bis Donnerstag wieder gesund zu sein. Punkt.

Jetzt muß ich nur noch Schnüggel klar machen, dass ich am Wochenende meine Ruhe möchte - und dann kann ich jetzt fünf Tage durchschlafen und gesund werden..