Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Dienstag, 29. April 2008

ÜBERRASCHUNG!!

Samstag, als Schnüggel und ich "parallelsaugen" machten (er im Wohnzimmer, ich im "Seelenraum"), kam er nach dem Abschalten des Staubsaugers zu mir:

"Hey - da ist ein Päckchen gekommen!"

Päckchen? Habs gar nicht läuten gehört! *staun*

Aber ich staunte im Anschluss noch mehr! Ich hab nämlich ein liebes Überraschungspäckchen bekommen - mit KnusBÄR FLOCKEn drin!*strahl* *lääääcker*



(Da weiß jemand, dass ich auf die Zetti-Flocken und vor allem Flakes stehe *grins* und bei uns gibt es solche "Spezial-Ausgaben" ja gar nicht .. und nicht mal im Internet bekommt man die!) Und nem Lesezeichen-Kalender und ner lieben Karte .. nein, eigentlich zwei Karten.

Vielen, lieben Dank, liebe Calva!

... ich wollte eigentlich ein Foto machen - habs aber jetzt gestern Abend schon WIEDER vergessen ... dann muß es jetzt halt OHNE Foto gehen (die Packung ist ja eh schon leer, es wäre also Schmuh..) .. weil ich mich doch endlich bedanken mag!!! *zwinker*

Guck mal, was da blättert...

Der Fluch des Latex verfolgt mich nicht nur an den Wohnzimmerwänden, sondern auch an der Decke ... auf jeden Fall blättert es da an der Decke auch fröhlich ab.

Somit stand ich gestern mal einfach zwei Stunden auf der Leiter, um den Bruchteil der Zimmerdecke von Farbe zu befreien ... läuft NICHT gut!

Was soll's... wird schon werden.

Und insgesamt ist das Ganze eine schöne Möglichkeit, mein neues Hörbuch nebenher zu hören:



... 2 CDs von 7 sind schon durch ... ca. 1/5 der Decke hab ich .. hm .. wird knapp!

Aber zum Glück bin ich ja noch gut mit Hörbüchern eingedeckt *grins*

Montag, 28. April 2008

*gääähn* *kaputteGliederstreck*

Das war n erfolgreiches Wochenende!

Am Freitag - Theaterabschluss. Wir haben zum letzten Mal für diese Saison gespielt.

Schön wars...

Da ein Theaterkollege Geburtstag hatte und er zum gemeinsamen Abschluss geladen hat, hatte das Ganze einen ganz besonderen Ausklang dieses Mal.
... entsprechend wehmütig war ich auf dem Heimweg.

Ich bin jedes Mal etwas wehmütig, wenn eine Theatersaison rum ist - dieses Mal besonders, weil mir das Stück einfach sehr gut gefallen hat, meine Rolle einfach toll war.

Naja - allzu lang hatte ich keine Zeit zum Trauern.

Der Samstag war nämlich voller Aktionen gepackt. Zum einen haben wir die Klamotten vom Kleiderbasar wieder abholen müssen - und was soll ich sagen?! Für fast 50 Euro hab ich Klamotten verkauft! *JUBEL* Wieder einige Stücke los *strahl* Und vor allem: Kohle! *grins*

Auch bei IKEA hab ich mir Kohle geholt ... hab ne Lampe zurückgebracht und von dem so erworbenen Geld gleich mal Schnüggel und Mama zum Essen eingeladen *schlemm*

Fast überraschend traf mich der Anruf meiner Besten ... also sie käme dann so gegen drei und dann könnten wir ja dann umräumen und schauen, dass wir das Wohnzimmer tapezieren..

Äh .. ja ... gut. *leichtgeplättetbin*

Meine Beste ist ja das genaue Gegenteil von Schnüggel - der hatte ja wohl grad mal geplant, dass man es eventuell schaffen könnte dieses Wochenende die Möbel von einem Zimmer zum Anderen zu transportieren und vielleicht noch sonst irgendwas zu Kruschteln... Meine Beste denkt ja in großen Dimensionen. Gestern an der Tanke rief sie mir an, ob Schnüggel denn nun heute (also gestern von jetzt aus gesehen) das Wohnzimmer weißeln würde ... Da hätte ich ja mal fast losgelacht ... allerdings verging mir das Lachen sehr schnell, denn just stand ein Kunde vor mir, der mir einen 500 Euro-Schein zum Zahlen gab - und den dürfen wir ja nicht annehmen! War das mal wieder ein Theater .. ich hasse sowas ja!

Naja - aber Eins nach dem Anderen. Samstag Mittag also wurden erstmal die Möbel vom Wohnzimmer ins neu renovierte "Urlaubszimmer" gebracht - ja und dann gings ja schon fast los mit tapezieren (nicht ganz, Schnüggel hat unter ungeduldigem Füssescharren meiner Besten die Wände abgeschliffen .. ich mußte sie mit allem Möglichen beschäftigen, dass sie nicht platzte vor Ungeduld und Schafensdrang *grins*) .. unsere Arbeitseinteilung war optimal .. Schnüggel schnitt die Tapeten zu, ich kleisterte die Wand ein, die Beste pappte die Tapeten an die Wand... was ziemlich blöd verlief! Wir kämpften mit Problemen wie, dass der Spachtel von der Wand fiel, der Kleister irgendwie nicht optimal war .. aber egal: kurz nach elf fuhr meine Beste heim - und Schnüggel und ich blieben glücklich und geschafft mit einem frisch tapezierten Wohnzimmer zurück!

Zu unserer aller Freude klebten auch am nächsten Tag die Tapeten noch an den Wänden (wir hatten da so unsere Befürchtungen) ... und Schnüggel war noch fleißig am Kanten schneiden, als ich mich zur Tanke aufmachte.

Miene Güte - an der Tanke war echt die Hölle los!

Und ich hatte wirklich ALLES geboten, was es so an "Tankeattraktionen" gibt: Runtergefallene Bierflaschen, Leute, die mit nem 500 Euro-Schein zahlen wollen, dauerhaft voller Verkaufsraum, dass ich ne Stunde brauchte, um aufs Klo zu kommen, einen, der bei der Kollegin kein Geld gehabt hatte und deswegen bei mir zum Zahlen kam, leergeräumte Kühlregale, die ich nicht auffüllen konnte, weil ich nicht hinter der Kasse wegkam und als Krönung des Ganzen: einen Benzindieb.

Wenn ich sage, dass ich gegen halb zwölf aus der Tanke ging, ich aber seit zehne nimmer an der Kasse war, sondern dann komplette einundhalb Stunden mit Zählen und Kühlregal auffüllen beschäftigt war (ich bin nicht die langsamste Auffüllerin und schleppe wirklich immer schon körbeweise das Zeug vor, nicht Fläschchen für Fläschchen, dass ich hundertmal laufen müßte), kann man vielleicht erahnen, wie viel Zeug da über den Tresen ging.

Jede einzelne Flasche, die ich ja während der 8 stündigen Schicht verkaufe, muß ich nachher ja wieder aus dem Lager schleppen und ins Kühlregal auffüllen ... und es waren beispielsweise allein bei den Softdrinks Literflaschen drei Kästen.

Entsprechend geschafft fuhr ich dann heim - und war froh, mein Rad zu haben. Denn es ging ein bißchen abschüssig. Im Prinzip mußte ich nur draufsitzen und rollen lassen.

Daheim hatte Schnüggel das Wohnzimmer fürs Streichen vorbereitet. Alle überstehenden Tapeten abgeschnitten, die Kanten abgeklebt, die Macken an der Decke ausgebessert (auch im Wohnzimmer wirds ne neue Lampe geben *smile* ich schaffe alle Halogenlampen in meiner Wohnung komplett ab), ja alles ist bereit zum Streichen ... jetzt fehlt nur noch einer, der streicht *grins*

Freitag, 25. April 2008

Bye-Bye Card.. Bye-Bye Happiness..

Heute in der Mittagspause ging mir (mal wieder) das Geld aus.
.. kein Thema - Piet hat mir was geliehen und wir wollten im Anschluss zur Bank.

Allerdings hatte Piet dann den tollen Einfall, ich könnte ja den Geldautomaten an der Ecke nehmen - wir sparten doch tatsächlich 200 Meter bis zur Bank .... na gut, Piet.

Als allerdings nach Eingabe meines PINs der Bildschirm zusammenbrach, machte ich erstmal noch nen Scherz, dass ich das Teil jetzt geliefert hätte ... und dann kam das DOS-Fensterchen ... das Windows-Logo ...

Oh Gott - ich bin verloren!

Ich und meine Karte, wir sind verloren!

Wir warteten noch n bißchen, der Apparat animierte uns mit fröhlichen "bitte gedulden Sie sich wenige Minuten" Aufschriften und klapperte heiter mit dem Fach, in dem meine Karte verschwunden war - aber weder meine Karte erschien wieder noch die Aufschrift änderte sich .. und Piet mußte zum Termin.

Na super.

... ich also zur Bank.

Und die verkünden mir die frohe Botschaft, dass sie meine Karte "leiiiider nicht da rausholen können, mir die aber nächste Woche dann zugeschickt wird"....

Nächste Woche dann zugeschickt?!?

... ich glaub, ich SPINN!

Es ist Freitag Mittag, ich hab noch 23 Cent Bares und 10 Euro Schulden bei Piet, möchte am Wochenende vielleicht noch irgendwelches Zeug zum Renovieren kaufen und die freundliche Bänkerin erzählt mir seelenruhig, dass ich meine Karte NÄCHSTE WOCHE ZUGESCHICKT BEKOMME!!

Hey!

.. ich hab doch grad nicht mal mein Konto überzogen - ich kann doch gar nichts dafür, dass da ein Stormausfall war, als ich grad Geld abheben wollte! Meine Karte ist also völlig ohne meine Schuld nimmer aus dem Automaten gekommen!

Aber was willste machen?

Ich bin also mit 20 Euro raus aus der Bank ... und werde (mal wieder) eine kartenfreie Zeit verbringen.

Im Gegensatz zum letzten Mal hab ich ja dieses Mal immerhin meinen Personalausweis, meine Kreditkarte und den Rest meines Geldbeutels noch.

... also die Raubritter der heutigen Zeit sind die unscheinbaren Geldautomaten an der Ecke! *grummel*

Donnerstag, 24. April 2008

3 - 2 - 1 - meins - Stöckchen

Nach dem Motto:

Erfinde ein Stöckchen und schicke es in die Welt.

gibt es jetzt ganz neu, kurz und knackig

das 3 - 2 - 1 - meins - Stöckchen!

3 Länder, die Du bereisen möchtest:

Australien, Peru, Neuseeland

2 Dinge, die Du Dir leisten möchtest:

eine eigene Meinung und Authentizität

1 Erlebnis, was Du nie wieder haben möchtest:

Wenn jemand auf mich sauer ist - es der ganzen Welt erzählt .. nur mir nicht. Und das auch noch aus einem Anlass, an dem ich völlig schuldlos war. Und als größtes Übel hält dieser Monat dann mehrere Monate an, bis der Jemand sich wieder einigermaßen einkriegt.

... das ist ein ungeheuer starkes Gefühl von Hilflosigkeit, dass man da hat.

Mein Schloss – mein Auto – mein Bad ….
Was sind Dein wichtigstes „meins“?

Meine Gesundheit.


Ich werfe dieses Stöckchen an Anna, Metze, Merle, Smarti, Angie, Franky, BeGu, Canie, Anna, Caro, Lampi, Calvados, den Frater, Conny, ... hm und an jeden, der es sonst noch gerne möchte :o)

Erwähnte ich, dass ich verrückt bin?

.. nicht?

Naja - kann ja mal passieren.

Auf jeden Fall habe ich grad (ohne beantragten Urlaub oder die Sicherheit, ob ich bis dahin überhaupt noch Geld für solche Scherze habe) für Schnüggel und mich einen Flug nach Berlin gebucht!

Anfang / Mitte Juli gehts vom Rössle zum Bären

- von Wilbär zu Knuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut! *LACH*

Oh Gott, was hab ich da mal wieder getan?! *hibbel*

.. bins irgendwie gar nicht gewohnt, dass ich Sachen, die ich vorhabe (zB mit Schnüggel nach Berlin gehen) auch durchführe .... *uaaaah*

Resignation

Nachdem ich nun gefühlte hunderttausend Mal geschrieben habe, dass ich derzeit keine Bilder hochladen KANN, weil ich keinen PC daheim habe, hab ich jetzt langsam keine Lust mehr, es immer wieder zu schreiben.

Ich beschreibe hier meine Renovierung, wenn ich mich danach fühle, weil ich hier immer das aufschreibe, was ich grad erlebe und fühle, wenn ich das Bedürfnis habe, es zu schreiben.

Ich habe keine hochgeladenen Bilder und sehe keine zeitnahe Möglichkeit zum Hochladen.

Das ist eine Tatsache. Punkt.

Wenn das irgendjemand die Lust zum Lesen verdirbt, kann ich auch nichts machen. Ist zwar traurig, aber ... tja .. was soll ich tun?!

Mir verdirbt die ständige Nachfrage nach den Bildern nicht nur langsam die Lust zum Schreiben, sondern auch, überhaupt Bilder einzustellen.
... dabei hatte ich heute schon überlegt, wie ich es anstellen könnte, welche einzustellen ... vielleicht, indem ich die Kamera irgendeinem Kumpel mitgeben oder so.

Leider bin ich mit Kumpels nicht grad dick bestückt.

Das ist auch ne Tatsache.

Und Schnüggel will ich die Kamera nicht mitgeben, dann hab ich eine komplette Woche, in der ich NICHT knipsen kann - und außerdem komme ich auch in Erklärungsnotstand, wofür ich die Bilder brauche.

.. und ich weiß auch im Moment nicht, ob ich mich wohl fühle, wenn ich meine Wohnung ins Internet setze.

Vielleicht möchte ich mich einfach keiner Kritik aussetzen wollen.

Ich bin nämlich leider leicht beeinflussbar. Die leiseste Kritik kann mir oftmals die Freude an etwas verderben ... und zwar komplett bis zum Stillstand.

Und ich kann mir grad keinen Stillstand leisten und will das auch nicht.

Im Moment ist es mir (fast) egal, wenn andere eine Renovierung in zwei Wochen durchziehen, sich alles auf einmal leisten können oder ein Haus mit Garten aufmöbeln. Ich kämpfe schon mit meinen paar Räumen und das wochenlang und mit der dauernden Panik, dass ich eigentlich vielleicht gar nicht das Geld dafür habe, mir keiner mehr hilft und alles stagniert und am Ende nichts wird und ich verarmt und hilflos mit ner verschandelten Wohnung dastehe und gar nichts mehr habe.
... aber ich trage die Hoffnung in mir, dass es irgendwie besser wird. Mit mir. Mit meinem Vertrauen in mich und das Leben. Und das vielleicht auch DURCH die Renovierung.

Ich habe mich jahrelang vor dieser Renovierung gefürchtet, sie nicht in Angriff genommen, weil sie mir nicht zu bewältigen vorkam .. und das, obwohl ich seit nunmehr fast 8 Jahren in dieser Wohnung lebe - und mich teilweise irgendwie immer noch nicht "richtig" dort eingelebt und wohlgefühlt habe - und seit guten zwei Jahren von dieser Renovierung rede..

Ich berge immer noch eine gewisse Furcht, dass auch nach der Renovierung immer noch kein "Zuhause angekommen"-Gefühl bei mir entsteht - und ich dann sozusagen einen Haufen Geld ausgegeben habe, vor dem finanziellen Aus stehe .. und nichts erreicht habe.

Ja, mir wird grad bewußt, was für eine überdimensionale Angst ich davor habe!

Was, wenn ich meine gesamten Finanzen und Ersparnisse (die nicht grad überwältigend sind) - halt einfach ALLES auf diese eine Karte gesetzt habe - und ich nach Abschluss der Renovierung genauso leer, traurig und energielos dastehe, wie vorher schon? Wie schon die ganze Zeit?

.. nur, dass ich DANN keinerlei finanziellen Rückhalt mehr habe, der mir ein bißchen den Rücken freihält und sitze dann umso gefangener in meinem als unpassend empfundenen Leben fest. Nur eben in einem frisch renovierten unpassenden Leben.

Aber was, wenn ich meine Wohnung, mein Leben verändert habe ... und es trotzdem immer noch nicht passt?

... oh scheiße.

... tja.
In diesem Sinne und um den Kreis zu schließen:
Danke für die permanente Nachfrage nach Bildern .. ich bin dadurch an ein viel tieferliegendes Problem gestoßen, dass ich ohne diese Nachfragen vermutlich nicht so schnell erkannt hätte.

Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden

Ich kann verkünden:

Der erste Raum ist (so gut wie) fertig! *strahl*

Ich bin gestern vor Glück fast ausgeflippt, wie toll der blaue Teppich zu der gelben Wand aussieht!

Gelb und blau - das gibt ein richtiges Urlaubsfeeling *glücklichvorsichhinlächelbeimGedankendaran*

Mittwoch, 23. April 2008

Durchgeplante Gimme Five

Mittwoch, 23. April 2008

Pläne

1. Wo/Wann ist es dir wichtig, einen genauen Plan zu haben?

... öhm...

*schulterzuck*

Kein Plan!

2. Hast du einen “10-Jahres-Plan”?

Nein.
... halte ich aber generell für eine tolle Idee und es soll auch helfen, Ziele zu erreichen.
Ich trau mich nur nicht, weil ich Angst habe, am Ende TOTAL enttäuscht da zu stehen - und es schwarz auf weiß zu haben, dass nichts in meinem Leben geht.

3. Welche Pläne aus deiner Kindheit oder Jugend konntest du tatsächlich umsetzen?

Äh. Fällt mir grad keiner ein!
Ich wollte als Kind immer das Haus meiner Eltern, in dem ich aufgewachsen bin, zurückkaufen und dort mit Mann, Familie und Hund leben.
An sonstige Pläne aus der Kindheit erinnere ich mich nicht. Hatte keinen Berufswunsch oder so.
Ach doch!
Ich wollte Motorrad fahren. Das hab ich auch wirklich mal gemacht. Mit ner Achtziger. Heute hab ich zwar den Motorradführerschein, aber zu viel Angst, um Motorrad zu fahren.

4. Hast du einen heimlichen Plan, den andere für komplett verrückt halten würden? Falls ja, verrätst du ihn uns?

Hm .. ich bin irgendwie schon ziemlich planlos. Tut mir leid.
Ich würde so gern so vieles machen ... aber ich bleib immer schon stecken, bevor ich richtig begonnen hab, zu träumen. Es kommt also nicht mal zum Planen..

5. Du hast eine sehr aufwändige Reise geplant, alles ist vorbereitet. Durch widrige Umstände kannst du die Reise nicht antreten. Was tust du?

Was ist denn das für ne doofe Frage?
... was soll ich wohl machen, wenn ich eine Reise nicht antreten kann? Nicht fahren! Was denn sonst?! Und abkotzen wie eine Kompanie Reiher!

Gimme Five

Die Frau mit dem Bohrhammer

Also ehrlich - ich glaube ja generell NIX, was ich nicht selbst erlebt hab .. zumindest, wenn es darum geht, dass etwas "ja so einfach ist, dass Du (also ich!) das auch kannst"...

Ich halte mich ja nicht grad für ein "Renovier-Genie" ... also war ich SEHR skeptisch, ob ich mit nem Bohrhammer umgehen könnte.

Als ich das Teil also gestern bei meinem Cousin holte, schaute ich leicht unglücklich ... was sich relativierte, als er mir den Umgang mit dem Teil zeigte ... schien ja echt recht einfach zu gehen. So ganz langsam stieg in mir das Gefühl auf, dass ich das hinbekommen könnte...

Noch ein kurzer Besuch bei meinem Onkel und bei Mama (Mausiiiiiiis! Meine Mausis! *freufreufreu*) und schon gings heim .. um die Nachbarn durch mein Bohrhämmern zu nerven.

Und was soll ich sagen?!

Ich bin die Heldin des Bohrhämmerns! *hüpf*

Das macht richtig Spaß - so viel Spaß, dass ich es regelrecht schade fand, dass mitten im Spaß der Cappu-Tanker kam, ich ihm den Bohrhammer überließ und er somit den Rest weg bohrhämmerte..

Naja - die ganze Sache war eh nur ne Sache von ca. 10 Minuten. Und die ja auch nicht durchgehend - also höchstens 5 Minuten Krach effektiv!

Nachdem ich acrylmäßig mein Fett weg bekam (der Cappu-Tanker frustrierte mich und meine verschmierten Acrylritzen ZUTIEFST, so dass ich mir nicht sicher bin, ob ich jemals wieder was mit Acryl machen will oder mir lieber alles vom Cappu-Tanker machen lasse), konnte ich mich zumindest damit aufbauen, dass am Ende des Tages der Türrahmen abgeschliffen und vorlackiert war und die am Tag zuvor gesprühlackte Fensterbank einmal mit Klarlack versiegelt.

GANZ stolz bin ich auf die Leistung, dass ich heute früh VOR der Arbeit noch den zweiten Anstrich Vorlack auf den Türrahmen aufbrachte und auch noch die zweite Klarlackversiegelung auf dem Fenstersims.

Wow ... Heldin der Arbeit!

Leicht bescheuert ist es, dass ich gestern bei meinem Onkel den Türlack nicht mitgenommen habe (Oh NEIIIIIIIN! *HandanKopfklatsch*) und mir irgendwie die Verdünnung und der Pinselreiniger zur Neige geht *seufz*

.. naja - aber nichts destotrotz:

Obwohl im dritten Zimmer die Decke nicht GANZ optimal ist (was mich etwas ankäst, weil ichs selbst verbockt hab), wird es voraussichtlich heute Abend (bis auf den Türrahmen Endanstrich) fertig sein! *hüpf*

Wie geil!

.. dann müssen nur noch die Möbel rüber in den Raum - ja, und die erste Teiletappe hätten wir *jubel*

Dienstag, 22. April 2008

Neueste Idee..

Bei mir manifestiert sich immer mehr ein Idee, von der ich nicht so genau weiß, ob sie ne gute oder ne fixe Idee ist.

Ich überlege, mein Auto zu verkaufen - und statt dessen bei Stadtmobil einzusteigen.

Hm ... brauch ich ein Auto?

Wirklich und unbedingt?

... also im Prinzip ja nicht so sehr - bzw. so oft. Und wenn Schnüggel am Wochenende da ist sowieso so gut wie gar nicht. Und wenn ich bedenke, was mein Auto mir in den nächsten Wochen für Kosten verursachen wird durch neue Reifen und TÜV und so... *buärks*

Allerdings sind die Preise vom Stadtmobil ja auch nicht grad soooo niedrig *schluck*

Mal eben zur Meditationsrunde fahren, würde mich gute 20 Euro kosten (nebst Kosten für die Meditationsrunde). Da mit den Öffies hin ist eher undenkbar..

Hm.

So ganz ausgereift ist der Plan noch nicht.

Hatte auch mal an nem Smart überlegt ... aber ob das so viel günstiger ist?!

*seufz*

Also ehrlich gesagt hätte ich mir solche Gedanken, dass ich mein geliebtes Autochen abschaffen würde, nie zugetraut.

Mir wird schlecht...

Das Leben stellt mich derzeit schon vor seltsame Aufgaben.

Ich bekomme zwar die Mittel zur Verfügung gestellt, aber scheine voll auf mich zurückgeworfen zu sein...

Das bedeutet im Klartext:

Heute zum Spätnachmittag bekomme ich nen Bohrhammer geliehen ... und soll mit dem Ding selbst rumfuhrwerken *leichteÜbelkeitverspürbeidemGedanken*

... Oh mein Gott.

Wenn Du durchhängst..

Am Wochenende war ich ja bei meiner Jahresgruppe ... Freitag, Samstag, Sonntag ... Freitag Abend war aber trotzdem Theater - und zu meiner allergrößten Freude waren dir Eltern meines früheren Verlobten dort. Ich mag die Beiden einfach! Und sogar die Mutter, seit sie nimmer meine angehende Schwiegermutter ist *lächel*
.. meine Meditationsgruppe war auch da! Und die Vorstellung war einfach klasse.

Kurzum: Alles gelungen - insbesondere, da Schnüggel noch abends kam und am Samstag dann mit meiner Besten renoviert hat .. während ich weg war.

Sind dieBeiden nicht einzigartig? *tiefeDankbarkeitverspür*
Es ist herrlich, so tolle Menschen in diesem Leben zu haben!

Ja, und Abends waren wir auf nem Geburtstag eingeladen - auch das war herrlich. Eine total lustige, lebhafte Runde und obwohl ich erstmal dachte, ich verpack das nicht nach dem erfüllten Tag, weil ich nur noch meine Ruhe wöllte, ging es dann ganz großartig!

Meine Freundin hatte sich ne CD gewünscht .. Rosenstolz oder Udo Lindenberg .. da ich nichts mit Rosenstolz anfangen kann, Lindi aber ganz gut finde, bekam sie die neue Lindi "Stark wie Zwei"

Sonntag Abend erreichte mich ihr Anruf .. sie war superbegeistert, wie toll die CD ist - und überlegt aufs Konzert zu gehen .. ob ich denn mit ihr hingehen würde...

Hm ... naja ... warum eigentlich nicht?!
.. mich hält grad nur noch der Preis ein wenig zurück..


Geburtstagsüberlegungen..

Grad schrieb mir ne Freundin, dass ja jetzt bald wieder die ganzen Geburtstage kommen...

Stimmt ja.

Und meiner ist auch in nem guten Monat *ööörgs*

Ob ich bis dahin mit Renovieren so weit bin, dass ich Jemanden einladen kann zu mir?!

Ich hoffe doch.

Ich habe mal meine Renovierzeit auf 6 Wochen geschätzt - also sollte es hinkommen, heute sind es nämlich zwei Wochen.

... naja.

*seufz*

Irgendwie läuft alles nicht ganz so, wie ich es gerne hätte.

Gut, gestern hat mein Onkel den Teppich gebracht - einerseits schön - andererseits liegt nun eine 5 Meter lange Rolle quer durch meinen Flur bis ins Schlafzimmer. Das mistige Ding ist riesig lang und hat nirgends Platz - und das ist der WOHNZIMMERTEPPICH!!! Das muß ich ja erstmal noch Streichen und tapezieren, bis ich dann irgendwann mal den Teppich legen kann *heul*

Okay, im dritten Zimmer (das renoviertechnisch gesehen das erste Zimmer ist) wollten wir ja eigentlich morgen den Teppich verlegen .... aber leider hat sich die "Altlast aus der Kachelofenzeit" nun als etwas größeres Problem herausgestellt, als ich dachte. Ich hatte da ja ein Loch im Boden, welches mir der Gipser mit Estrich aufgefüllt hat. Schön und gut, seitdem hab ich KEIN Loch mehr im Boden, sondern ne Erhebung. Die sich noch etwas stärker heraushebt, seit der alte Teppich raus ist. Ich dachte, das schleifen wir dann halt mal eben flach.
.. geht aber leider nicht!!!

Das ist bollenhart - schleifen unmöglich!

Mein Onkel meinte gestern, das müßte man mit dem Bohrhammer zerschlagen und dann das zuviel abgetragene wieder oben dazuspachteln.... *einemHerzinfarktnaheist*

Ja - und WANN?
Und WER?!

*frust*

Irgendwie frustriert mich das alles zutiefst!

Und gestern Abend hab ich auch kaum was hinbekommen ... nur ein bißchen Acryl in die Fugen, einen Türrahmen abgeschliffen und den Fenstersims neu besprüht (sieht fast gut aus ... wenn ich es gleichmäßig gemacht hätte, sähe es bestimmt richtig gut aus!).

Noch kein Vorlack an den Türen und irgendwie immer noch so viel Chaos und Zeug und jetzt stolpert man auch noch dauernd über den Teppich im Flur, die Schlafzimmertür geht nimmer zu .. ach und überhaupt:

Ein ganz kleines Bißchen bin ich gefrustet
und fühle mich total überwältigt von dem Ganzen.


Dabei hab ich gestern von meinem Onkel so ein tolles Kompliment bekommen, dass er nicht gedacht hätte, dass wir schon so weit wären in der kurzen Zeit ...

*seufz* ... ich hab aber trotzdem immer noch das Gefühl, dass ich einfach nur faul und unfähig bin.

Montag, 21. April 2008

Mein Teppich kommt!

Oh wie spannend - heute Abend kommt mein Teppich!

Ich hab noch nie selbst Teppich verlegt ... aber das letzte Mal gut zugesehen, als er verlegt wurde.
... das wird also schon gehen *grins*

Am Wochenende ging sogar (völlig unerwartet!) auch was in meiner Wohnung. Schnüggel ist DOCH am Wochenende gekommen - und meine Beste und er haben dann am Samstag ein paar Stunden gewerkelt. Nun ist die Wand gelb und der alte Teppich raus aus dem Zimmer. Das Zimmer hat also langsam "ein Gesicht" .. jetzt noch der Teppich rein, der Neue (naja und Türrahmen streichen und so Scherze) und alles ist "paletti". Möbel rein in die gute Stube - und nächstes Zimmer!

Wow. Es geht was. Ich bin irgendwie überwältigt .. bekomm das gar nicht richtig mit, bzw. kann es nicht richtig fassen.

Blog for life - or live to blog?

Manchmal frage ich mich, ob es von Vorteil oder Nachteil ist, dass ich nicht mehr so uuuunheimlich viel blogge.

Manchmal war es ja schon so, dass ich regelrecht einen Eintrag in Gedanken verfasste, wenn ich etwas erlebte oder machte .... nimmt das nicht den Fokkus vom Erleben weg? Oder ist das Bloggen nur das "Nachbearbeiten" des Erlebens? Das nochmalige Aufarbeiten, Durchdenken?

Naja ... wie auch immer.

Daheim keinen PC mehr zu haben ist gleichermaßen seltsam wie auch entspannend. Okay - meine Wohnung ist grad weit weg von gemütlich und "entspannend" - ja, und seltsamerweise gehe ich nun früher ins Bett. Sogar Schnüggel ist das schon aufgefallen. Und es tut mir gut.

Vielleicht ist manchmal weniger wirklich mehr.

Freitag, 18. April 2008

Ach wie niedlich.... *lach*

Wenn ich jetzt gefragt werden, wer ich bin, kann ich sagen:

Ich bin...


Baby (Dirty dancing) : 80%
Vivian Ward (Pretty woman) : 77%
Jean Grey (Xmen) : 75%
Beatrix Kidow (Kill Bill) : 73%
Catherine Tramell (Basic instinct) : 72%
Michelle (American pie) : 71%
Bridget Jones : 71%
Leeloo (The fifth élément) : 71%
Ellen Ripley (Alien) : 69%
Trinity (Matrix) : 60%

Which film heroine are you?

Passt ja irgendwie... naiv, freundlich, liebenswert, tanzbegeistert.. *grins*

... obwohl "Pretty Woman" ja nur grad mal 3 % weniger sind *zwinker*

gefunden bei Smarti und Anna
(eigentlich gab erst Anna den letzten Auslöser, dass ich den Test DOCH gemacht hab - nach Smartis Kommentar, dass sie drei Wörter nachschlagen mußte, dachte ich, ich würde die Fragen niemals begreifen.. Aber es war total leicht!)

Wie es mir geht?

... so geht's mir!

*träller*

Ginger Rogers hat mit Fred Astaire gesteppt
und ich kann übers Wasser gehn...

aus: Es geht mir gut ~ Marius Müller-Westernhagen ~ Affentheater



Nä!

Ich kann übers Wasser TANZEN! *grins*

Blüüüüütenweiß!

So präsentiert sich nun mein frisch gestrichenes Zimmer *strahl*

Und weiß gepünktelt waren meine Beste und ich hinterher *lach*
.. hab sogar trotz zweimaligem Duschen und gestrigem Arme abschrubben grad noch einen weißen Farbspritzer am Unterarm innen gefunden *hurtigwegrubbel*

Ich bin soooo glücklich! Es ist total schön, so ein frisches, weißes Zimmer zu schaffen - ich fühle mich wie eine Göttin, die etwas Neues erschafft *strahl*

Und wie schon Dienstag, waren wir auch gestern ein tolles, fröhliches Team. Ich pinselte die Ecken und Kanten vor, während sie die Decke walzte ... ich fing dann mit der Rauputzwand an - und benötigte für das Teil viel Zeit und Farbe .. meine Freundin walzte inzwischen die Decke ein zweites Mal und anschließend den Restraum (und den teilweise auch ein zweites Mal)..

Blöd, dass ich die Rauputzwand ja VIELLEICHT auch gleich in Gelb hätte walzen können .. hätte ja nen Arbeitsschritt und viel Farbe gespart.. *grins* (und das mir als Schwäbin!)

Egal - irgendwann gegen zehn (meine Beste ging schon gegen halb acht, ich holte mir dann ne gemütliche Feierabend-Pizza, die ich mit Jacke auf dem Balkon einnahm (hab sonst ja grad nichts zum sitzen und essen (Bettkante ist ja auch nicht so prickelnd) nebenher konnte ich sogar schon in meinem neuen Buch schmökern, anschließend wuselte ich noch mit nem kleinen Pinsel und ner kleinen Walze durch den Raum und verbesserte hier noch was und dort noch n Eck und dann gings ans auswaschen *bläh*) tanzte ich fröhlich durch den Raum .. was mögen wohl die Nachbarn gedacht haben, die das (vielleicht) gesehen haben?!

.. mir wurscht! *lach*

Denn:

Mir geht's gut!

Donnerstag, 17. April 2008

Über 10000!

Mein 10.000ster Leser hat sich klammheimlich rein und raus geschlichen!

.. ohne ein Wort!

Schade.

Naja - auch wenn der Ansturm seit meinem Weblogwechsel ziemlich abgefallen ist, schaut also trotzdem noch immer mal wieder jemand hier vorbei.

Fühlt Euch herzlichst gegrüßt!

Heute früh hatte ich den totalen Durchhänger ... so richtig "Buäh - mag nicht, will nicht, ich weiß nicht, ob und wie ich das alles schaffe..."

Gestern Abend hab ich ja an der Tanke geschafft und somit nichts gemacht. Naja und ob das heute noch was werden würde, bezweifelte ich ja schwer. Und morgen, übermorgen und Sonntag war die Tendenz auch eher gegen Null, dass sich was tut.

Aber meine Beste nimmt sich heute wieder Zeit für mich *strahl*
.. ich dampfe also um 15 Uhr hier ab - und stürze mich mit ihr zusammen in den Farbtopf!

20 Uhr muß sie wieder weg sein - wir haben also gute 4 Stunden (bis ich daheim bin und sie bei mir ist, weil sie ja auch erstmal die Kinder versorgt haben muß und bla..)... oh, wie spannend!

Ich bin richtig nervös! *uah*

.. ich glaub, ich will jetzt gleich schon gehen *fiep* *hibbel* *Renovierfieberhab*

Mittwoch, 16. April 2008

Frauenpower!

.. das haben meine Freundin und ich gestern Abend gemacht!

Um kurz nach vier war ich daheim (wir waren auf vier verabredet) .. und kurz vor fünf war sie da.

Bis dahin hab ich dann grad so meinen Herzinfarkt verkraftet, dass die Steckdosen ja gar nicht da sitzen, wo ich will, ich weder den Elektriker nach Schnüggel erreichen kann (den einen zum beschweren, den andern zum vollheulen), mich selbst hätte umbringen können, dass ich das nicht früher bemerkt hatten (sieht ja irgendwie ganz anders aus, wenn alles nur verspachtelt ist und Kabel durchs Zimmer hängen, als wenn dann die fertigen Dosen drin sitzen... echt jetzt!!!) - vom Elektriker zurückgerufen wurde und mein Leid geklagt hatte, von Schnüggel angesmst wurde, dass er in ner Sitzung ist und nicht telefonieren kann und was los ist ... mit Beiden alles halbwegs geklärt hab und dann auch noch zu allem Übel bemerkte, dass ich vergessen hatte, die eine Wand noch zu grundieren! Das wollte ich doch am Abend vorher tun, aber ich hatte ja gemütlich in der Badewanne gelegen - ohne daran zu denken!!

*uah*

Meine Freundin rief ich dann an, um zu sehen, wo sie bliebe (dreiviertel fünf) - und die kindersittende Mutter zeigte sich höchst überrascht, dass die Gute noch nicht bei mir wäre.

.. na gut, die brauchte verkehrsbedingt tatsächlich ne komplette Stunde zu mir (ein Weg, der normal nur 20 Minuten braucht).

Kaum war sie da, gings auch schon los ... und meine Beste weiß schon, was geht und sie hat teilweise nen gewissen bestimmenden Ton drauf (kein Wunder mit fünf Kindern) - also war ich bald damit beschäftigt, den Tapeziertisch ranzuschaffen, nen Stock zum Kleister anrühren .. und was weiß ich.

Nach kurzer Diskussion, in welcher Ecke man am Besten beginnt, gewann meine Beste (schließlich ist sie die Erfahrene beim Renovieren *grins*) und los gings ...

Wat warn wir n tolles Team! *strahl*

Ich kleisterte, sie klebte, ich schnitt zu, sie klebte, ich kleisterte, sie klebte, ... ja, es lief echt wunderbar. Und beim Thema "Hey, da drückt noch was durch den Vlies! Ich muß da noch was wegspachteln!" konnte ich mich sogar gegen sie durchsetzen und erreichte ein tolles Ergebnis, dass auch sie klasse fand ...

Nun, es machte einfach Spaß - bis wir zur ersten Ecke kamen ... denn der Vlies wollte nicht so ums Eck, wie wir wollten *grumpf*
Lag wohl auch an der schiefen Wand - und am starken Vlies!
.. also begannen wir einfach von der anderen Seite her (die blöde Ecke war eh hinter der Tür und irgendwo muß das ja zusammenlaufen) - lief dann auch wieder viel besser.

Und die blöde Ecke haben wir dann abgeschnitten, als die Tapete trocken war und neu angesetzt. Ganz schön schräges Eck, ey! *Kopfschüttel*
Eh egal - da kommt nämlich n Schrank davor *grins*

Um das Fenster und die Heizung rum war dann puzzeln angesagt ... naja - und irgendwann guckten wir auf die Uhr: schon halb neun! *aaargh*

Meine Freundin rief daheim an, dass die Kids schon mal ins Bett sollen - und wir machten fleißig weiter.

Wir waren SO gut! Echt!

Also ich hoffe, dass ich alle Räume mit meiner Besten tapezieren kann *strahl*

.. kurz vor zehn, als meine Beste mich auf dem Heimweg bei der freundlichen Pizza-Express-Mamma (die mich inzwischen schon kennt und fragte: "Na, noch immer am Renovieren?") rausließ, hatte ich sogar noch mein "Deppenkäppchen" auf und kleisterverschmierte Finger, so eilig hatten wir die Bude verlassen!

Also Operation Tapezieren war erfolgreich *strahl ... denn - HURRA!!! - auch heute früh klebten die Tapeten noch allesamt an der Wand *lach*

Milly stocked me ..

.. schon ein paar Tage her, aber was lange währt ;o)

Wäre ich ...

... ein Monat
Mai … klar, nech?

... eine Tageszeit
so kurz vor der Mittagszeit *grins*
Schon wach, bald was zu essen – und irgendwie ist es doch immer zu spät, noch was Gescheites anzufangen…


... ein Planet
Saturn ..
der ist einfach was Besonderes .. durch seine Accessoires ;o)

... ein Meerestier
Seepferdchen .. irgendwie niedlich!
Und ich meine dieses australische Seepferdchen auch Fetzenfisch genannt!
So ein großer Fetzenfisch!

... eine Richtung
Südwest … warum auch immer.
Och – oder doch lieber Nordost!
Ach nee … Südost..
Hm – halt ne wechselnde Richtung ;o)

... ein Möbelstück
Schaukelstuhl ..
mal hin, mal her, immer in Bewegung und doch nicht von der Stelle kommend, gemütlich aussehend, aber doch irgendwie unpraktisch bis ungemütlich.

... eine Sünde
Wolllust *rrrrrrrrrr*
.. naja – realistischer ist wohl eher „Maßlosigkeit“ *schluck*

... eine historische Figur
Maria Magdalena …

... eine Flüssigkeit
Brause..
witzig, spritzig, erfrischend und das Ganze ohne Alkohol!

... ein Stein
Tigerauge ..
hübsch schillernd.

... ein Baum
Erle.
(was ist das noch?)


... ein Vogel
Kohlmeise *grins*
.. weil ne kleine Meise hab ich schon.


... ein Werkzeug
Eine Kneifzange .. damit ich endlich mal richtig zukneifen kann!
Oooder ein Schraubendreher .. und es geht RUND, Baby *lach*

...eine Blume
Sonnenblume *lächel*

... ein Wetter
heiter bis wolkig

... ein mythisches Wesen
eine Elfe
.. echt!
guckt selbst



... ein Musikinstrument
Harfe

... ein Tier
Schmetterling

... eine Farbe
orange

... ein Gemüse
Wie heißt diese Mischung aus Brokkoli und Blumenkohl?! *grübel*
... ach egal!

Zucchini!

... ein Geräusch
Pferdewiehern

... ein Element
Luft

... ein Auto
Citroën 2CV (ne Ente!) oder n Golf Cabrio

... ein Lied
„Good bye my almost lover“ von Fine Frenzi (läuft grad im Radio..)

... ein Film
„Verwünscht!“

... eine Schauspielerin
Nicole Kidmann

... ein Schauspieler
Eric Idle

... ein Buch
Generation Doof

... eine Religion
Hm .. was mit Glaube an ewiges Leben / Wiedergeburt, der Achtung der Heiligkeit von allem, weil jeder den göttlichen Funke in sich trägt und dass alles was einem geschieht, etwas mit einem selbst zu tun hat.
Irgendeine Naturreligion wohl. Vielleicht Huna..

... ein Wort
Radelrutschrunkelrübenscheibenräder

... ein Körperteil
Finger.
(damit meine ich ALLE - ist doch klar!)

... ein Gesichtsausdruck
verschmitztes Grinsen

... ein Schulfach
Deutsch

... eine Cartoonfigur
Idefix
klein, fröhlich, glücklich, wenn er was zu fressen hat, traurig, wenn die Natur geschädigt wird, bissig, wenn die Freunde bedroht sind, beschützt von einem großen, dicken, starken Freund und überall beliebt :o)


von Milly aufgestockt:

.... eine Stadt
Stuttgaaaaart *lach*

Mein Stöckchen geht an...

.. alle, die es wollen (ändere ich noch bei Gelegenheit auf "Zielwurf")

Dienstag, 15. April 2008

Schlapp...

*fluff*

... bin sooo kaputt!

Dabei hab ich mich gestern eigentlich sogar extra ausgeruht, weil ich gestern auch schon so schlapp war und dachte, dann ergibt sich das bis heute wieder!

Bin extra früh ins Bett (so gegen elf) und hab gestern, als ich in meine saubere, feine Wohnung zurückkam (BOAH - DAS hat sich echt gelohnt dieses Mal! So SAUWOHL hab ich mich ja noch nie gefühlt ... Bad, Küche, Flur - alles maßgebliche staubfrei und der Krempel vom Badezimmerregal runtergeräumt in ein Kistchen *juhu*), einfach dem Bedürfnis nachgegeben, ein Vollbad zu nehmen...

Aber warum bin ich heute immer noch so fertig?!

Ich brauch doch Energie zum Tapezieren heute Abend *buäääh*

... dabei will ich am Liebsten nur schlaaaaafen!

Montag, 14. April 2008

Boah, bin ich sauer!

Ich bin so WÜTEND auf den Kollegen, ich könnte platzen vor Wut!

Irgendwie scheinen die alle hier immer zu meinen, dass ICH ja immer die Urlaubsvertretung mache ... ja, und natürlich auch immer an den Brückentagen. Ist ja klar, Frau Barbarella will ja nie mal auch selbst nen Brückentag, warum auch?! *rauchvorWut*

Aber noch viel wütender bin ich auf mich ... und zwar nicht nur, dass ich unter Protest diese (?/"$<#*§! Urlaubsvertretung unterschrieben habe und mir somit beide Brückentag wohl selbst versaut, sondern auch, dass ich im Anschluss alles, was verfügbar war, in mich reingestopft hab... Nein - jetzt geht's mir auch nicht besser. Im Gegenteil. Ich bin zwar ruhiger - die Wut ist verraucht, aber ich fühl mich trotzdem besch*. Wie "gut", dass ich mir vorhin nebst der CD für meine Freundin zum Geburtstag auch für mich ein Buch bestellt habe:



liest sich doch irgendwie spannend an ... und da ich meine Generation Doof bald durch habe...

It's a wonderful, wonderful life...

*träller*

Irgendwie läuft alles Bestens :o)

Ich bin glücklich und beschwingt - kleinere Unebenheiten im Lebensweg nehme ich fröhlich hin.

Das Wochenende war von arbeitsamen Renovierarbeiten ausgefüllt - der Schnucki, seine Freundin, meine beste Freundin haben nebst Schnüggel und mir in der Wohnung gefuhrwerkt.

... Sonntag stieß noch der Cappu-Tanker zu uns. Da waren wir also zu sechst (aber erst Mittags, weil alle erst Nachmitags kamen).

Okay, zugegeben: Am Samstag waren wir noch etwas aus dem Lot. Keiner wußte so recht, was machen, wo anfangen und überhaupt. Ich war völlig verunsichert, was ich / wir überhaupt machen sollen / können oder für was ich mir den teuren Dienst des Malers / Gipsers einkaufen sollte.. Hätte es überhaupt einen Zweck, wenn wir was machen?!

Die Unsicherheit änderte sich schlagartig mit dem Eintreffen meines Onkels am frühen Samstag Nachmittag. Er begutachtete fachmännisch die Gegebenheiten und mit wenigen "hier macht man das und dort dies - und nee, den Stress mit dem Abbeizen würde ich mir nicht mal für mich selbst in meiner eigenen Wohnung machen! Das wird sehr teuer und aufwändig .. neee, lass mal!" war plötzlich ein roter Faden da ... und als er ging wußte jeder, was zu tun war. Schnüggel fuhr mit zu ihm, weil er noch einiges für uns hatte an Materialien und Werkzeugen - und bis Schnüggel wiederkam, hatten wir ein Zimmer komplett freigeräumt. Während der Schnucki die Wände verspachtelte (ach, mein HELD!!) wurschtelten wir anderen im Flur rum, schleppten Müllsäcke voll Tapetenresten und Schutt in den Keller, rieben hinter ihm die verspachtelten Wänden glatt ... ja, es war die wahre Freude, es GING was!

Sonntag das gleiche Spiel, nur wurden auch die Wohnzimmerwände vom Schnucki verspachtelt und im bereits verspachtelten Zimmer die Decke nochmal glatt geschliffen (Schnüggel, MEIN Held!! .. hätte ich ihm nie zugetraut, dass er das kann *strahl*), das Zimmer grundiert, Türrahmen geschliffen ...

Meine Wohnung hat jetzt gut vorbereitete Voraussetzungen zum Tapezieren und Streichen.

Heute früh hab ich meine Putzfrau kommen lassen - wenn ich heim komme, wird wohl Bad und Küche wieder ein bißchen besser staubfrei sein .. okay, nur temporär, aber immerhin!

Und morgen kommt der Elektriker und baut das Innenleben der Steckdosen ein - abends werden meine Freundin und ich (hoffentlich) mit Tapezieren beginnen..

... ja, es geht weiter!

Und nicht nur da.

Das Hotel in Athen ist gebucht. Auch das manifestiert sich langsam :o)

Ja, it's a wonderful, wonderful life! *lächel*

Freitag, 11. April 2008

Selbstgespräche - die Zweite

Als ich vorhin sah, dass ich in mein Weblog schaute, meinte ich, ich könnte ja mal wieder mit mir Kontakt aufnehmen...

Barbarella: Keiner liebt mich!
Barb: Heul doch!
Barbarella: Keiner schreibt mir!
Barb: Tja - is wohl so.
Barbarella: Nicht mal DU verstehst mich!
Barb: Sollte ich das?
Barbarella: Aber Du bist doch ich!
Barb: Ein schweres Schicksal - aber ich kann damit leben.
Barb: Und Du auch ... also hör einfach auf mit Jammern! *zwinker*
Barbarella: ...
Barbarella: ... hm ... eigentlich keine zu schlechte Idee .. na gut.

Doch, ein guter Denkansatz...

Da mach ich was drauß!

... ein früherer Kollege von mir (um genau zu sein, wars der Unfallmann) hatte mal ein TShirt mit Hägar dem Schrecklichen drauf, der keck sein Schwert erhoben hatte mit der Bildüberschrift

"Jammre nicht - kämpfe!"

Okay - kämpfen will ich nicht (läuft entgegen meinem Naturell und meiner ureigensten Lebensauffassung), aber ich werde es ummodeln in:

Jammre nicht - handle!



.. ach und falls ihr handeln wollt: *aufBla-Bladeut*

Entscheidungsfindung..

Also manchmal entscheide ich mich schnell.

Zum Beispiel:

Will ich wieder telefonisch erreichbar sein oder nicht?
... will ich!
Also: Telekom anrufen!
(obwohl ich selbst in diesem Fall die maßgeblichen Hinweise brauchte, wie ich zu handeln habe .. die kamen in dem Fall von meinem Elektriker .. ich hätte mich nicht getraut, die "anzuspitzen", weil ich natürlich dachte, es wäre alles meine Schuld bzw. indirekt meine, weil die des Elektrikers)

Meistens allerdings entscheide ich mich schwer bis gar nicht.

Zum Beispiel bei meinen Wänden.

Im Prinzip hatte ich schon alles gedanklich festgelegt - aber nun kam einiges dazwischen.

Die Wände haben Dellen, Macken .. alles, was das Herz begehrt - und mein Gipser meint, das muß man alles "ausspachteln" und damit meint er: Die Wand komplett neu glattziehen. Für 8 Euro pro Quadratmeter! *KREISCH* Das sind alles Zusatzkosten, mit denen ich mal eben GAR NICHT gerechnet hab - und die ich eigentlich in etwa so nötig brauche, wie ein Loch im Kopf. Oder zwei.

.. und außerdem solle überall die Latexfarbe runter, von der mein Papa nun mal seines Zeichens ein großer Fan war (wie praktisch, so abwaschbar!) und die deswegen an komplett ALLEN Wänden bei mir ist - gut, auf ner Tapete bekommt man das ja noch runter - aber wenns direkt auf der Wand ist, wie im Wohnzimmer?!

Ich bekomm die Krise!

Abgesehen davon, dass man das fast nicht runter bekommt, ist NACH dem Abmachen die komplette Wand vermackt - und somit kämen wir wieder zum Thema "Ganzwandverspachteln".... *seufz*

Ein minikleines zusätzliches Problem ist, dass ich DIESES Wochenende Leute habe, die mir beim Tapezieren / Malern helfen können - und das nächste Wochenende NICHT (da hab ich auch selbst keine Zeit) und am übernächsten auch nicht. Und im Moment sind die Wände NICHT verspachtelt - also was tun?! Wände anmalen .. und danach verspachteln lassen?! *haha* Und an die Decken trau ich mich auch nicht richtig ran. Also schon mal Wände machen - und nächste Woche die Decken machen lassen?! *nochmalhaha*

Alles eine Riesenkacke! Echt jetzt!

Die Wände sind schief und krumm, dellig und wellig und zum Teil verlatext ... die kannste so doch nicht weiterverarbeiten .. zumindest nicht unter dem Aspekt, dass ich jetzt die Problempunkte kenne und die IMMER, IMMER sehen werde! *argh*

Also kann ich mich jetzt entscheiden, dieses Wochenende meine Freunde umsonst zu quälen und es nächste Woche dann teuer von einem Fachmann "verbessern" zu lassen ... oder wir wurschteln halt mal los und ich werde hinterher irgendwas haben - und ewig die Problempunkte sehen, weil ich sie nun geschulten Auges kenne.

.. alles eine Riesenkacke - echt ey!

Außerdem hatte ich ja gedacht, der Elektriker wäre am Dienstag fertig. Nein - er war ja Dienstag und Mittwoch da - und gestern wurden die Schlitze vergipst. Na und die Dosen sind immer noch nicht dran. Soll heißen: Ich habe keine Schalter und Steckdosen und somit ja auch kein Licht in den beiden Räumen. Und er muß nächste Woche nochmal kommen - denn der Gips war heute früh auch noch nicht trocken. .. ach übrigens: Kann man in einem Zimmer mit noch nicht trockenen Wandschlitzen überhaupt schon mal IRGENDWAS tun?!?

*grumpf*

... irgendwie ist das alles sehr, sehr unbefriedigend.

So wies aussieht, werd ich wohl ein paar Wochen ne Baustelle haben!
.. oder alles von "irgendjemand" machen lassen müssen - und somit Kosten haben, die meine kühnsten Alpträume übersteigen.

Oder im schlimmsten Fall beides: Wochenlange Baustelle UND Megakosten.

Irgendwie alles nicht so wirklich richtig ganz erfreulich.

Meine "Hurra, bald hab ich ne tolle neue Wohnung!"-Stimmung ist im Moment etwas geschwächt bis ziemlich weg.

Wieder erreichbar!

Gestern Abend war der Telekom-Mann da ... und hat mich in allen bösen Gefühlen gegenüber Telekom bereinigt!

Zuerst mal stellte er fest, dass mein Telefon tatsächlich nicht geht .. und meinte dann, der Elektriker hätte das verkehrt verbunden.
... der Hund lag aber wo anders begraben!

Denn auch trotz umverbinden, war immer noch kein Empfang da.

Ja - und dann ging die Sucherei los. Verteiler vom ganzen Haus - Verteiler vom Stockwerk - tja .. der Hund lag in der Zuleitung zu meiner Wohnung begraben.

Sag ich doch schon lange, dass irgendwas nicht stimmt mit meiner Telefon / Internetleitung!
.. und mir wollten die immer weiß machen, das läge daran, dass ich nicht an der Hauptbuchse des Telefons angestöpselt hab, sondern an einer Verlängerung. Ja - weil 5 Meter bei einer Verteilung von mehreren 100 Metern des gesamten Netzes dann den Ausschlag geben, weshalb es immer wieder abbricht und solche Sachen!

Also lange Rede, kurzer Sinn: Er hat mir das Kabel ausgetauscht - ich hab jetzt ein frisches, blütenreines, neues Kabel *hüpf*
.. und war gestern schon wieder erreichbar und konnte raus telefonieren.

Her-vor-ragend!

Es hätte keinen besseren Zeitpunkt zu diesem Kabeltausch gegeben, als jetzt, wo meine Wände eh alle offen sind.
Also wenn jetzt wieder irgendwas zuckelt und muckelt: Innerhalb meiner vier Wände kann es nimmer sein! Da ist jetzt alles neu! *zufriedensmile*

Donnerstag, 10. April 2008

Ermüdungserscheinungen

Mit allem konnte ich irgendwie klar kommen, meinte, das sei zu bewältigen - dass ich allerdings gestern Abend immer noch kein Telefon hatte und der Elektriker meinte, bei der Verkabelung läge der Fehler nicht, gab mir den Rest.

Okay, heute kommt schon der Telekom-Techniker .... allerdings bin ich sehr skeptisch bei allem, was Telefon, Internet betrifft - da liegt bei mir so was wie ein Fluch drüber. Hatte ja schon die letzten paar Jahre immer Probleme mit Telefon und Internet - und hatte ja drauf gesetzt, dass das JETZT gut wird!

.... na ich bin ja mal gespannt .... sehr sehr skeptisch gespannt!

Mittwoch, 9. April 2008

Barbarella aus dem Bauschutt

So, bei mir ist jetzt was geboten - und zwar ne große Baustelle derzeit *lach*

Zwei Zimmer sind von Schlitzen durchzogen, die mit diversen Kabeln gefüllt sind ... im Moment geht das Telefon nicht (warum auch immer, sollte es eigentlich schon) und der Flur ist auch schwer durchlöchert.

In beiden Zimmern sind die Möbel, die mit ner Folie zugedeckt sind, in der Mitte aufgestapelt. Keller und Dachboden sind voller Kisten mit Krempel (wie soll ich nur die VHS-Kassette finden, die auf eBay ausgelaufen ist und sogar heute schon überwiesen wurde?! *örgs*) Staub bestimmt das Bild - auch im Schlafzimmer (das derzeit zwar nur wenig vom Umbau selbst betroffen ist, jedoch mit allerhand Zeug wie Fernseher, Bildern und somit sagen wir mal "etwas über dem Gemütlichkeitslevel hinausgehend gefüllt" ist) hängen schon mal die Kabel aus der Wand raus, die im nächsten Renovierungsschritt dann im Schlafzimmer verlegt werden ... naja - und so ganz staubfrei ist der Boden auch nicht davon gekommen. In der Küche sind die Malersachen gelagert ... hey, wo anders hat es grad ECHT keinen Platz!

Alles ist von Staub überzogen - der Flur hat auf dem weißen Boden eine rote Staubschicht, die auch mit mehrfachem Fegen nicht wirklich weg geht - aber nass wischen wäre jetzt wohl mehr als überflüssig.

Aber ich bin schon wesentlich weiter!

Ich habe entschieden, wie ich meine beiden Zimmer farblich gestalten möchte und mich auch prinzipiell für Teppiche entschieden - die Farben der Teppiche liegen auch fest, ich überlege nur noch zwischen zwei "Stilen". Und ich hab das sogar auch noch mit meinem Feng Shui Mann abgeklärt, der generell meinte, das sei förderlich so, wie ich das ausgesucht habe und mir noch den ein oder anderen Tipp gab, die sich allesamt machbar und interessant anhören.

Ich bin trotz allem Tohuwabohu irgendwie innerlich heiter und fröhlich, gespannt und quirlig, und gar nicht so panisch und überdreht, wie ich das sonst von mir kenne ... alles in allem fühle ich mich positiv und das finde ich beachtlich bis erstaunlich, wenn ich bedenke, was ne Panik ich vorher hatte und als welch unbewältigbarer Berg mir das Ganze erschien. Jetzt ist das Chaos im vollen Gange - und längst nicht so chaotisch, wie befürchtet. Zumindest gefühlt.

Der mir sonst eigene Dramafaktor scheint irgendwie zu fehlen.

Es läuft!

Es läuft, trotz unvorhergesehener Zwischenfälle.

Als ich an der einen Wand die Tapete abmachte, ging nebst Tapete der komplette Putz mit von der Wand ab! Erste Reaktion: Panik! Anruf bei meinem Onkel ... tja, das muß man wohl neu verputzen. Ich also gefrustet. Schnüggel und ich sind dann zum Baumarkt, weil wir noch ne Lampe kaufen wollten - kommt mir mein Bekannter entgegen, der verputzen kann! Ja supi! Problem aufgetaucht, Problemlösung auch!
.. aber es kam noch besser:
Inzwischen finde ich, dass ich die Wand gar nicht mehr verputzen muß. Die ist nämlich sehr hübsch, so wie sie ist - und soll eh ne andere Farbe bekommen, als der Rest des Raumes ... also werde ich das so unverputzt lassen, nur in ner anderen Farbe!

Also: Kein Problem mehr - nur eine neue Gestaltungsvariante. Und sogar noch Tapete gespart an dieser Wand *grins*

An der gegenüberliegenden Seite kam an einer Ecke kam sowas wie Schimmel raus ... ärgerlich.
Aber auch damit komme ich zurecht. Der sieht nicht wirklich aktiv aus ... und gut, dass ich ihn entdeckt hab, dann kann ich da was gegen tun.

Gestern kam noch meine Freundin, mit ihr zusammen habe ich dann die Farbe eingekauft - und die Lampe, die ich mit Schnüggel nicht gefunden hab *grins* Heute früh kam der "Schlitzevergipser" und wir stellten bei der Gelegenheit fest, dass meine Decke leider runterkommt, wenn ich da nochmal drüberstreiche ... schade eigentlich, schon wieder ein Problem mehr - dann gibts halt auch ne Lösung mehr. Den ganzen Mist abkratzen und abwaschen und grundieren und drüberstreichen ...

Irgendwie hab ich nicht das Gefühl, alles um mich bricht zusammen - ich fühle mich voll in meiner Kraft und unterstützt, egal, was kommen mag: Es gibt auch immer eine Lösung dazu.

Ein gutes Gefühl.

.. vielleicht wird mich das Universum ja weiterhin noch ein bißchen hinterfragen und Testballons starten, ob ich es auch ernst meine mit dieser Einstellung - den Test bestehe ich *grins*

Hey - ich freu mich so auf meine neue Wohnung, die Farben, die Böden, die Tapeten .. ach, einfach: das ALLES *hüpf*

Montag, 7. April 2008

Tschau-Tschau!

... bin dann mal weg.

Sonntag, 6. April 2008

Es leert sich!

Schnüggel und ich sind fleißig!

Vorhin meinte er: "Es hallt schon!" ... naja - das finde ich jetzt zwar nicht wirklich, definitiv ist es aber wesentlich leerer hier im Zimmer und auf Dachboden und im Keller schon wesentlich voller *örgs*

Und was wir hier alles rausschleppen ... mein Gott, an vieles hab ich gar nimmer gedacht - und will es ehrlich gesagt auch nimmer im frisch renovierten Zimmer drin haben!

"Nur weg damit!" denke ich mir.

Allerdings verschärft sich der eBay-Konflikt leider auch.

Hallo?

... ich und Gewerbe, weil ich meinen Krempel verscheuere?!

Zum Kotzen solche Typen, die anderen ans Bein pissen wollen, weil sie selbst sich benachteiligt fühlen!

*grrrrrrr*

Freitag, 4. April 2008

*wirbelwirbel*

Na jetzt bin ich ja mal gespannt, wie ich in den nächsten Tagen dann zurecht komme, wenn ich kein INTERNET mehr habe! *AAAARGH*

Also besonders unter dem Faktor "eBay" ist das natürlich etwas blöde :o/

Nun gut - auf jeden Fall hab ich jetzt mal Montag Urlaub (Schnüggel auch!) und vorsorglich für Dienstag eventuell Zeitausgleich beantragt..

Oh jeee ... ist das alles aufregend!

Hab gestern schon erste Kisten in den Keller verfrachtet.

... und irgendwie geht grad so viel!

Oder zumindest erscheint es mir so.

Liegt das an meiner allgemeinen Hochstimmung? An meiner freudig vibrierenden Energie?

Wie auch immer ...

Ich bin grad schwerst am Überlegen:

Wie mach ich die Wände?

... neue Böden?

Laminat oder Teppich?

Ja, was will frau denn?!

Uaaah - so viele Entscheidungen! *öööörgs*

Donnerstag, 3. April 2008

Gibt Dir das Leben Zitronen - mach Limonade drauß!

*hahaaaa*

Also irgendwie gibt mir diese Renovierungssache so nen Haufen an Mehrenergie, das ist der Hammer. Obwohl ich (objektiv gesehen) noch null gemacht hab und nur einen Berg Arbeit vor mir habe, für den ich irgendwie viel zu wenig Zeit hab, weil ich noch viel zu viel Termine habe, die ich vergessen hatte!
.. zum Beispiel, dass ich heute Abend Massage habe, Samstag früh an der Tankstelle arbeite, Samstag Abend im Theater bin und Sonntag einen Transfertag von nem Seminar habe... *lach*

Macht nix - hab heute Urlaub für Montag eingereicht, der Elektriker kommt ja erst Dienstag.

Dienstag kann ich keinen Urlaub nehmen, da ich da nen Termin im Büro habe, der bereits schon mal verschoben wurde wegen meinem letzten Urlaub - das hat also so zu gehen. Brauch ja auch nicht neben dem Elektriker stehen, wenn er arbeitet, oder?

Meine aktive, positive Stimmung ist irgendwie kaum zu dämpfen.

Ich schaffe es sogar fast mit links, wenn ich in eBay von einem Typen eine Nachricht zugestellt bekomme, in der er mich auffordert, mich als gewerblichen Verkäufer anzumelden, das weg zu stecken.

Erstmal:
Panik und aufgescheuchtes Huhn-Gefühl! *gackerendundFlügelschlagendimKreisrumrenn*

Dann:
Was will der überhaupt? *amKopfkratzundwunder*

Ich hab mir alles bei mir angeschaut: Ja klar hab ich grad viele gleichartige Artikel drin - ich löse ja eine Sammlung nach der anderen auf - und wenn was nicht weggeht, stelle ich es umgehend wieder ein, bis es doch mal einer ersteigert ... so der Plan.

Also hab ich dem zurückgeschrieben, dass ich am Entrümpeln bin, nicht am Gewerbe aufbauen - und dass ich gesehen habe, dass er offensichtlich gleichartige Dinge gewerblich verkauft. Na - und ob er Interesse hat, meine Bestände gesammelt aufzukaufen!

*hihi*

Das wäre genial!

Ich hätte alles los und einen immensen Wenigeraufwand um das Zeug weg zu bekommen!

Also je mehr ich drüber nachdenke, empfinde ich diesen Stein, der mir da vom Leben in den Weg geworfen wurde, als Edelstein denn als Stolperstein *hüpf*

Ich hab jetzt auch von dem Typen die Telefonnummer und Mailadresse gefunden - ich glaub, ich klingel einfach mal bei ihm durch und frag nach ... Mensch, das wäre ja klasse! Da hätte ich gleich 40 Sachen auf nen Rutsch weg *hüpf*

Mittwoch, 2. April 2008

Aufregend!

Ui - ich bin voll freudiger Spannung!

Es geht was, es geht was!

Nächsten Dienstag kommt der Elektriker - und am Samstag und Sonntag ist dann renovieren angesagt. Meine schlagkräftige Renoviertruppe besteht aus meiner besten Freundin, dem Schnucki und dem Cappu-Tanker. Und natürlich Schnüggel und mir (ist ja klar).

Oh, ich bin so aufgeregt! *hüpf*
Freudig aufgeregt, wohlgemerkt! *kicher*

Mein gesamtes Helferteam klingt übrigens total ruhig und entspannt, als ob gar nix wäre ...
anscheinend bin ich die einzige, die das Ganze hibbelig macht *lach*

Mittwoch..

.. ist Gimme Five Tag!

Mittwoch, 2. April 2008

schwarz/weiß

1. Nord- oder Südamerika?

Nordamerika.

2. Hund oder Katze?.

Hund.

3. Buch oder Film?

Manchmal Buch, manchmal Film.

4. Schnell oder langsam unterwegs sein?

Lieber schnell. Für mich ist oftmals NICHT der Weg das Ziel.
Außer beim Reisen, da gehört er dazu.

5. Drinnen oder draußen?

Drinnen.

Im Fluß des Lebens...

So richtig treiben lass ich mich nicht im Fluß des Lebens - ich paddel schon ein bißchen hektisch drin rum - immerhin:

Ich fühle mich von ihm getragen und das tut gut!

Ja - es GEHT was!

Gestern das Telefonat mit dem Elektriker - er kann nächste Woche. Jetzt muß ich nur noch mein Renovierungsteam zusammenstellen. Und ne Lampe kaufen. Und Farbe, Eimer, Pinsel, Walze, Tapete. Und vorher den Raum leerräumen, und...

... *AAAARGH*

So ganz den Überblick hab ich noch nicht, muß ich gestehen!

Operative Hektik ersetzt geistige Windstille, oder was?

Nicht ganz. Aber n bißchen vielleicht?!

Ich glaub, ich hab zu viel "Generation Doof" gelesen *lach*
... also Teile davon muß ich auch auf mich münzen. Ich bin grad beim Kapitel "Weblogs" ... *räusper* ... bedeutet es vielleicht eine Verbesserung, dass ich in letzter Zeit nimmer so viel geschrieben habe?

Nun ja - zum Glück ist das Buch wohl auch "für Doofe" geschrieben und somit nicht unheimlich tiefschürfend ... eher an der Oberfläche kratzend.

.. man fühlt sich ertappt .. guckt sich kurz um, ob's jemand gemerkt hat .. stellt fest: "Nö!" (weil die Anderen ja genau so sind) .. schüttelt sich - und weiter geht's!

Wo war ich noch mal? *blinzel*

Ach ja - im Fluß des Lebens!

Na denn mal los! *Nasezuhaltundabtauch*

April, April!

... da bin ich zum Glück gut reingekommen ohne irgendwelche Gags.

Glaub ich zumindest - grad um kurz vor Zwölf hatte ich noch so ne seltsame Mail im Mailfach..

... hm ... naja.

Ne - glaub, das war nur n Irrläufer.

Auch egal. Ich zahl auf jeden Fall keinen Versicherungsbeitrag von guten 600 Euro für einen Herrn R.* in Bautzen.
*Name der Redaktion bekannt

Also entweder ist der Herr Versicherungsmensch sehr fleißig - oder ein Spaßvogel, dass der um kurz vor Mitternacht noch Mails verschickt.

Geantwortet hab ich auf jeden Fall mal - bin ja ein freundlicher Mensch.

Und von einer meine Mailadressen kenn ich sogar schon den Typen, von dem ich immer wieder Mails von dessen Freunden und Bekannten bekomme - immer, wenn sie den Punkt in seiner Mailadresse vergessen, landet die Post bei mir im Fach.
... so mancher Schreiberling war dann schon ziemlich überrascht, wenn eine Mail zurückkam von einer freundlichen Barbarella, die da schrieb:"Hey, ist ja nett, was Du schreibst - das wolltest Du bestimm A.* erzählen, nicht? .. na dann mach doch mal einen Punkt zwischen das "o" und die "1" - dann kommt das auch bei ihm an ... naja, nächstes Mal dann! Dieses Mal hab ich es gleich an ihn weitergeleitet ... Hi A.*! Mal wieder einen Gruß von Stuttgart nach Berlin! *grins*"
*Auch dieser Name ist der Redaktion bekannt

Ja - die moderne Kommunikation ist schon manchmal lustig.

Apropos moderne Kommunikation:

Who the F* ist eigentlich der Typ,
der immer wieder bei mir auf dem Handy anruft und auflegt?!

*Ist kein Name! Ist die Abkürzung für Fuck, weil man das nicht schreibt, Du Dödel!