Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Freitag, 27. Februar 2009

Bin ich böse?

Des Abends höre ich ganz gern mal Radio - besonders, wenn ich mit dem Auto irgendwohin fahre..

Leider nervt mich bei meinem oftmals bevorzugten Sender SWR3 in den Abendstunden der Moderator ziemlich..

Also, nicht, dass er blöde, hirnlose Sprüche reißen würde oder so - nein, so allgemein macht er nen netten Eindruck .. ich kann aber seine Art zu sprechen nicht ab!

Der NÄSELT!

.. der hört sich an wie Paul Panzer - und der nervt mich auch wahnsinns mit seiner Näselei (neben seinen bescheuerten Anrufen)!

Ich meine - jetzt mal ehrlich:

Wie kann man einen NÄSELNDEN MODERATOR einstellen?

.. das ist wie ne Ballerina ohne Beine - oder im Rollstuhl!

Okay, das gibts garantiert auch (heutzutage gibts ja nichts, was es nicht gibt) - sowas ist dann aber auch eher für ein Publikum, was darauf vorbereitet ist - und nicht, wenn man so ganz unvorbereitet in n ganz normales Ballett geht und dann werden mal einfach alle Ballerinas reingerollt....

Kann man den nicht in der Nacht moderieren lassen - wenn eh keiner zuhört??

Naja .. auf jeden Fall hab ich heute zufällig mal NICHT im Auto gesessen, als ich den Typen gehört hab - sondern am PC.
.. und jetzt hat SWR3 ne Mail von mir - in der ich meine Unzufriedenheit mit dem Nasenbär kund tue.

Ist das garstig?
.. vielleicht.

Aber das mußte jetzt einfach mal gesagt werden! So!

Schult-ar nur der Boss-a-nova?

.. nein, ich kann nicht den Bossanova beschulterigen, dass mir seit n paar Tagen wieder die rechte Schulter schmerzt.

Eigentlich kann ich gar keine richtig Schuldzuweisung vornehmen *hmpf*
.. doch schon - ich war ja seit letzten Donnerstag dreimal im FitnessCenter - hab aber mit abnehmendem Gewicht und Intensität alles gemacht, was mit Armen und Schultern zusammenhängt - ja, gestern hab ich sogar einzig zwei Geräte im Milonzirkel als Geräte, bei denen man nicht die Beine einsetzt, gemacht und da auch die Gewichte sehr reduziert.

Okay, schon beim Aqua-Fitness hab ich ja hin und wieder n bißchen meine Schulter bemerkt ... aber trotzdem:

Das kann doch wohl nicht wahr sein!

Ist doch Kacke!

.. ja KLAR, hab ich was gemacht ... aber doch nicht irgendwas, was völlig unerlaubt wäre - ich möchte doch bitte langsam meine Schulter mal wieder n bißchen belasten können.

*grr*


Ich glaub, ich werd jetzt meine eigenen Tipps mal beherzigen - und heute Nacht wieder mal die gute alte Pferdesalbe Gold verwenden.. Kann zumindest nicht schaden.

Projekt 52 - Bewegung


08/2009
- Bewegung -




Interessant, ich komme in den letzten Tagen echt in Bewegung.
War schon ein paar Mal im Fitness-Center, hab den Crosstrainer abgestaubt und das Trampolin von seinem Kellerdasein befreit.

Na denn - let's go for it!

Donnerstag, 26. Februar 2009

Wundersamer Schnüggel!

(Barbarella rennt mit Schnüggel telefonierend suchend in der Wohnung rum)

Barbarella:"So ein Mist - ich finde mein Headset nicht! Schnüggel, weißt Du zufällig, wo mein Headset ist?"
Schnüggel(sinnierend):"Hm, also am Sonntag hast Du es im Wohnzimmer abgezogen - es müßte im Wohnzimmer sein.."
Barbarella (stürzt ins Wohnzimmer) (freudig):"Oh, tatsächlich - da ist es! Suuuper .. Mensch Schnüggel, das ist ja unglaublich, wie Du das mal wieder gewußt hast!"

... echt witzig!

Da weiß mein Freund in der Schweiz mal wieder besser, wo mein Zeug liegt, als ich!

Das beweist:

Ich bin nicht einfach nur chaotisch -
ich spiel in der Chaotinnen-Oberliga *hihi*

Mittwoch, 25. Februar 2009

Sauer macht lustig?!

Also ich weiß nicht, ich hab in letzter Zeit wieder extrem schlimme Stimmungsschwankungen - und zwar leider tendenziell oft nach unten. Okay, ich habe (zum GLÜCK!) auch durchaus mal fröhliche Zeiten - allerdings empfinde ich trotzdem, dass ganz schön viel Saures dabei ist - und zwar OHNE lustig.

Ich hab mich heute also mal wieder auf die gute alte Base besonnen - und überhaupt:

Ich werde mich nun wieder basenreich (oder zumindest säurearm) ernähren - das muß dann doch auch nen merklichen Unterschied machen!

*seufz*

Allein motivieren ist echt schwierig. Eine Mitstreiterin (oder auch mehrere) wären echt hilfreich, denn im Prinzip läuft das auch wieder auf ne Ernährungsumstellung und ein Bewegungsplus raus, was ich da vorhabe - und das wird ja dann auch (hoffentlich!) die Stimmung heben.

*seufz*

Ach Menno - irgendwie kotzt mich alles an.

Ich fühle mich langsam nur noch wie ein langweiliger Maul-o-mat!

Konzentrationsschwierigkeiten

Konzentration ist „aktive, interessenbedingte Aufmerksamkeit“. (Quelle: Meyers Online Lexikon)

.. aber konzentrieren ist für mich grad irgendwie nicht drin.

Dauernd bin ich mit den Gedanken wo anders, flippe von hier nach da - nichts bekomme ich auf die Reihe.

Zwar hab ich eine tolle Seite zum Thema Konzentrationsschwierigkeiten gefunden .. das hilft mir allerdings nichts.

Ich kann mich nicht genug konzentrieren, die Seite auch wirklich durch zu lesen!
Dabei steht da gar nicht seitenweise Gelaber, wie das auf so Seiten sonst oft der Fall ist.

.. aber irgendwie schaffe ich es nicht lange genug eine aktive Aufmerksamkeit aufzubringen - vielleicht interessiert mich einfach alles zu wenig?!

So n Mist!

Dienstag, 24. Februar 2009

Narri-Narro!

... so - damit hab ich dem heutigen Faschingsdienstag genüge getan .. und jetzt zum eigentlichen, was ich schreiben wollte:

Der heutige Erfolgsspruch des Tages:

"Klammere dich nicht an das Problem, wenn du die Lösung suchst."
Michael Marie Jung

Vom Lesen zum TUN:
In jedem Problem ist bekanntlich bereits die Lösung enthalten, aber wenn wir uns über das Problem ärgern oder uns gegenseitig bemitleiden, halten wir das Problem fest. Erst wenn wir es akzeptieren - es ist, wie es ist - und damit loslassen, fangen wir an nach Lösungen Ausschau zu halten. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig zu wissen: Je mehr Probleme es gibt, um so mehr Chancen für neue Ideen warten darauf gelöst zu werden. Chancen sind potentielle Arbeitsplätze für kreative Köpfe.

(aus dem Newsletter der Erfolgsakademy)

... na das hört isch doch ganz gut an!

Und entspricht auch im Wesentlichen den Sprüchen "In jedem Dicken steckt ein Dünner, der raus will" und "Ordnung wird aus dem Chaos geboren." .. sehr beruhigend.

.. und irgendwie lehnt sich meine Helga da mit einem fetten Gähnen zurück - wissend, dass dann eh nix passiert .. weniger beruhigend!

Montag, 23. Februar 2009

Bewegung tut gut!

Bin stolz auf mich - war grad im Fitness-Center!

... wurde auch Zeit, schließlich zahle ich seit diesem Monat auch den Beitrag ;o)

Ja, aber ich stelle fest, meine Schweinehündin ist am willigsten, wenn ich so ein / zwei Stunden, bevor das Fitness-Center schließt noch hingehe.
(insbesondere, wenn ich ihr die Alternative "daheim bleiben und aufräumen" stelle - und wieder mal funktioniert das Prinzip "kleinstes Übel" hervorragend!)

Ja, meine Helga und ich kommen gut damit zurecht, wenn wir uns drauf einigen, dass wir nur mal eben für ne dreiviertel Stunde oder so ins Fitness-Center gehen.
.. und mit Hin- und Zurücklaufen (jeweils ne Viertelstunde) finde ich, ist das doch ein gutes Training :o)

Die Zukunft des Datens

gefunden bei Hasenfarm

Wie geil ist DAS denn?! *kugel*
.. wäre ja ne praktische Neuerung in der Zukunft - da muß sich Frau nimmer mit irgendwelchen Idioten rumärgern *kicher*

Was sagen die Sterne?

Ihr persönliches Horoskop für den 23. Februar 2009

Mit Venus und Mars steht der heutige Tag unter amourösen und erotischen Vorzeichen. Deshalb sollten Sie weder Ihren Gefühlen noch Ihren sexuellen Bedürfnissen Zwang antun. Allerdings wäre es empfehlenswert, etwas sanfter auf Tuchfühlung zu gehen. Die Sterne setzen nämlich den verführerischen Schwerpunkt auf Zärtlichkeit und Romantik.
von yahoo.de

Ha-Haaaaa!
.. die Sterne sind heute echt Spaßvögel! *genervtguck*

Zu früh gefreut.

Tja, das war ja dann mal wieder ein Schuß in den Ofen, die Sache mit der Fritz!Box.

Nein, ich bekomme KEIN Austauschmodell zugesendet. Ich habe am Samstag nen Anruf bekommen (auf den Anrufbeantworter, blöderweise!), dass ich zuerst MEINE Fritz!Box an die schicken soll, damit sie schauen könne, was die hat und die mir DANN eine andere schicken.....

......

Jetzt hab ich langsam aber echt keine Lust mehr.

Meinen die echt, ich schicke da jetzt meine Fritz!Box mal einfach in der Weltgeschichte rum?! Weil auch wenn ich nicht grad ein problemloses Internet habe, habe ich zur Zeit wenigstens Internet!
.. und wenn ich die Box jetzt abschicke habe ich vermutlich monatelang NICHTS.

Kotzt mich das an - und ich dachte, das Drama würde mal endlich zu einem Happy End finden.

.. aber geht ja nicht.

Liegt ja schließlich in der Natur von Dramen, dass sie eben KEIN Happy End haben........ *grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*

Freitag, 20. Februar 2009

Es war einmal und ist wieder...

Früher hatte ich mal eine Pinnwand.

.. die wurde vor Kurzem gelöscht.

Tja - und nun, nun hab ich sie wieder.



Also:

Ich kanns noch gar nicht glauben..

.. ich bin bei der Hotline durchgekommen!

Ich bin durchgekommen - unter meiner Kundennummer ist jemand anders gespeichert (warum?! mir wird immer meine angezeigt?!) .. und ich wurde als Kunde gefunden. Mit ner anderen Kundennummer - aber egal.

Hauptsache gefunden - und meine mir zugesicherte Fritz!Box, die ausgetauscht werden soll, ist irgendwo im System hängengeblieben.
.. die wird jetzt freigegeben.

Ich bin körperlich und seelisch völlig geschafft, kann es noch gar nicht glauben, dass ich an der Hotline mit einem MENSCHEN verbunden wurde und der mir auch noch ernsthaft weiterhelfen konnte (so sieht es im Moment zumindest aus).

.. ich bin echt richtig erschöpft, jetzt wo sich die ganze Telefonanspannung langsam legt.

*tiefdurchatme*

Wahnsinn.

Ich bekomme eine neue Fritz!Box - es wird endlich wahr! *garnichtglaubenkann*

Ich fühle mich richtig benebelt und nahezu neben mir stehend.

Donnerstag, 19. Februar 2009

Basler Leckerli - das Kollegenschmeckerli!

Nach nur zwei Monaten hab ich es endlich geschafft:

Heute konnte ich den Kollegen die
original
Basler Leckerli präsentieren!


Bild: de.wikipedia.org

Darauf waren die Herrschaften ja teilweise schon ne ganze Weile gespannt (irgendwann in der Adventszeit hatten wirs mal davon *pfeif*) - ja und mein einer Kollege guckte so verzückt nach dem Genuß des ersten Leckerli, dass ich ihm spontan anbot, ihm auch mal ne Tüte (oder zwei, oder drei) mitbringen zu können, was er mit begeistertem Nicken und dem Verzehr eines weiteren Leckerli beantwortete.

*freu*

.. freut mich! Denn meine Kollegen können ein ganz schön wählerisches Volk sein *lach*

Ja, und überhaupt ist es in letzter Zeit hier im Büro irgendwie eine nette Athmosphäre.

Ich schieb das ja zum Teil auch auf den Praktikanten. Es ist einfach nett, mit ihm ein paar Worte zu wechseln, wenn man im Vorzimmer ist - und außerdem kommt es auch mit meinem Chef zu interessanten geschäftlichen Diskussionen. Mit meinem Chef habe ich zu einem teilweise scherzhaften Ton gefunden - ja, auch die Kollegen scheinen derzeit nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und in diesem Klima ist es doch schon viiiel freundlicher und heller, als es auch schon war.

Na wunderbar :o)

.. und nicht nur, aber auch, Leckerli sei Dank ;o)

Wie geil ist DAS denn?! *pruuuuuuuuust*


Bild: nichtlustig.de

.. oh, ich liebe nichtlustig.de!!!

Surreal

Manchmal erscheint mir das Leben irgendwie seltsam und unrealistisch, rätselhaft und undurchschaubar.

Zum Beispiel, wenn mein Telefon über Nacht wieder eine Anzeige auf dem Display hat.

Also ähnlich wie der plötzliche Wegfall der Anzeige, ist nun die Anzeige wieder da.

Irgendwelche Gründe?

.. nein!

Zumindest keine ersichtlichen!

Das Einzige, was ich sagen kann, ist:

Als die Anzeige weg war, stand das Telefon den ganzen Tag in der Ladeschale - als die Anzeige wieder auftauchte, lag das Telefon die Nacht über neben mir im Bett.

*hmpf*

.. das ist aber jetzt nicht unbedingt ein technisch logisch fundierte und nachvollziehbare Begründung, wie ich finde.

Außerdem hasse ich es, das Gefühl haben zu müssen, dass jederzeit mein Display mal für zwei Tage ausfallen kann und dann wieder irgendwann da ist!

Verflixt!

.. gestern Abend hatte ich tatsächlich dann noch nen Fressanfall.

Ob die Schokolade echt den Schalter wieder umgekippt hat?

Mist!

Mittwoch, 18. Februar 2009

Rückrufaktion

Okay - hiermit rufe ich meine Behauptung, dass ich mich mit Schokolade zurückhalte (Zitat: "Naschereien weglassen, Fressanfälle umschifft,") offiziell zurück.

Der Grund dafür ist lila und macht "Muh":


(Foto: Milka)

Gott sei Dank reizt mich die Ski-Gaudi ja null ..
der Snowboard-Fun wäre durchaus nen Test wert ...
aber der Rodel-Spaß .. *genießerischaufseufz*
also der Rodel-Spaß ist (sagen wir es rund heraus) definitiv TÖDLICH!

Ich bin definitiv noch nicht soweit, dass ich "mal ein Stückchen probiere und den Rest dann jeden Tag eins esse".

.. obwohl im Moment tatsächlich noch ein Rippchen übrig ist.

Ich sitz ja aber noch n bißchen neben meiner Schublade... *gelüstigzurSchubladeschiel*

Ja, fass ichs denn?! *tob*

Jetzt hab ich seit zwei Wochen ein neues Telefon ... damit meinte ich, endlich meinem Telefonhorror zu entgegen zu wirken. Besonders, da mir auch eine neue Fritz!Box zugesagt wurde.

Meine Telefonverbindung rauscht nämlich nach wie vor ziemlich stark - und da der Telekom-Mitarbeiter ja festgestellt hat, dass es nciht an der Telefonleitung ins Haus rein liegt, muß es ja die Fritz!Box sein .. und mein Telefon war ja "zufällig" auch zur selben Zeit dabei, den Geist aufzugeben. Es ließ sich schlicht und ergreifend nicht mehr abheben. Ich konnte so lange und ausdauernd auf den Knopf drücken, wie ich wollte: Kein Freizeichen.

Mit meinem neuen Telefon war ich glücklich, glücklich, glücklich! *strahl*




Nicht nur, dass es hübsch aussah und gleich einen Anrufbeantworter mit drin hatte, zudem ist es auch (ganz wichtig!) strahlungsarm. Ja, sogar teilweise strahlungsfrei! Und das nicht nur (wie viele andere Modelle), wenn es auf der Station liegt, sondern auch, wenn es irgendwo liegt und nicht telefoniert wird! Perfekt für ein Mini-Chaötchen wie mich *hüpf*
.. abgesehen davon, dass mir die Geburtstagserinnerungsfunktion fehlte, war ich mit meinem neuen Telefon überaus glücklich - und ich kaufte mich zudem auch gleich noch ein Headset. Was eine geile Sache! Endlich konnte ich telefonieren und nebenher was tun, ohne mir den Hals zu verrenken *jubel*

Gestern Abend hatte der Jubel ein Ende.

Das Telefon hat keine Anzeige mehr im Display!

.. das Display wird zwar hell - aber das wars auch schon.

Da merkt man erst, wie sinnlos die ganzen Funktionen sind, wenn man nicht mehr sieht, was man grad macht *nerv*

Also irgendwie darf das alles doch nicht wahr sein!
.. wieso verreckt mir dauernd alles?!?

Insbesondere beim Punkt "Kommunikationsmittel" hab ich einen starken Verschleiß!

.. übrigens:

Die zum Austausch zugesagt Fritz!Box lässt auch auf sich warten.
.. auch da warte ich schon gute zwei Wochen - und auf meine Nachfrage beim Kundenzentrum kommt keine Antwort .. ist das zu glauben?! *fauch*

Manchmal beschleicht sich mir der finstere Verdacht, dass ich einfach keinen Kontakt zu meiner Außenwelt haben soll, kann .. will?!

... warum sonst verrecken gerade bei mir überproportional oft Handys, Anrufbeantworter, Telefone und Fritz!Boxen?!

Dienstag, 17. Februar 2009

Massenweise Krempel..

Manchmal kann ich es selbst nicht fassen:

Wo kommen die Massen an Zeug her, die sich bei mir eingenistet haben?
... und warum bin ich nicht willens und fähig, mindestens ein Drittel in große blaue Säcke zu stopfen und weg zu werfen. Oder zumindest zum Flohmarktzeug zu tun.
Okay, einiges ist ja schon beim Flohmarktzeug.

Trotzdem.
*grumpf*

In gewisser Weise fühle ich mich schizophren.

Einerseits kann ich den Krempel nicht hergeben - andererseits hätte ich ihn gerne los. Okay, oder zumindest Platz. Wenn ich allerdings an "Platz" denke, überfällt mich auch wieder ein ungutes Gefühl.

Platz? .. Pla-hatz? Ihich? ... hie-ier??

Wo bleibt denn dann meine Individualität?

Alle möglichen kleinen lustigen Sachen? Erinnerungen an Dinge, die waren?

Ich hab das Gefühl, mich selbst zu verlieren und aufzugeben, wenn ich an den Gedanken eines leeren Raumes denke, der meine Wohnung sein soll.
... extrem.

*seufz*

... manchmal, okay, ein bißchen öfter als manchmal, denke ich, ich hab irgenwie nen Sparren.

Ist es ein Wunder, dass mir loslassen und hergeben so schwer fällt, wenn ich dabei ein ungutes Gefühl hab?

Leider taucht grad was ganz anderes in meinem Hinterkopf auf:

Die CD




Schnüggel meint ja, ich sei kein Messie - nur etwas überdurchschnittlich unordentlich und chaotisch. Naja, so richtig beruhigend ist das trotzdem nicht.

Hm.

Okay.

Ändern kann nur ICH was.
.. so viel steht fest. Punkt.

Also fange ich mal mit n bißchen mentalem Training an:

  • bzgl. des Gewichtes
  • bzgl. der Ordnung

... zum richtig Aufräumen ist es ja heute schon ein bißchen zu spät (außerdem hab ich schon erfolgreich ein Buch gefunden, das ich verschicken werde - Hurra!)
.. und bzgl. des Gewichtes halte ich mich der Spur nach weiterhin an mein Schlank im Schlaf-Konzept. Zumindest fallen dadurch kleine Naschattacken zwischendrin komplett weg. Und auch abendliche Fressanfälle hatte ich schon ne Weile nimmer - hey, das ist doch schon ein super Erfolg! Okay, am Wochenende war eher nicht viel los, ich hab mich jedoch trotzdem entschieden, am Montag einfach weiter zu machen.
Abgesehen davon mach ich jetzt ja auch Aqua-Fitness. Heute schon das zweite Mal - und es macht wirklich Spaß! Und bevor ich mich dann jetzt niedermache, das ich zu wenig mache, werde ich mich lieber an dem erfreuen, was ich mache! Das ist nämlich auch was: einmal wöchentlich Aqua-Fitness, Naschereien weglassen, Fressanfälle umschifft, längere Strecken zu Fuß zurückgelegt.. z.B. abends nach der Arbeit noch so ne Viertelstunde heim gelaufen, statt den Bus genommen - ist doch auch was!

Und jetzt geh ich ins Bett. Fein schlafen (ist doch auch n Punkt für Schlank im Schlaf, nicht??) und vorher gibts ne Runde "Mentales Training" .. denn:

Gedanken schaffen Realitäten!

Wenn ich vom Kopf her schon schlank und ordentlich bin, braucht sich das nur noch im Außen materialisieren - und dafür wird mein Unterbewußtsein dann schon sorgen, wenn es erst mal weiß, was das Ziel ist :oD

War noch alles vor kurzem schön weiß ..

.. ists jetzt vorbei mit der glänzenden Pracht..




Es regnet ~ Nena ~ ? (Fragezeichen)

Montag, 16. Februar 2009

Nur mal so...

.. als kleines "Suchbild":

Fällt zufällig irgendjemand etwas an diesem Bild auf?

Projekt 52 - Monster unter'm Bett


07/2009
- Monster unter'm Bett -





"Monster unter'm Bett - weia, was ne schwere Aufgabe!"

So mein erster Gedanke. Welch Irrtum!

Dieses furchterregende Monster unter'm Bett beschert mir jede Menge Qualen und Ängste - ja, es erzeugt bei mir im Handumdrehen den schwersten Horror! *uaaaaaaaaaaaaah*

Sonntag, 15. Februar 2009

Hör mal, wer da flucht..

Aus meiner Küche tönen die schönsten schyzerdütschen Flüche: Schnüggel bringt die Fußleisten an - und das ist ein schöner Sch*...

Was bin ich froh, dass ich ihn hab - ich hätte schon längst die Küche kurz und klein geschlagen vor Wut, weil diese PVC-Fußleisten anbringen ist wirklich ein Mist.

.. aber ich wollte es ja gerne so, dass es bestmöglich aussieht - also das tut es dann mit Gewissheit (wenn es erstmal gemacht ist) *lächel*

Ich bin sowas von genervt!

Meine Wohnung geht mir sowas von tierisch auf den Sack (dabei hab ich nicht mal einen).

Dieses Wochenende greifen Schnüggel und ich frontal an - es soll mal endlich richtig was gehen, dass ich mich endlich mal wieder ein bißchen heimelig in meinen vier Wänden fühle.
.. doch mich frustriert das alles immer mehr.

Dauernd tauchen neue Probleme auf - es scheint alles ein Fass ohne Boden zu sein!

Ganz aktuell habe ich nun festgestellt, dass durch die neue Elektrik mein Wandschrank nicht mehr in der alten Weise genutzt werden kann - der Elektriker hat praktischerweise überall, wo die Regalbretter auflagen, seine Kabel davor durchgezogen. Durch ein höher und tiefer setzen der Bretter wird der Schrank jetzt mal so richtig, richtig unpraktisch.

Spitze!

.. wie doof ist dieser Elektriker eigentlich? *ärger*

Schon in der Küche kann ich meine Regale nicht mehr aufhängen wie vorher, weil er genau unter die vorhandenen Dübel die Leitungen gelegt hat (anstatt mal zu fragen, ob da eventuell wieder das Regal hinsoll) und jetzt das mit dem Wandschrank. Da bin ich eh schon genervt, weil die ganzen Kabel extrem häßlich gelegt wurden - zum Teil nicht mal an der Wand festgemacht - ich hatte das zwar mal bemängelt, aber dann war die Antwort, das sei doch eh im Schrank und sieht keiner.

DOCH! ICH!

Oh Mann.

.. aber jetzt nach nem Vierteljahr kann ich ja auch nicht mehr damit ankommen.
Oder?

Auch meine Waschmaschine nervt - weil sie derart extrem schleudert, dass meine ganze Küchenzeile wackelt. Irgendwie hab ich das Gefühl, nur einen Haufen geblecht zu haben um es schön zu haben ... und es so ziemlich mal gar nicht klappen will..... *zürn*

Freitag, 13. Februar 2009

Projekt 52 - Fernweh


06/2009
- Fernweh -





Noch besser als ein Stapel Reiseprospekte oder eine Karte mit einem Gruß aus einem fernen Land verkörpert für mich dieses Heer von eilig in die Weite des Himmels davonfliegenden Luftballons den Begriff Fernweh..

Donnerstag, 12. Februar 2009

Mausetot..



... ich weiß, es ist besser so für ihn - aber es tut trotzdem weh

Es weißt so weiß...

Wenn es über Nacht geschneit hat und die Welt weiß ist, ist das aufstehen am Morgen fast gar nicht so schlimm, wie normal.

.. okay, das soll nicht heißen, dass ich heut GUT aus dem Bett gekommen bin - nur, dass ich mit wesentlich hellerer und freundlicherer Laune aus dem Bett gekommen bin.

Ein Blick auf mein Mausi machte diese Gefühle allerdings wieder ein wenig durchmischt. Wenn er im Bettchen liegt sieht er schon immer ziemlich schlecht aus - wenn er allerdings durch den Käfig hüpft und nagt, vergesse verdränge ich regelmäßig, dass er was haben soll.

Echt teuflisch, das Ganze...

Mittwoch, 11. Februar 2009

Endlich ...

.. ich würde ja jetzt gerne sagen:

Alle haben drauf gewartet!

.. aber eher ist es wohl so:

Alle haben es total vergessen.

Also hier die mal erwähnte und inzwischen wohl längst vergessene WERBUNG, die ich echt witzig find:




Sozusagen:
Hey Soulsnatcher - der ist für Dich - wie gewünscht.

Denn bekanntlich (und wie ich jetzt wieder bewiesen habe *hust*) kann ich durchaus zaubern - nur eben gaaaanz langsam ;o)

Heute ist irgendwie alles schon wieder n bißchen heller..

Auch wenn ich heute früh TOTAL im A* war und dummerweise auch zehn Minuten zu spät ins Büro kam, ist heute irgendwie ein besserer Gesamtzustand als gestern noch.

Zumindest bis vor kurzem, als (trotz Tabletten) es wieder begann im Bauch zu rumoren.
.. muß das sein?

Das gestrige Nöhl-Gefühl hat sich allerdings mit dem Verschwinden einer Nervigkeit teilweise in Luft aufgelöst - tja, und abends dann ganz.

Ich war nämlich gestern bei der Aqua-Fitness. Nach dem kleinen Problemchen, dass ich erstmal das Bad / die Umkleiden finden mußte, ging sich das ganze sehr gut an. Schon in der Kabine fiel mir auf: Was ne nette Gruppe!
Ich hab ja kurzfristig befürchtet, dass es keinen Unterschied macht zur Wassergymnastik im Thermalbad!
.. macht's aber wohl - und ich freu mich schon auf die weiteren Male :o)

Besonders auch, weil ich hinterher richtig gut drauf war (Heeey, was gemacht - juhuuu!) und auch Schweinehündin Helga recht gut mitging. Stimmt tatsächlich: Feste Termine sind einfach viel schweinehundefreundlicher, als ein "da kann ich ja dann immer hin, also nicht grad heut, weil..."-Ausredismus..

Heute hab ich schwere Arme - also keinen richtigen Muskelkater, aber schon eine etwas überdurchschnittliche Ermüdung durch die ungewohnte Belastung.

Obwohl's ja wirklich lachhaft ist, hab ich echt so ein "Jawohl, ich hab was gemacht!"-Gefühl .. und das tut richtig gut! :o)

Dienstag, 10. Februar 2009

Boah - ich bin so angenervt!

.. und weiß auch nicht, warum.

Hab schon so ein paar Vermutungen - ist ein blödes Zusammenspiel verschiedener Gegebenheiten und Umstände ... aber trotzdem:

*roaaaaaaaar* *fauch*

UN-ZU-FRIIIIIE-DEEEEEEEN!

Was ist eigentlich aus Helga geworden?

.. fragte ich mich gestern so, als mir So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund! in die Finger fiel.

Ja, meine Schweinehündin Helga hat im letzten Jahr ja schon vieles Beginnen und wieder Aufhören sehen. Und mir ist aufgefallen:

Ich hab richtig großes Exemplar von Schweinehündin - aber Hallo!
.. eigentlich braucht sie auch nur mal kurz einen Seitenblick auf mich werfen .. und schon bin ich ihr verfallen!

Auch heute wieder, wo ich dann eben DOCH die Rolltreppe statt der Treppe genommen hab (aber hab ja davor schon die Treppe statt dem Fahrstuhl zweimal genommen - und irgendwann hat's mich voll angekäst..)

*grr*
.. mir ist kalt.

Und draußen windet es wie blöd. Immer mal wieder hört man nen Schlag - dann ist wieder irgendwas durch die Gegend geflogen: Blumentöpfe, Werbeplakataufseller, Schirme ... was auch immer.

Ich will heiiiim!

Ich will ins Bett! ... *maul*

.. ja, ja, Helga - ich auch! *seufz*

Montag, 9. Februar 2009

Auuuuuuuuu! *jammer*

So was gemeines - heute war ich bei der verpassten Zahnreinigung (schrieb ich davon?! ja, machte ich..).

Nein, hab immer noch diverse Empfindlichkeiten - bei den "üblichen Verdächtigen"..

Tja, und da tuts weh und dort tuts weh und trallala.

Und hat der Arzt noch am Dienstag angeblich "nichts" gefunden, hat die Zahnreinigerin eben DOCH zwei verdächtige Stellen ausgemacht - und eine davon muß jetzt natürlich gemacht werden.

Och neeeeeee .... schon wieder so n Mist *nööööhl*

Neue Buchstabenfreuden

.. ja, auch von mir - eigentlich geht's aber um mein derzeitiges Buch ;o)



Ich versprach mir davon eine lustige Bahnlektüre ... bin aber ehrlich gesagt ziemlich angenervt von dem Schmöker.
Okay, vielleicht hab ich keinen Sinn für Satire oder bin schlicht und ergreifend humorlos - diese extrem überzogenen Geschichten da drin gehen mir allerdings total auf den Zeiger und veranlassen mich größtenteils eher zu einem Augenrollen als zu einem Schmunzeln (okay, heute früh konnte ich mal kurz auflachen!).

Ich bin ja aber auch kein Fan von so Kram wie dieser "Weihnachtsbeleuchtungaufrüsterei"-Geschichte. Auch die find ich irgendwie nicht wirklich lustig, sondern eher nervig..
.. fehlt mir wohl das Feingespür dafür.

Nun, egal.

Zumindest ist "Senk ju vor träwelling": Wie Sie mit der Bahn fahren und trotzdem ankommen keine fette Schwarte sondern hat grad mal zarte 200 Seiten - und ich hab schon fast die Hälfte. Ich les es noch durch. Manchmal mag ich halbe Sachen nicht..

Aber ehrlich gesagt hat mir da Sind sie nicht süß? doch weeeesentlich besser gefallen - das war echt niedlich!
Okay, war ja auch n Roman und somit was ganz Anderes.. obwohl es teilweise auch kleine Spitzen drin hatte, gingen die doch wohl mehr in die Richtung Ironie und vielleicht einer anderen Art von Satire .. was weiß ich.

Nun gut - es darf ja auch durchaus Bestseller geben, die nicht den persönlichen Geschmack treffen...
.. und wer will kann mir ja jetzt auch einfach mangelnde Intelligenz für diesen "feinen satirischen Humor" vorwerfen - mir egal. Ist nicht mein Ding .. den zweiten Teil werde ich mir definitiv NICHT antun!

Sonntag, 8. Februar 2009

Viel zu schreiben - wenig Lust dazu..

Manchmal beschleicht mich das Gefühl:

Das Bloggen läuft mir irgendwie nimmer von der Hand.

Wie schrieb es Smarti mal so schön? "Seit ich ne Beziehung hab, hab ich die Fähigkeit des Schreibens witzig-intelligenter Einträge verloren!" .. so oder so ähnlich - nun, auf jeden Fall hatte die Aussage diesen Kern.

Manchmal hab ich auch dieses Gefühl. Es gibt mehr zu schreiben, wenn man über Toastbrote, Silvestermänner, Kumpels, Unfallmänner, Schauspieler, Besucher und Ex-Süße schreibt, als über Schnüggel ... und Gewicht, Umbau, Arbeit, Mausis.

Oder?

.. nun ja. Auf jeden Fall reduziert sich die Schreibezeit gewaltig mit ner Beziehung - am Wochenende, wenn Schnüggel da ist, wird ja gar nichts geschrieben. Außer, er steht mal unter der Dusche oder so und bekommt nichts davon mit und ich hab grad zufällig was, was ich nun schreiben will.

Ist mein Leben also langweiliger geworden? .. keine Ahnung. Vielleicht.

Bin ich oder mein Innenleben ruhiger geworden? ... auch möglich. Aber nicht komplett ruhig *LACH*

Ist meine Schreiblust rückläufig? Mein Mitteilungsbedürfnis geringer geworden? ... ja, vielleicht. Vielleicht setze ich es allerdings auch nur anders um?

Seit einem halben Jahr mache ich ein tägliches Foto. Auch eine Art der Dokumentation. Und eine sehr spannende noch dazu.
... ich hab manchmal das Gefühl, dass das das Mitteilungsbedürfnis in Worten verringert.

Ab und an sagt ein Bild eben doch mehr als tausend Worte.

Und es drückt vieles auch sehr vielschichtig aus .. mal albern, mal ernst, mal witzig, mal tiefgründig, mal oberflächlich - eben wie das Leben grad so spielt, wie die Stimmung grad so ist.
... und diese Stimmung ist ja oft eine Stunde später schon wieder anders. Wie hier im Blog. Man schreibt etwas - es ist in diesem Moment DAS was bewegt. Und da steht es dann. Ob genau dieser Beitrag auch zwei Stunden später noch entstanden wäre, ist in manchem Fall eindeutig mit "Nein!" zu beantworten.
... in anderen Fällen ist natürlich das Kernthema trotzdem noch das, was erzählt werden soll.

Tja - lange Schreibe, kurzer Sinn.

Und manchmal sagt ein Bild eben doch mehr, als tausend Worte.

Also:

Wissst ihr, wo ich gestern war?

... bei der "The biggest Loser"-Abschlußparty!


Die "The biggest Loser" Teilnehmer nach dem Schauen des Finales:
Heike, Falko, Doris, Christian, Bianka, René,
Nadja, Jeannette - und der Typ daneben ist der Hotelbesitzer Alex !!


Und weil ich doch noch n bißchen geschwätziger bin, als ich mir selbst zugestehe, geht's jetztdoch noch n bißchen weiter im Text *lach*

Tja, was soll ich sagen?! ... geil wars! Auch wenn's verrückt war von der Gesamtaktion her. Wer fährt schon über 200 km einfach, um mit ca. 50 Leuten, die er nicht kennt, ne Sendung im Fernsehen anzuschauen?! .. die Antwort ist einfach: Ich. Und Schnüggel. Und an der Stelle einen herzlichen Dank an Schnüggel, denn ohne ihn hätte ich mich wohl nicht getraut - und somit einen unvergesslichen und echt supertollen Abend verpasst :D

Was es mir bringt?

Keine Ahnung. Das Gefühl, ein bißchen intensiver zu leben, einfach mal einer Idee zu folgen, einen Wunsch zu verwirklichen - auch wenn es nicht mit Logik zu hinterlegen ist. Eine Chance zu nutzen, statt sich rauszureden, dass man doch auch gut ohne sows leben kann.

Klar kann man gut leben, ohne solche "Hirnfürze" .. aber noch besser lebt man mit ihnen und wenn man ihnen manchmal folgt *LACH*

Freitag, 6. Februar 2009

Projekt 52 - Deine Stadt


01/2009
- Deine Stadt -





Deine Stadt heißt das Thema - das wäre dann also Meine Stadt :o)

Ja, und meine Stadt heißt Stuttgart.

Habe nun Tage darauf gehofft, dass es mal ne klare Sicht gibt, um Stuttgart von oben aufzunehmen, mit meiner Tasche und dem unverzichtbaren Stuttgarter Stadtmagazin PRINZ im Vordergrund. Andererseits gibt eh zu viele Bilder von Städten von oben - nun hab ich ne klasse Alternative gefunden..

Projekt 52 - Sinnesrausch


05/2009
- Sinnesrausch -





Zum Thema Sinnesrausch fallen mir spontan zwei Sachen ein:

Sex - und Schokolade.



Nachtrag:
Zu meinem größten Entsetzen hab ich grad bemerkt, dass das Thema anders heißt!
... vielleicht gibts da bald ne Überarbeitung des Bildes - zu SinnesFLUT passt das Ganze nämlich nicht so dolle...

Nur gut!

Eines schönen Tages hat ein Ehemann die romantische Idee, seiner Frau zum Frühstück Spiegeleier zu braten.
Plötzlich taucht seine Frau in der Küche auf und schreit ihn unvermittelt an:
"Vorsicht...! VOOOOOOOOOOOORSICHT! ICH GLAUB'S NICHT!!!
Mach etwas mehr Fett rein! UM GOTTES WILLEN!
Du machst zu viele auf einmal!!
VIEL ZU VIELE!!! Wende sie.... Wende sie... SOFORT!!!
Wir brauchen mehr Fett. UM GOTTES WILLEN! WO bekommen wir nur MEHR FETT her?
Sie werden ANBRENNEN. Vorsicht.... VORSICHT!!! ICH HABE VOOOOOOOOORSICHT GESAGT!!
Aber was machst Du bloß???? Sie gehen kapputtttt!!! Aber schau Dir doch das Eigelb an!!
UM GOOOOOOOOTTES WIIIIIIIILLEN!!!!!!!!!!!
NIE befolgst Du meinen Rat, wenn Du kochst!
Niemals......
VORSICHT!!! Sie verbraten, siehst Du das denn nicht????

Die ganze Küche saut ein! REDUZIERE DOCH DIE HITZE und wende sie!
UM GOTTES WILLEN!!! VERSUCHE DOCH, SIE ZU WENDEN!!!
Bist DU WAAAAAHNSINNIG?????
Benutze Deinen Kopf!
Hast Du sie gesalzen?
Salze sie. Du weißt, dass Du immmmmmmmmer das Salz vergißt!
DAS SAAAAAAAAAAAAALZ!!
Das Salz. Das Salz. Das Salz. Das Salz.
BENUTZE DAS SALZ! DAS SAAAAAAAAAAAAAAAAAALZ!!!!"

Der Mann blickt sie erstaunt an:
"Darf ich wissen, was hier zum Teufel passiert?
Glaubst Du, ich kann keine Spiegeleier braten?"

Die Frau antwortet völlig ruhig und gelassen:
"Nur, damit Du eine Ahnung bekommst wie es ist, mit Dir als Beifahrer Auto zu fahren!"

Donnerstag, 5. Februar 2009

Uuuuiiiiiiiiii :o)

Ich hab grad was Coooooles gefunden:

Ein Onkelz-Radio!


Die Kunst des Durchhaltens..

Ideen hab ich viele - und "mal probieren" tu ich auch gern was.

.. dabei bleiben und das dann auch noch konsequent finde ich schwierig.

Zum einen vom Level her, dass es einfach Zeit braucht - Zeit und Energie und in der Zeit kann man sonst nichts ausprobieren.

Zum anderen steckt auch ne Menge Faulheit dahinter.
.. nein, das ist jetzt nicht grad suuupergesellschaftsfähig, aber ich bin nun mal ein fauler Mensch .. so tief im Inneren.

Und die Faulheit geb ich natürlich ungern zu (weshalb es mich auf die Palme bringt, wenn Schnüggel mit seiner Faulheit so hausieren geht und es immer und zu jeder Zeit erzählt, dass er faul ist .. da könnt ich ihn immer.... *hnngg*)

Tja - und manchmal glaub ich auch, dass ich mich bei vielen einfach nicht wirklich dazu entschieden habe, das dann auch zu machen. So ein "Ich könnt ja mal probieren, ob das was für mich ist.." hat ja schließlich das Hintertürchen derart weit offen, dass es ja eher ein sperrangelweites Tor ist und es einen eigentlich sofort beim leisesten Luftzug dort rauswehen MUSS!

*hmpf*
.. okay, kein Durchhaltegenie.

Schade eigentlich.

Und manchmal frage ich mich, ob ich grad nicht eine Essstörung (Fressanfälle) durch eine andere (hartnäckiges nicht-essen, wenn nix "Passendes" verfügbar ist) ersetze.
*seufz*

Außerdem schmeißt das grad meine ganze Ernährungsphilosophie um. Ich esse normal wenig Fleisch und vermeide Milch und Milchprodukte. Aus Überzeugung.

.. und komme grad sehr ins Schwimmen mit meinen abendlichen Eiweiß-Mahlzeiten.

Morgens hab ich kein Problem: Brötchen, Brezel, Banane, Müsliriegel .. mir fällt immer was ein zum Thema "Kohlenhydrate" - und Mittags ist ja eh easy: Einmal Mischkost = einfach rüber in die Kantine .. gut is.

Das Eiweiß-Abendessen ist jedoch jeden Abend immer ein kleiner Grauß für mich.
.. inzwischen bin ich sogar dazu übergegangen, wieder mal ne Joghurtspeise zu essen .. boah, wie das gleich verschleimt *ekel*

Naja *seufz*

.. irgendwas wird mir schon einfallen.

Im Zweifelsfall, die nächste neue Ernährungsweise...
(schade, dass Lichtnahrung lebensgefählich ist ... irgendwie weiß man ja echt nimmer, was essen!)

Mittwoch, 4. Februar 2009

Es geht was!

.. und zwar das Gewicht nach unten!

Ich habe heute die erste magische Grenze gesprengt!!!

Konkret heißt das:

3,4 Kilo weniger, als beim letzten Wiegen letzten Dienstag!!!

(Gesamtabnahme somit 2,1 Kilo, weil ich ja erstmal 1,3 Kilo mehr hatte)


Boah .. glücklich! :D

Dienstag, 3. Februar 2009

Und immer, immer wieder regen die Zähne auf..

Heut früh war ich ganz tapfer:

Hatte um 7 Uhr nen Termin zur Zahnreinigung - und war auch tatsächlich um kurz nach sieben in der Praxis!

Braves Barbarella - schön aufgestanden!

.. wer nicht da war, war die Madame, die mir die Zähne reinigen sollte.

Dafür war die Frau hinterm Tresen da, die mir mal gleich einen Kostenvoranschlag zum Unterschreiben unter die Nase hielt .. wir würden doch heute im Anschluss an die Zahnreinigung die Funktionsanalyse machen ... häää?!

Na gut, nachdem ich dann auch mal jemanden im Büro erreicht hab, dem ich erzählen konnte, dass ich später komme, durfte ich also auf den Stuhl sitzen, schön mit meinem weißen Lätzchen .. Frau Zahnreinigung war immer noch nicht aufgetaucht und auch nicht erreichbar - und es war inzwischen halb acht.

Also wurde erstmal die Funktionsanalyse gemacht und neue Abdrücke von meinen Zähnen.

.. das heißt zuerst mal sollte noch geröntgt werden ... was sich allerdings auch als Problem rausstellte - denn das Röntgengerät hatte auch erstmal keine Lust.

Irgendwie klasse - da quäl ich mich um kurz nach sechs aus der Kiste - um dann nach halb acht immer noch blöd rumzusitzen ohne irgendwas erledigt zu haben .. außer den Kostenvoranschlag unterschrieben...

Irgendwann hatte das Röntgengerät dann DOCH Lust - und angeblich hab ich keine Karies (wer's glaubt). Aber zumindest konnte die Funktionsanalyse beginnen.

Und was wurde festgestellt:

Mein rechtes Kiefergelenk blockiert!

.. super! Danke!

Dass das Kiefergelenk blockiert ist wohl die Stufe NACH dem Knacken des Kiefergelenkes .. ich darf mich also freuen, wenn ich irgendwann wieder dieses ohrenbetäubende Knirschen und Knacken im rechten Ohr hab, wenn ich kaue .. dann ist nämlich ne Besserung des Gesamtzustandes eingetreten!
... ist ja echt erfreulich, oder?

Auf jeden Fall hab ich jetzt 12x irgendwelche Therapie für das Kiefergelenk aufgeschrieben bekommen.

Okay, ich freue mich, dass was getan wird - ja. Und ich bin natürlich auch bereit, bestmöglichst mit zu machen, dass es wieder besser wird (wäre ja blöd, wenn nicht!!!).

Trotzdem hab ich langsam echt keinen Bock mehr!

NOCH mehr Kosten (davon bleibt nämlich wieder ne Menge an mir hängen) .. und NOCH mehr Zeit (ich hatte gehofft, dass ich einfach mal ein bißchen mehr Zeit für mich habe).

Es kotzt mich langsam echt alles nur noch an.

Und dabei hatte ich gedacht, es wird etwas besser - und hab mich gestern frohgemut bei der VHS zum Kurs "Aquafitness / Aquajogging" angemeldet! So zehn Mal n bißchen im Wasser rumstrampeln ist bestimmt gut, dachte ich mir.. da wußte ich ja auch noch nicht, dass mein Terminplan nun wieder mit irgendwas neuem Unvorhergesehenem und Notwendigem gefüllt wird.

Okay - ja, klar .. natürlich ist auch das zu meinem Besten. Schon klar.

Trotzdem.

Mir geht alles derart auf den Sack.

... lasst mich doch einfach alle in Ruhe! *grummel*

Montag, 2. Februar 2009

Bin stolz auf mich!

Gestern Mittag war Tanke angesagt..

Vor zwei Wochen habe ich ein Kassenminus von etwas über 30 Euro gehabt .. ziemlicher Mist!
.. konnte die Nacht danach ziemlich schlecht schlafen und war recht gefrustet. Ich rechnete auch mit einem "bösen" Anruf vom Chef, da das eigentlich üblich ist. Als dieser bis zum Mittag ausblieb, rief ich dann selbst an. Cheffe war nimmer da, aber da ich meinen Frust dann der "Zweitchefin" gegenüber loswerden konnte inklusive dem Hinweis, dass der Chef ja anrufen könnte, wenn noch was wäre, ging es mir dann ab diesem Zeitpunkt wieder einigermaßen gut.

Gestern wurde mir als Kassenabschluss "minus 96 Euro" ausgespuckt!
*MegaHORROR*

.. okay, der Tag war ziemlich stressig gewesen. Ich hab mal interessenmäßig geschaut, wieviele Bons ich so habe ... also mit guten 500 Bons in 8 Stunden (480 Minuten) hab ich einen Durchschnitt von etwas mehr als einer Zahlung pro Minute! 8 Stunden lang!!!

Also kann man wirklich nicht sagen, dass ich ne ruhige Kugel schiebe und mir das Geld mal eben nach geworfen wird, oder?

Nun schwankte ich also gestern nach dem Kassenabschluss zwischen Wut, Verzweiflung, Trotz und Angst. Ja, ich hatte sogar schon das Schoggigipfel, welches ich mit heim nehmen wollte aus der Tüte geholt, als mir ins Bewusstsein durchdrang, dass ich grad im Begriff bin, ein sinnloses Frustfressen zu starten.

Tauchen die fehlenden 100 Euro plötzlich wieder auf, wenn ich mir jetzt n Schokocroissant einfahre?

.. definitiv NICHT!

Das Gipfel landete also wieder in der Tüte und ich beschloss, dass ich mich noch den Heimweg über ärgern dürfte - und zuhause dann Schluss damit sei!

Zuhause hab ich mir dann die letztdonnerstägliche Folge von "The biggest Loser" angeschaut - und nebenher einen Salat mit Mozzarella gegessen (Eiweiß! Soll die letzte Mahlzeit vor dem Schlafen sein!).

Geschlafen hab ich übrigens Bestens.
.. komplett ohne Höllenqualen wegen Kassenfehlbeträgen.

Heute früh hab ich dann an der Tanke angerufen - und die hundert Euro waren im Wechselgeld aufgetaucht!

Na siehste!
.. jetzt hab ich sogar knappe 4 Euro PLUS!

Mein Gott - da hätte ich mir ja echt wegen NIX die Nacht um die Ohren geschlagen und gute 400 Kalorien rein gepfiffen!

Bin echt stolz auf mich, dass ich meiner "Fehlprogrammierung" entgegenwirkte und daran arbeite, in meinem Gehirn neue synaptische Verbindungen für den Bereich "Essverhalten" zu schaffen :oD

Körperliche und seelische Schmerzen..

Am Freitag kam Schnüggel - ja und schon Freitag Abend stand für uns fest, dass wir am Samstag zu einer anderen Tierärztin gehen werden mit dem Kleinen. Eine zweite Meinung einholen ... und außerdem hat die so ein Gerät, im dem sie die Tiere über irgendein "Schlafgas" betäubt. Da ich ja Angst hatte, der Kleine könnte aus ner richtigen Narkose nimmer auswachen, meinte ich, dass es vielleicht möglich wäre, ihn mit dieser Methode zu operieren (wirkt auf mich schonender .. narkosemäßig gesehen) - oder zumindest intensiver zu untersuchen. Ist ja besser, der Kleine ist weggenickt, wenn er untersucht wird - sonst ist man immer hauptsächlich damit beschäfftigt, dass er nicht davonhüpft.

Das Ergebnis war niederschmetternd.

Die Ärztin riet von einer Operation ab - das Ganze sei tumorös und bereits so groß, dass es bis in den Brustkorb hineinragt. Eine Operation erscheint aussichtslos, schon allein, weil dann der gesamte Tumor rausgenommen werden muß, damit nicht irgendwelche Rest explosionsartig streuen ... und die Wahrscheinlichkeit, den gesamten Tumor zu erwischen ist niedrig. Und vermutlich beißt sich der Kleine immer den Bauch auf, weil er nicht an den störenden Tumor unter der Achsel dran kommt..
.. sie riet mir zur Einschläferung.

Trotz dass ich das schon befürchtet hatte (hatte die ganze Nacht Albträume), konnte ich dem doch nicht zustimmen. Ich meine: Der Kleine frisst und knabbert noch so fröhlich .. es kommt mir trotz allem vor, wie wenn man ihn mitten aus dem Leben reißt! Es wäre was anderes, wenn er leidend in der Ecke sitzen würde und auf nix mehr reagieren würde...

Also sind wir mit ner fetten Portion Schmerzmittel wieder heim.

Schnüggel hatte (im Gegensatz zu mir) überhaupt nicht damit gerechnet, dass das Thema "Einschläferung" überhaupt im Raume stehen könnte - und war schon ziemlich geschockt.

Nichts desto trotz haben wir den Kleinen dieses Wochenende immer wieder genauer beobachtet.

.. stellenweise scheint es durchaus ersichtlich zu sein, dass ihn der Tumor zu schmerzen scheint.

Ich fürchte, dass ich in nicht allzu ferner Zeit zum ersten Mal in meinem Leben mit dem Wissen zu einem Tierarzt gehe, dass ich mit einem nicht mehr lebenden Tier zurückkomme.

Das macht mich ziemlich fertig.

Hab noch nie ein Tier einschläfern lassen (und ich hatte schon mehr als 20 Mäuse) ... abgesehen vom Schwarzen. Aber da ging ich nicht in die Praxis mit der Absicht, sondern es hatte sich dann so ergeben..

Der Fall liegt nun also wirklich noch anders.

Ironie des Schicksals, dass am Sonntag an der Tankstelle auch noch die Arzthelferin meines Tierarztes war - und sich nach dem Kleinen erkundigte.
.. ich erzählte ihr, dass ich noch bei einer anderen Tierärztin war und was diese meinte.
Und dass ich nun wohl von einer Operation absehen werde. Die bedeutet ja auch nur noch weitere überflüssige Schmerzen für den Kleinen. Also steht das Thema "Einschläfern" immer mehr im Raum. Und der Gedanke tut mir echt in der Seele weh.

Aber darf ich den Kleinen leiden lassen, nur weil ich Gewissensbisse hab?

.. Schnüggel und ich waren dieses Wochenende auf jeden Fall stellenweise sehr nachdenklich.