Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Freitag, 30. November 2007

... okay .. Endspurt!

Hab die Flugtickets - und auch sonst alles ... glaub ich zumindest.

So ... bin dann mal weg

Donnerstag, 29. November 2007

Seltsam, wie die Gefühle differieren können..

Gestern war ich noch in der TOTALEN Urlaubsstimmung - besonders während der Mittagspause.

Heute spür ich davon nur noch wenig - ich spüre mehr Stress, Hektik und Panik. *schluck*

.... naja - hoffentlich gibt sich das noch!


PS.:
Außerdem find ich mein Flugticket nicht! *Panikanfall*

Mittwoch, 28. November 2007

*gargh*

So, der erste Lehrgangstag ist rum - und es war klasse!

Ich hatte schon fast den ganzen Tag "Urlaubsfeeling"

... einfach herrlich!

Ein bißchen hat sich das wieder gegeben - da ich jetzt daheim "ackern" muß, um alles auf die Reihe zu bekommen *leichterPanikanfall*

Und jetzt ist auch noch ausgerechnet MORGEN eBay-Tag *grimm* ... da würde ich ja schon gerne ... aber ich weiß ja auch nicht genau, wie ich ... und wann ... und überhaupt *muff*

... ja, ich will mal wieder alles auf einmal *seufz*

Nur, was grad dran wäre ... das will ich nicht so richtig.

... naja - egal, ich geh mal zurück, die Wohnung ruft! Oder soll ich besser sagen: Der Putzeimer ruft?!

Egal - auf jeden Fall ruft da hinten irgendwas *lach*

Das hier werden vermutlich...

.. die allerbescheuertsten Gimme Five JEMALS!!

Mittwoch, 28. November 2007

WEB 2.0

1. Nenne spontan 5 Dinge, die du mit Web 2.0 verbindest!

  1. Keine Ahnung, was das ist.
  2. Kann man das essen?
  3. Wozu soll das gut sein?
  4. Interessiert mich nicht.
  5. Meine Güte ... hab ich mal endlich 5 zusammen?!?

2. Ist Web 2.0 nur ein Hype, oder wird dieser Begriff länger Bestand haben?

*schulterzuck*
... interessiert mich ehrlich gesagt nicht besonders, da ich nicht weiß, was das sein soll.

Außer, ich komm plötzlich nimmer ins Internet. DANN interessiert es mich dann schon...

Hab ehrlich gesagt erst gestern zum ersten Mal davon gehört ... in Smartis Log. Und da hab ich schon nicht gewußt (und mich nur mäßig dafür interessiert) was, das sein soll..

Meine GÜTE - die werden doch nicht das Web umstellen wollen?! *genervtguck*

3. Welche Angebote im Netz, die mit Web 2.0 zu tun haben, nutzt du?

*schulterzuck*
... langsam tum mir die Schultern weh.

4. Was hältst du von Web 2.0-Angeboten, hinter denen Firmen stehen (z.B. professionelle Blogs)?

Ich hab IMMER noch keine Ahnung, was Web 2.0 ist - aber professionelle Logs find ich irgendwie blöde.
... soll das wegen Web 2.0 null was mit Vermarkten sein? ... oder Überwachen?

5. Was könnte Web 3.0 sein?

Was wohl?

Web 2.0 plus 1!

Dienstag, 27. November 2007

Rückmeldungen von außen..

"Du siehst ja viel besser aus, als am Samstag!" sagte meine Kollegin eben vorhin zu mir.

Besser - ich?

Seltsam!

... hab doch heute gar nicht die Haare gewaschen - und dass ich gestern Abend statt nem Fress- einen Schlafanfall hatte, wird sich ja nicht sofort an meiner Figur bemerkbar gemacht haben, oder? *ansichrunterguck*

"Ja!", fuhr die Kollegin fort, "Irgendwie entspannter..."

Ach so!

...na DA könnte sie ja echt recht haben.

Gefühlsmäßig hab ich nämlich schon URLAUB

... die zwei Tage Seminar schrecken mich nicht ab! *abwink*

Immerhin brauche ich zweiundhalb Wochen nicht im Büro zu sein! *JUBEL*

... und außerdem hab ich noch Urlaub eingereicht für den 27. und 28. Dezember - also, Glück, was brauchst mehr?!

Countdown

Hm....

Ich würde gern was schreiben .. bin aber irgendwie zu "la-la-la" *fuchtel*

Irgendwie bin ich zu abgehoben, unruhig, verwirrt .. im Sinne von "flusig im Kopf" oder so.

Noch ne gute Stunde, dann hüpf ich hier raus ... für die nächsten 2,5 Wochen *smile*

Okay, morgen hab ich noch nicht frei, aber nen Lehrgang - das ist FAST wie frei. Oder zumindest erhoffe ich mir, dass es Spaß macht. Und außerdem hab ich dann um halb fünf immer schon Schluss - wie geil ist das denn, bitte schön?!

Okay, morgen hab ich dann um fünf nen Termin - und Donnerstag spiele ich dann noch abends Theater, aber trotzdem: Das ist OBERgeil, hier nicht bis in alle Ewigkeit gefangen zu sein!!!

*zufriedenseufz*

Und heute? ... heute Abend werde ich das tun, was ich seit Tagen NICHT getan hab:

Daheim klar Schiff machen!

Es gibt noch allerhand zu tun vor dem Urlaub .. und bisher hab ich das immer erfolgreich ignoriert. Nein, ignoriert eigentlich nicht, ich wußte es ja schon - aber ich hab halt einfach nichts gemacht.

Gestern zum Beispiel kam ich ja auch schon relativ früh heim (neune oder so schon!) und hab mich dann mit meinem Buch ins Bett verzogen - und um zehn geschlafen.

Ja, echt!

Naja - zumindest ist das Buch durch.

War eigentlich ganz interessant. Zumindest ist so ne Depression, deren Verlauf und wie sich eine Betroffene so fühlt und auch wie die Umwelt so reagiert ganz nett beschrieben - in Teilen hab ich mich wirklich wieder erkannt.

... naja.

Aber jetzt hab ich erstmal Urlaub.

Zumindest bald.

UFF!

GOTT sei DANK!

- echt jetzt! Herzlichen, herzlichen Dank da oben!
*dankbargenHimmelblick*

Okay, ich sollte mir langsam ernsthaft überlegen, was ich so mitnehme *schluck*
... und wo ich das, was ich mitnehme, reinpacke! *örgs*

Schließlcih muß ich nicht nur Fliegen, sondern auch noch mit der Fähre fahren ... ein Riesenrucksack wäre echt praktisch .. leider HAB ich keinen Riesenrucksack!

Wer könnte denn einen Riesenrucksack haben und mir den leihen?

... leider fällt mir zu dieser Frage nur mein Ex ein. Und ich glaub, den will ich nicht fragen.

Ich hab ja jetzt seit kurzem wieder mein ICQ an ... ja, deswegen kann man jetzt auch mit mir reden .. auch hier *darüberzudemFensterdeut*
.. na auf jeden Fall war im ICQ auch noch mein Ex drin.
Dick und fett hat sein Name auf meiner Liste geprangt .. und ich war ständig versucht, mal zu schreiben .. ich hab alle möglichen Leute angeschrieben (man weiß ja nie, wer noch aktiv ist) .. zum Beispiel auch Lampi .. aber Lampi meldet sich nicht .. übrigens ebenso wenig wie Merle, die ich über ihre ICQ-Nummer im Log angeschrieben hab *schmoll*
... mein Ex auch nicht. Aber meinen Ex hab ich ja auch nicht angeschrieben ...
Und ich bin vermutlich nicht mehr auf seiner Liste .. es soll nämlich Leute geben, die in ihrer Liste auch löschen. Ich mach sowas ja nicht. Oder nur in ganz, ganz schwerwiegenden Fällen.

Ex-Freund sein, einen dreimal zutiefst verletzt haben und solche Sachen sind nicht schwerwiegend genug, bei mir von der Liste zu fallen.

... tja - und weil ich immer versucht war, ihn anzuschreiben, kam ich auf die Idee des Jahres:

Ich hab ihn umbenannt!!

... ja!

Jetzt dümpelt er unter "Xtremly Tabu" ganz am Ende der Liste - außerhalb des Bildschirms ... und somit außerhalb meines Gesichtsfeldes .... clever, nö?

Neue Gimme-Five gibts nicht...

.. also mach ich einfach mal noch nicht beantwortete Gimme Five!

Mittwoch, 14. November 2007

Sprichwörter
(da steht Sprichworte im Original .. na aber DAS hört sich ja doof an! Da schreib ich lieber Sprichwörter...)

1. Welches Sprichwort findest du sehr zutreffend?

"Was Du nicht willst, füg man Dir zu,
das füg auch keinem and'ren zu!"

Ja - und da halte ich mich auch dran.

2. Welches Sprichwort findest du gar nicht zutreffend?

"Gleich und gleich gesellt sich gern." und "Gegensätze ziehen sich an."

.. ja, was denn nun?!

Also die Beiden finde ich doof, weil sie jeder immer grad nach seinem Bedarf einsetzt!

BE-kloppt!!!

3. Erfinde ein Sprichwort.

"Wer spinnt hat mehr vom Leben!"

Jau - das ist ein geniales Sprichwort
(wenn auch nicht wirklich meins, sondern geklaut von der Oma meines Ex *grins*)


4. Mixe zwei Sprichwörter zu einem neuen.

"Die Axt im Haus hat Gold im Mund."

... *PRUUUUUST*


... auch bekannt als "Morgenstund' erspart den Zimmermann."

*WIIIEHER*

5. Kennst du ein Sprichwort in einer anderen Sprache?

Mein Lieblingssprichwort in ner fremden Sprache:

"The early bird catches the worm."

zu Deutsch:
"Morgenstund' hat Gold im Mund."

(gerne verkehrt übersetzt mit "Der frühe Vogel fängt den Wurm." ... Hallo Leute! Wir haben unsere eigene Sprache und brauchen keine englische "Direkt-Übersetzung"!!
Ich sag nur
"this makes no sense" ... "das macht keinen Sinn" *KREISCH* .... Hallo! Im Deutschen heißt das: "Das ist Unsinn!" oder "Das ERGIBT keinen Sinn!" Bitte, liebe Regierung, führt doch ENDLICH ein, dass Leute, die so sprechen eine saftige Strafe zu zahlen haben!!)

PS.:
Morgenstund mag für manchen Gold im Mund haben ...
aber für mich hat sie Blei im ... Mors *grins*

Montag, 26. November 2007

Spruch .. nein: Sprüche des Tages

"Krise ist ein produktiver Zustand.
Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

... sehr spannend, das das grad in meine Mailbox geflattert ist.

Ja, ein bißchen weniger Drama wäre wohl ganz gut für mich.


.. sehr gut gefällt mir auch der hier:

"Glück ist ein Maßanzug.
Unglücklich sind meist die, die den Maßanzug eines anderen tragen möchten."

(Karl Böhm, österreichischer Dirigent (1894 - 1981))

Stimmt ...
Also werde ich glücklich, wenn ich damit aufhören, mich in Maßanzüge von anderen reinzwängen zu wollen, sondern mal endlich meine eigenen Maße aufnehme!

Sonntag, 25. November 2007

Friends-Finale, Zitronen-Erdbeer-Baiser-Matsch und Selbstbehauptung

Dieses Wochenende stand unter einem besonderen Stern ... und das ist nicht darauf bezogen, dass ich bereits um halb acht das Haus verlassen mußte, damit ich rechtzeitig bei meiner Kollegin ankam und wir beide dann in ihrem "guten Stern auf allen Straßen" zum Seminar fuhren.

Eigentlich wäre es ja schon am Freitag Abend los gegangen, aber da war ich ja noch im Theater - also haben wir die überaus kreative Vorstellungsrunde am Freitag Abend verpasst - aber nichts vom Seminarinhalt. Die Vorstellungsrunde war allerdings ECHT lustig - je zwei Leute haben sich gegenseitig vorgestellt ... und zwar anhand von gemalten Bilderrätseln! Sehr lustig, was da so raus kam - wir konnten die Bilder nämlich dann bewundern *grins*

Am Samstag gab es dann nochmal eine Vorstellungsrunde - aber der ganz besonderen Art. Neben dem Namen, hatte jeder von sich zu erzählen, was ihn einmal tief verletzt hat.
... nicht nur das Gedanken machen, was das war, war schon sehr spannend - sondern auch das eigene Erleben, beim Erzählen des Vorfalles - und auch, wie man sich in so manchen Geschichten der Anderen wiederfand. Ja, da entstand schon eine ziemliche Intimität. Aber okay, viele in der Runde kennen sich ja schon seit langem - aber es zeigte doch einige unbekannte Seiten der Einzelnen, diese Geschichte.

Doch, ich hab viel erfahren und erlebt an diesem Wochenende ... über

"Selbstbehauptung und der Umgang mit persönlichen Angriffen".

Nein, nichts kommt "zufällig" - und von dem her, denke ich, dass auch dieses Seminar grad gut in mein derzeitiges Leben passt. Immer wieder betonte die überaus interessante Dozentin nämlich, dass sehr viel Arbeit an sich selbst dazu gehört und auch Selbstreflexion, um etwas zu erkennen und dann auch verändern zu können.

Nein, natürlich nichts wirklich Neues für mich - aber vielleicht gerade in DIESEN Tagen genau DAS, was ich aufgefrischt brauchte.

Ja, manchmal ist man eben "der Nabel der Welt".

... das ist dann kein Egoismus oder pure Egozentrizität, sondern einfach ein zu sich selbst stehen, für sich selbst einstehen, einfach die Selbstbehauptung - seinen eigenen Wert kennen und dafür hin zustehen.

Klar ist das Ganze ein Prozess und nicht eine einmalige kurzfristige Sache - aber ich finde es gut, da einfach immer wieder Anstöße zu bekommen, die eigene Entwicklung einfach nie aus den Augen zu verlieren.

Das supergigantische an diesen Seminaren ist ja auch immer das samstägliche gemeinsame Buffet erst machen - und dann schlemmen. Boah, da gibt es ja immer so tolle Sachen! Vermutlich käme ich so für mich nie auf die Idee, die zu kochen oder auszuprobieren - oder auch nur in einem Restaurant zu bestellen ... aber bei diesem Buffet mußte echt einfach von allem mal probieren ... und alles hat seinen eigenen Reiz. Echt! Kürbispizza zum Beispiel ... oder Hühnchen mit *weiß-ich-nimmer* und Ingwer! Irgendso ein Dingsbums mit Blätterteig und Mango ... oder schmackofatz Frischkäse-Creme auf kreisrunden Pumpernickelscheibchen... Also echt alles - ob süß, ob herzhaft - hatte seinen Reiz und war es wert, probiert zu werden. Und war hiiiimmlisch *genieserischAugenverdreh*Auch, wenn die Erdbeer- und Zitronencreme-Baiser am nächsten Tag nur noch ein Matsch in der Schüssel waren, haben sie da immer noch himmlisch geschmeckt.

Ja, es war einfach ein schönes Wochenende ... mit vielen interessanten Gesprächen, neuen Eindrücken (kulinarischer und auch selbstentwicklungstechnischer Art) ... ja, da hat es fast nix ausgemacht, dass das Schlafen dieses Wochenende (mal wieder) irgendwie zu kurz kam.

... hab dann heute erstmal auf der Couch gepennt - während "Friends"... aufgeschreckt wurde ich erst durch den Anruf meiner Freundin so gegen halb sieben.

Wie denn, wo denn, was denn?! *erschrecktguck*

... ich fühlte mich wie Wum!

Naja - aber dann hab ich "Friends" zu Ende geguckt ... allzu viele Folgen hatte ich ja nimmer ... jetzt ist es aus! *schnüüüüüff*




...aber schee wars!

Freitag, 23. November 2007

In die Tiefe geblickt...

Eigentlich ist es bei mir nicht anders, als bei anderen.

Auch die haben eine Auto, dass sich nicht selbst die Winterreifen draufmacht, eine Wohnung, die nicht von selbst sauber wird, ein Konto, das nicht bis zum Monatsende langt.

… oder sie sind „grad mal“ schlecht drauf oder sauer oder genervt, aber im Großen und Ganzen mit dem Leben zufrieden.
Oder wenigstens auf dem aufsteigenden Ast.

Das könnte ich doch eigentlich auch so sehen – oder?

… ich bekomme es aber nicht hin.

Ich hab das Gefühl, völlig von allem überfahren zu sein und total überlastet.

Und immer denke ich „Nein, heute packe ich das nimmer … aber MORGEN! MORGEN machst Du das. Weil MORGEN hast Du mal etwas Zeit – da kommste früher heim..“

Aber das frühe Heimkommen bringt nichts.

Ich komme nicht in die Hufe. Ich schau dann DVD und mampfe. Gestern auch. Eigentlich hatte ich ja gar keinen Hunger, weil ich war mit ner Freundin nach der Arbeit noch beim Wintertraum war. Wir haben was getrunken, was gegessen, was geschwatzt.
.. dann bin ich heim.

Eigentlich zum Packen, weil ich ja übers Wochenende weg bin und heute Abend Theater hab und somit nicht wirklich Zeit zum Packen und morgen muß ich unendlich früh aufstehen – eine Stunde früher, als ich normal mit der Bahn fahre, muß ich los! *panik*

Und was hab ich gestern Abend gemacht?

.. ich meine: Ich war schon um halb neun daheim! Das ist im Vergleich zu sonst unheimlich früh .. aber ich habe es nicht gepackt, irgendwas zu tun. Außer „Friends“ zu schauen. Und beim Pizza-Express Spaghetti zu bestellen! Nicht, weil ich so unheimlich Hunger gehabt hätte, sondern, weil ich unbedingt was essen wollte. Und ich es nicht mal geschafft hätte, mich dafür 15 Minuten in die Küche zu stellen und die Mirakoli zu machen. Abgesehen davon ist es natürlich auch immer klasse, mal eben kurz 8 Euro für den Pizza-Express rauszuschmeissen ... besonders, wenn das gar nicht nötig gewesen wäre!

Ich schaffe die Dinge des Alltags nimmer … und es liegt nicht mehr unbedingt ausschließlich daran, dass ich mir zu viel auflade, nein, ich bekomme es auch nicht hin, wenn ich mich zwinge daheim zu bleiben.
… und dann hab ich automatisch den Doppelfrust!

Ich hab nichts Schönes gemacht in der Zeit … und die Kacke, die ich wegschaffen wollte, immer noch wie ein bedrohlichen Berg vor mir!

Und diese „Kacke“ ist oftmals gar kein Problem, wenn ich sie dann gemacht hab – angegangen bin. Da hat es dann gar nicht so viel zu gebraucht!

Wie lang kann man schon brauchen, zum ein Bad sauber machen, zum Beispiel .. oder einen Koffer zu packen?

Alles für sich bestimmt kein Drama .. mir erscheint es aber als ein solches.

… ich fühle mich gestört. Total gestört.

Und irgendwie wird bei allen immer irgendwas Anders .. besser!

… nur ich scheine immer in der gleichen Kacke zu wühlen und nicht vom Fleck zu kommen.

  • „Reiss Dich doch mal zusammen!“

  • „Du hast doch alles, um glücklich zu sein!“

  • „Andere haben es viel schlechter!“


…. ja, das mag stimmt.

Und warum KANN ich mich denn nicht einfach zusammenreissen?!

.. nein, zeitweise WILL ich nicht mal.

Zeitweise kommt so eine Aktivität durch .. zum Beispiel, als ich hörte, dass La Gomera ja eher zum Wandern einläd. Also nahm ich mir vor, die verbleibenden zwei Wochen bis zum Abflug noch etwas zu trainieren. Ins FitnessCenter zum Beispiel … oder auf meinem CrossTrainer daheim…
Und was ist drauß geworden? Nichts! Einfach nur NICHTS!

Mich kotzt es alles so an.

Ich werde auch schon wieder immer schwerer - kein Wunder, denn ich schaffe es auch nicht mehr, auf meine Ernährung zu achten. Das Ganze ist ein Teufelskreis! Ich esse, weil ich keine Energie hab, darauf zu achten (und es macht SEHR WOHL einen Unterschied, ob ich eine Schokolade oder einen Apfel esse! Bei mir verschimmelt das Obst bergeweise – ebenso das Gemüse … es widert mich an, das essen zu sollen, das pack ich nicht. Nicht daheim. In der Kantine schon. Da muß ich ja auch nichts machen…) .. also nehm ich zu. Das frustet mich natürlich noch mehr, erzeugt auch so eine „Endzeitstimmung“ à la „Jetzt kommts eh nimmer drauf an!“ und davon wird’s natürlich auch wieder nicht besser.

Nein, wirklich superschlank möchte ich gar nicht sein … da fühle ich mich nicht wohl damit, aber so wie es jetzt schon wieder ist, auch nicht.

Mir scheint auch jegliche Energie abhanden gekommen zu sein.

… früher war es nach dem Theater oft so, dass ich noch zum Tanzen gegangen Das hat Spaß gemacht!
Jetzt reizt mich das nimmer richtig. Im Gegenteil: Die laute und immer gleiche Musik nervt mich. Hat sie mich früher zum Tanzen animiert, kam es mir beim letzten Mal immer nur so vor, als ob dann halt das nächste Lied besser werden würde… was mir aber oftmals auch nicht zusagte.

Manchmal hab ich Angst, Depressionen zu haben.

.. aber das kann ja nicht sein.

Ich hatte schon depressive Verstimmung .. und die war heftiger, als das, mit dem ich jetzt kämpfe.

Aber definitiv geht es in die Richtung.

.. und schon höre ich wieder irgendjemand sagen: „Ach WAS, Du und Depression! So ein Quatsch! Du bist doch immer so lustig drauf!“

Ja, darf man denn nie ne Hochphase haben?

Mir kommt es manchmal vor, als ob ich tendenziell eine frustig-depressive Grundstimmung in mir hab – allerdings mit Hochphasen dazwischen.

………


… *schulterzuck*

Was soll das alles?

Vielleicht bin ich echt einfach nur faul und versuche das immer wieder hinter irgendwelchen eingebildeten Krankheiten zu vertuschen. Essstörung – Depression … schon klar.

… wahrscheinlich bin ich echt einfach nur eins:

Ein faules, unfähiges Stück.

.. lebensunfähig. Oder zumindest glückunfähig.

Ich hasse mich.

Donnerstag, 22. November 2007

Gestern war Mittwoch ...

.. also gibts die neuen Gimme Five!

Mittwoch, 21. November 2007

Backe, backe…

1. Was würdest du aus Kartoffeln, Mais, Tomaten und Käse kochen oder backen?

Irgend sowas wie "überbackene Kartoffel-Gratins mit Tomaten und Mais" ...

Gäbe es da sonst noch ne Möglichkeit? *grübel*

2. Welches Gericht kannst du am schnellsten zubereiten?

Ein Mikrowellen-Gericht!

Raus aus dem Schrank - 5 Minuten (oder so) in die Mikrowelle .. *PING* - fertig!

... geht sogar schneller als ne Tiefkühlpizza, die braucht meist 20 Minuten.


3. Welches Gericht kochst du am liebsten?

Keins.

... also so viel mal zum spontanen Antworten.

Aber um auch was "Richtiges" zu nennen:
Irgendwelches Gemüse schnippeln und in nen Topf hauen - oder Nudeln mit Brokkoli und ner lecker Sauce dazu .. eigentlich mach ich auch gerne Aufläufe. Kannste alles schnippeln, in den Herd stellen - und fertig wirds von selbst.

4. Hast du schon mal ein eigenes Rezept gefunden?

Ein eigenes Rezept gefunden?!?
.. soll wohl ERfunden heißen..

Naja - ich hab schon "Batman"-Plätzchen erfunden. Das sind mit meinem Batman-Förmchen ausgestochene Plätzchen, die ich durch die Zugabe von Kakao zum normalen Plätzchenteig verdunkle - und außerdem bekommt das Ganze dann noch nen Schokoüberzug.

Ansonsten ist eigentlich jedes meiner Gemüse-Gerichte so ein "was hab ich denn noch da, was ich da reintun könnte?"-Kochen. ... zumindest öfters mal.

5. Kennst du ein Gericht, dass du nie und nimmer nachkochen würdest? Warum?

Sicher!
... jede Menge!

Truthahn zum Beispiel. Oder Pute oder Ente à la Orange oder irgendsowas, wo man stundenlang in der Küche steht und eine hohe Wahrscheinlichkeit hat, dass das Gericht nicht gelingt - oder einfach alles mögliche perfekt daran gelingen muß.

... und da wurde auch schon der Grund mitgeliefert:

Ich hab keine Lust (und Geduld), stundenlang in der Küche zu stehen und zu kochen.

Sowas ess ich dann im Restaurant - oder wenn ich eingeladen bin ... oder allenfalls in ner lustigen großen Kochrunde.

.. außerdem, wenn ich mir das grad so durchlese, hab ich allgemein ne Abneigung, Geflügel zu machen. Also alles mit Schlegeln find ich ekelig. Fand ich schon bei meiner Mama ekelig. Ich geb auch bei Hähnchen (die ich liebe, wohlgemerkt!) gerne die Schlegel ab und tausch dafür das weiße Fleisch oder nen Flügel ... zum Glück hab ich fast immer irgendeinen "Essgenossen", der mehr auf Schlegel steht, denn auf weißes Fleisch... *grins*

ChaosKopf!

So fühle ich mich grad an.

Unruhig, hibbelig, angespannt.

Die Berge des "sollte ich machen" sind eigentlich aus kleinen Sandkörnchen gebaut. Jedes für sich kein Problem, alles zusammen, etwas, das mich gefühlsmäßig begräbt.

Vorgestern Abend zum Beispiel hab ich ne Lache unter meinem Stellplatz gesehen, als ich herfuhr. Ich hab nachgeschaut - irgendeine rosa Flüssigkeit. Und nach dem zu urteilen, wie der Stellplatz an der Stelle aussah, tropft das nicht erst seit vorgestern aus.

Gestern hat also der Cappu-Tanker mal geschaut ... irgendein Kühlschlach / Filter / Membran / Zylinder ist wohl undicht - es war ne richtige rosa "Krempe" um die Stelle, wo der Kühlschlauch in das Teil, in dem die Kolben laufen, eintritt.

Spitze!

.. und der Kühlflüssigkeitsbehälter war auch weit unter "Min". Und siedend heiß fiel mir ein, dass ich ja schon zweimal dieses Ding nachgefüllt hab, weil das Lämpchen geleuchtet hatte. Also hab ich das Problem wohl offensichtlich schon mindestens zwei Monate - eher drei oder vier.

*seufz*

.. auf jeden Fall ist es wieder Stress - und Geld!

Ätzend!

Dabei ist mein Konto doch auch schon wieder in den Miesen, ich knabbere schon wieder mein Sparkonto an! *grummel*

Und dann treibt mich auch Schnüggels zweiter eingeschriebener Brief etwas um. Dieses mal von einer Schweizer Behörde (die können wohl sehen, wo der Brief abgegeben wurde an ihrer Benachrichtigung) ... was, wenn nun unsere schlimmsten Vermutungen wahr werden, und Schnüggel zu der Strafe hier und dem Monat Fahrverbot auch noch in der Schweiz verknackt wird? .. vielleicht auch mit Fahrverbot?! ... so ein Mist!

Dauernd kommt irgendwas dazu!

Hier will einer ne Adresse von ner Freundin, da will man sich mal wieder treffen, dort braucht man Infos für den Urlaub, hier ist ein interessantes Buch, das zu lesen ist, dort muß der eBay-Krempel verschickt werden, hier hat man zu organisieren, dass der Heizungsmensch in die Wohnung kommt (HerrGOTT, der war doch schon vor ein paar Wochen da! Haben die das nicht im Griff, oder was?! *groll* Jetzt muß meine Wohnung noch vor dem Urlaub TIP-TOP sauber sein, weil der sch* Heizungstyp nich tnur überall an die Heizkörper muß, sondern der Schlüssel auch noch an ne Nachbarin geht, die noch nie in meiner Wohnung war, weil mein "normaler" Nachbar auch nicht kann zu dem Termin. Da will man ja auch nicht den ersten Eindruck einer "Saubude" hinterlassen! *ausflipp*) ... und über allem schwebt der Krempel-Geist meiner überladenen Wohnung!

Seit Wochen (eher Monaten) ist meine Verdauung immer wieder ziemlich malad, nach meinem schmerzenden Rücken hab ich auch immer noch nicht gucken lassen (obwohl ich inzwischen auch von einer jungen Kollegin mitbekommen hab, dass sie nen Bandscheibenvorfall hatte und mich langsam das Grausen packt!) und auch mein Zahnarzt sollte mal nach dem Ziehen in den Zähnen gucken. Obwohl er ja seit Jahren diagnostiziert, das da nichts sei.

Ich hab das Gefühl auf der Stelle zutreten - und das einzigste, was wirklich geschieht, ist, dass ich mich dabei bis zur seelisch-geistigen und manchmal auch körperlichen Erschöpfung abstrample.
... abgestrampelt, ohne auch nur einen Zentimeter vom Fleck zu kommen.

Genau SO komm ich mir vor!

Oh Mann - warum ist HEUTE nicht schon der Donnerstag der nächsten Woche?!

.. ich will hier endlich RAUS!

Raus, RAUS, R A U S ..... WEG! Fort! Finito! Basta!!!

Mittwoch, 21. November 2007

Angesäuert.

Ich könnte aus der Haut fahren .. weiß aber selbst nicht so genau, warum eigentlich.

Was ist los, Herrgott? Warum bin ich so angespannt, genervt, unruhig, unzufrieden?!

Ich weiß es nicht - oder will es nicht wissen.

Naja.

Auf jeden Fall kam gestern das Buch an, das ich vor wenigen Tagen bestellt habe:



Mal schauen, ob mir DAS "weiterhilft"..

Obwohl:

Was hilft schon LESEN?

.. davon füllt sich das Konto nicht, räumt sich die Wohnung nicht auf, kommt kein Lebensziel vorbei spaziert.

Alles Scheiße!

Außerdem ist das n Roman .. naja - hoffentlich ist er unterhaltsam.

.. mein Gott - ich glaub, ich kann außer Bücher gar nichts mehr in den Urlaub mitnehmen, weil nichts mehr in den Koffer passen wird! *grummel*

Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!!!!!

Heute ist mal wieder einer "jener" Tage .... ich hab das Gefühl, verrückt zu werden, unter den Anforderungen des Alltags zusammen zu brechen, ihnen nicht gerecht werden zu können.

.. selbstverständlich merkt das keiner außer mir, da es (fast) alles eigener innerer Druck ist.

Das machts aber nicht wirklich besser.

Denn ich hab nen verstellten Blick vor lauter "muß dies noch tun", "will jenes noch machen", "sollte noch das-und-das erledigen"... ich seh und fühl nur:

HILFE!!!!

... tja - und jetzt muß ich los. Weil ich muß und will ja noch dies und jenes machen!

*aaargh*

*hektik*

Dienstag, 20. November 2007

Ein eingeschriebener Brief..

... der war es, der gestern bei Schnüggel Wellen der Emotionen auslöste.

Haut ihm die Schweiz noch eine auf den Deckel wegen der Raserei in Deutschland?

... jetzt hat er ihn abgeholt, den Brief - nein, er kam aus Deutschland. Und mit nur knappen 130 Euro Strafe ist er noch glimpflich davongekommen.

... ZU glimpflich!

Sie wollen nämlich seinen Führerschein für nen Monat!

Sch*!!

... wir hatten so gehofft, dass die Behörden einfach die Geldbuße kräftig erhöhen und nicht den Führerschein abnehmen - das wird nämlich bei Ausländern oftmals so gehandhabt.

Schnüggel hätte auch ohne mit der Wimper zu zucken gezahlt, meinte er ... aber so?!

Schöner Mist!!!

Ich weiß jetzt noch nicht mal, ob der Führerscheinentzug nur für Deutschland gilt oder auch für die Schweiz ... weil wenn die Schweizer davon erfahren, bekommt Schnüggel nochmal ne saftige Strafe aufgebrummt .. also so richtig heftig. Und genau DAS hatten wir gehofft, tritt nicht ein.

... na super!

Und das, wo ich wegen der Theatersaison doch auch nicht einfach sagen kann, ich komm halt nen Monat lang immer zu ihm!

Juhuu! *hüpf*

Letzten Freitag hat mir n Kollege einiges über La Gomera erzählt ... und heute hat er mir nen Wanderführer und ne Karte mitgebracht!

... na wenn DA mal keine Urlaubsstimmung aufkommt! *jubel*


Und das hatte ich schon wieder fast vergessen vor lauter "Tri-Tra-Tralala" des Alltags :

Ich geh ja in nicht mal zwei Wochen in den
Uuuuuuuuuuuuuuurlaub!


... Yipiiiiiiiiiiiiie!!!

Talk to me!

Von Smarti animiert (und genehmigt *zwinker*) hab ich jetzt auch so ein "Talk to me" -Fensterchen..

Da drüber - an der Seite... *rüberzeig*

Na da bin ich ja mal gespannt *kicher*

Montag, 19. November 2007

Na nun bin ich ja mal gespannt...

ob DAS klappt...



Dann hab ich zukünftig sozusagen DOCH ne Umleitung vom alten ins neue Log ... nur halt von Hand *zwinker*

Hipp-Hipp-Hurra?!

Das Leben erscheint mir derzeit wie eine lange, unendlich lange Aneinanderreihung von Anforderungen..

Und was immer auch geschafft ist - es steht immer noch eine riesige, unüberblickbare Schlange an weiteren Dingen vor einem. Eine Schlange, bei der das Ende so weit weg ist, dass es nicht zu sehen ist..

Tja.

Hab heute noch ne weitere Woche Urlaub eingereicht .. die Woche nach meinem Insel-Aufenthalt. Schnüggel hat da auch frei und wir haben also ne ganze Woche zusammen.

Eigentlich ne schöne Sache...

... aber ich bin mir grad nicht so sicher, ob das wirklich so ne gute Idee war. Ich hab schon nahezu jeden Tag in dieser Woche irgendwas geplant und vor. Und Schnüggel - naja, Schnüggel ist nicht grad jemand, mit dem man was "mal eben schnell" machen kann. Er ist schon immer wieder mal ziemlich umständlich, auf jeden Fall aber eher unselbstständig, was mich sehr auf die Palme treiben kann, wenn er da steht und mich beobachtet, wie ich irgendwas mache, anstatt zu sehen, dass er genauso gut in der Zeit irgendwas machen könnte, was mich unterstützt. Nö. Da hockt er sich dann mal lieber seelenruhig auf die Couch und löst Sudoku oder geht auf den Balkon, eine rauchen. Und ich dreh schier am Rad. Und selbst wenn er dann fragt, ob er was machen könnte (wow, das ist echt schon mal ne Höchstleistung für nen Mann .. supi! (echt jetzt!!)), fasse ich es dann immer fast nicht, weil man doch schließlich SIEHT, was alles ansteht. Nö. Schnüggel nicht. Dem muß man dann jeden Handgriff beschreiben..

Also manchmal macht mich das schon etwas verrückt.

Zum Beispiel, als wir am Samstag hektisch vor dem Theater noch mein Fußbad zurückgebracht haben ... und das Leergut mitgenommen. Ich meinte dann, Schnüggel könnte ja die Flaschen abgeben, während ich das Fußbad zurückgebe. Dann stand er kurz drauf neben mir .. mit zwei Pfandzetteln.

Ich:"Hä? Wieso ZWEI Pfandzettel? ..."

Er:"Naja - da waren irgendwie noch 2,50 Euro auf dem Automat..."

... hä? ...

Ja, neee, Schnüggel, das war der Kasten, den ich getragen und da mal gleich reingestellt hab - na aber fein, dass Du den Zettel mitgebracht hast... *grins*
(ist ja auch eigentlich egal, ob ich einen oder zwei Zettel abgebe - also: Was soll's? *abwink*)

Naja - aber dann denk ich so: "Warum hab ich 2,50 Euro Pfand fürn nen halben Kasten bekommen und Schnüggel für nen halben Kasten nebst zusätzlichen Flaschen nur 1,56 Euro?!?"

"Schnüggel, Du sag mal, ..." und mein Blick fällt auf den flaschenlosen Kasten, den Schnüggel neben sich stehen hat.
"Sag mal, wieso hast Du denn den Kasten nicht abgegeben, Schnüggel?!" frage ich völlig entgeistert.
"Ja, sollte ich das denn?" meint er mit einer Mischung, die mir zwischen dämlich und naiv vorkommt.

Nein - ich schleppe den Kasten gerne immer mal wieder durch die Gegend - soll doch auch was sehen von der Welt, nech? .. das nächste Mal nehme ich ihn mit in die Schweiz, da war er noch nicht! *HandanKopfschlag*

"... natürlich! Siehst Du hier irgendwo noch MEINEN Kasten?! Den hab ich doch auch gleich abgegeben - übrigens war das der erste Zettel .. da hättest Du doch Dein Zeug gleich mit drauf tun können..."

"Ach - hab ich gar nicht mitbekommen, dass Du den abgegeben hast."
entgegnet Schnüggel.

"Ja, und was meintest Du, wo der dann jetzt ist?"

"... hm .. öhm ... hab ich nicht drüber nachgedacht..."

Ja, genau ... hat er nicht drüber nachgedacht.
Und überhaupt scheint das ja manchmal so ne Sache zu sein mit dem Nachdenken.

Komisch - in seinem Job scheint Schnüggel der Crack schlechthin zu sein, alle möglichen Kollegen fragen bei ihm nach, wenn sie ein Problem haben - seine Schusseligkeit im täglichen Überleben treibt mich allerdings immer wieder in den Wahnsinn.

Zum Beispiel dann Samstag Abend.

Die Theaterleute sitzen zusammen - es geht drum, wer wann Technik macht. Schließlich sollte Schnüggel nicht extra gute 400 km fahren müssen für die Technik, wenn er mal an nem Wochenende nicht da ist, nicht? Andererseits, braucht auch nicht extra Jemand anders sein Wochenende mit Technik verplanen, wenn Schnüggel eh im Theater hockt, weil er da ist und ich auf der Bühne steht...

An einem Termin, ein Donnerstag, lief es ganz blöd. Der eine hatte keine Zeit, also mußte der andere auf die Bühne - konnte also keine Technik machen - und die Regisseurin war in der Zeit nicht da. Schnüggel an einem Donnerstag extra einzufliegen wäre ja wohl n Knaller .. also beschloss die ganze Techniker-Liga, einen anderen zu fragen, ob der da einspringen könnte..

So weit, so gut.

Heute früh meint Schnüggel, dass er sich auf unsere gemeinsame Urlaubswoche freut.

... unsere gemeinsame Urlaubswoche?!

Also okay, ich bin ne Woche auf La Gomera, ja - und ich weiß auch, dass Schnüggel die Woche danach noch frei hat ... aber ich nicht. Also zumindest nicht bis zu dem Zeitpunkt.
.. jetzt schon (obwohl es nicht so superpraktisch ist, wegen megavielen Terminen - aber egal .. mal zwei Wochen nicht ins Büro zu gehen, hat ja glaub auch mal was für sich..). Schnüggel meinte allerdings wohl bisher ganz sicher, dass wir da beide frei hätten.

Im Büro, als ich dann den Urlaub einreiche, fällt mir auf:

Das ist doch die Woche mit dem Techniker-Drama-Donnerstag!

... also ist Schnüggel, der doch schon die ganze Zeit davon ausging, dass er in der Woche bei mir sei, doch DA - und wir sind ja eh im Theater, weil ich ja auf der Bühne steh .. wieso hat er dann nicht gesagt, dass er da die Technik machen kann?!

... ach, das hat er gar nicht gemerkt, dass das DIE Woche ist.

*AAAAAAAAAAAAAARGH*

Wozu hat er denn dann bitte die ganze Zeit nen Kalender vor sich liegen?!

Also manchmal geht mir Schnüggel schon ganz schön auf die Nerven - da hab ich das Gefühl, er kann oder will nicht von zwölf bis Mittag denken .. und wenn ich was wirklich nicht vertrage, dann ist es eben DIES. *grrrr*

Naja - ich bin mal gespannt, wie unsere gemeinsame Urlaubswoche wird.

... hoffentlich hab ich nicht hinterher das Gefühl, 5 Tage Urlaub zum Fenster rausgeworfen zu haben, weil irgendwie nichts in die Gänge kommt. *Augenroll*


Sonntag, 18. November 2007

Was ist heute für ein Tag?

Ja, Sonntag.

Richtig.

... auch.

Aber viel wichtiger:

Heut sind Schnüggel und ich 8 Monate zusammen!!

*hüpf*

... also werden wir uns jetzt dann gleich mal aufmachen und in das Café gehen, in dem wir uns zum ersten Date getroffen haben *strahl*

Ach ja - scho schee *glücklichgrins*

Und Schnüggel ist auch gestern mit Blumen angereist

... ist er nicht süß? *kicher*

Samstag, 17. November 2007

Manche lernen's nie!
oder: Barbarella und das Fußbad

Ja, ja - ich hab mir mal irgendwann vor Jahren bei eBay ein Fußbad gekauft ... leider war das irgendwie nicht so der Bringer, das wurde immer ziemlich schnell kalt also diagnostizierte ich, dass die Wärme kaputt sei... und ich kaufte mir dann irgendwann ein neues, was ziemlich schnell undicht wurde und seinen Lebensabend auf dem Sperrmüll fand.

Tja - und letztes Wochenende meinte ich, mir wieder ein Fußbad kaufen zu müssen.

Obwohl ich ja eigentlich gar nicht so unheimlich oft meine, ein Fußbad nehmen zu müssen und das die letzten Jahre nicht so unheimlich vermisst hatte, war das letztes Wochenende GANZ wichtig!

Nach einem unendlich langen Entscheidungsprozeß, während dem Schnüggel vermutlich die komplette Computerzeitschrift hätte durchlesen können, die er kaufen wollte und einem von ihm unterbundenen dritten Versuch meinerseits u dem Regal zurück zu gehen, um zu gucken, ob das andere Fußbad nicht DOCH besser sei, als das aktuell im Einkaufswagen weilende, verließ ich dann auch irgendwann mit meiner neuesten Errungenschaft den Laden ... und mit einem Schnüggel, der mal wieder die Tapferkeitsmedaille für "geduldigster Einkaufsbegleiter der Welt" verdient hätte.

Gestern hab ich dann auch endlich mal das neue Fußbad ausprobiert.

Spontan fiel mir ein, weshalb ich Fußbäder in der Praxis dann doch immer für keine so tolle Idee halte, wie in der Vorstellung.

Das Teil lärmt und röhrt, strudelt und sprudelt ja nur so vor sich hin - von einem gemütlichen Fernsehen nebenher keine Spur! Außer man hat mit dem Nachbarn eine Vereinbarung getroffen, das Gleiche anzuschauen oder liest alles für Hörgeschädigte mit.. Nebenher Lesen finde ich dann auch nicht so super, ich bevorzuge es, beim Lesen gemütlich zu liegen ... und dann dieses Wasser im Wohnzimmer und überhaupt ... *argh*

... nein, ich bin kein Fußbadler ... wie konnte ich das nur vergessen?!

Auch zu Zeiten, wo ich ein Fußbad hatte, hab ich seltenst eins gemacht.
... hatte ich völlig verdrängt!

Aber es ist noch übler!

Das Fußbad ... das sorgfältig und in langer Entscheidungsphase ausgewählte Fußbad ist einfach nur sch*!
Es frustet mich total!

Hinten sind irgendwelche superunbequemen Bobel wohl gedacht zum die Fersen drauf tun (falls da überhaupt irgendjemand gedacht hat!) - dann liegt die Fußfläche nicht ganz auf dem Boden auf und außerdem ist der Fuß hinten zu wenig im Wasser - tu ich die Füße aber so ins Fudbad, dass die Fersen vor diese blöden Knubbel sind, damit es auch überall sprudelt und aufliegt, dann stoßen meine Zehen vorne an, was auch nicht bequem ist. Außerdem ist so ein komicher Einsatz in der Mitte, mit Rollen dran, der leider nicht an seinem vorgesehenen Platz bleibt, sondern ständig abgeht und durch das Fußbad treibt *nerv*
Abgesehen davon wird das Fußbad auch in null komma nix kalt - vielleicht war bei meinem ersten DOCH die Wärme nicht kaputt?!

Wie auch immer - eins steht fest:
So ein Fußbad ist für mich alles andere als entspannend - es ist höchstgradig nervig!

Also dieses Teil kommt mir gleich wieder aus dem Haus - und Schnüggel wird dieses Mal keine Ewigkeiten mit einer unentschlossenen Barbarella vor dem Regal mit den Fußbädern verharren müssen: Die haben dort nämlich nur noch ein anderes Modell - und ob ich das wirklich will... na ich weiß nicht! *grummel*

Donnerstag, 15. November 2007

Zitronengelb

Irgendwie bin ich sauer.

Ich weiß nicht genau, warum - es ist so eine Art "allgemeine Unzufriedenheit". Ein ungünstiges Zusammentreffen von Versagensgefühlen.

Zumindest kommt es mir so vor, wenn ich drüber nachdenke.

Dieses altbekannte "Was hab ich schon geschafft?" Gefühl - und egal, was ich vorbringe .. es zählt alles nichts. Alles, was ich mache, gemacht habe, geschafft habe, ist nichts Besonderes und könnte jeder andere auch.

So mein Gefühl.

Bei anderen sehe ich immer sehr klar, was sie leisten und können oder haben.

Das können unterschiedlichste Faktoren sein, zählen kann hier alles.

Von Hilfsbereitschaft über gutes Aussehen, Kinder haben, ein Haus gebaut haben, eine hohe geistige spirituelle Entwicklung haben, Urlaub, interessanten Job, sich ihre Eigenständigkeit aufgebaut haben, sportliche Figur, Cleverness, Mut, zu sich zu stehen, Talent, Schlagfertigkeit, Geld, Kreativität, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen, unendliche Power, Fremdsprachenkenntnisse, einen riesigen Freundeskreis, Durchhaltevermögen oder sei es auch einfach nur ein Hund ist da alles dabei, was ich als positive Seite oder einfach auch für mich wünschenswert sehe.
... die Liste ist übrigens beispielhaft und unvollständig.

Eigentlich bin ich erst durch Schnüggel draufgekommen, aber ein häufig von mir verwendeter Satz ist:"Das will ich auch haben!"
.. der ist manchmal gar nicht soooo ernst zu nehmen. Drückt aber wohl doch aus, dass ich noch jede Menge unerfüllter Wünsche und Bedürfnisse hab - oder?

Ja, nein - wie gesagt, es ist gar nicht immer so ernst zu nehmen. Weil manchmal ist das auch nicht so durchdacht. Die kompletten Konsequenzen, mein ich.

Okay, klar kuschel ich begeistert mit dem knuffeligen Hundewelpen und sag dann mit leuchtenden Augen und auch aus vollem Herzen:"Ooooch, so einen mag ich auch haben!"
Mein ich dann auch echt so in dem Moment - der Hund ist knuffelig, aufgeweckt, fröhlich, ich glücklich ... logisch also, dass ich das gleich mal dauerhaft auf mein Leben übertragen möchte - oder?

... ist der Hund weg und ich wieder vom nächsten Reiz überflutet, lass ich mich davon begeistern und mitreißen .. so kann es schon sein, dass sich innerhalb kurzer Zeit so einige Dinge anhäufen, die ich "auch haben mag!", wenn ich so mit Schnüggel unterwegs bin:

  • Die Reise nach Tasmanien, die es grad bei SWR3 zu gewinnen gibt, weil das grad im Radio kommt
  • Der niedliche Hund, der über die Straße wackelt, während wir an der roten Ampel im Auto sitzend warten
  • Das fröhlich quiekende Baby, welches im Kinderwagen an mir vorüber geschoben wird
  • Den bequemen Schaukelstuhl, der im Möbelhaus steht und in dem ich ganz hervorragend sitzen und lesen könnte
  • die Dolby Souround-Anlage nebst Flachbildschirm ..
  • naja - oder doch lieber der Beamer, damit nicht immer ein Fernseher rumsteht oder hängt - denn mit nem Beamer könnte man doch die dazugehörige Leinwand dann einfach aufrollen ... et voilà: Kein häßlicher Kasten, der das Wohnzimmer verunschönt.
  • Es wäre ja dann auch ganz klasse, wenn man so die Wand durchbrechen würde - mit Durchreiche zur Küche .. und Barstühlen davor (ne Bekannte hat das so) ... und nem Kamin in der Ecke!
  • Und außerdem mag ich auch im Ausland arbeiten, wie der Bekannte, der mir grad übern Weg gelaufen ist und der grad nur zu Besuch da ist...
  • Und selbstständig sein, da kann ich dann so praktisch nebenher einiges erledigen, wie das meine Freundin macht
  • Und ich mag das DVD-Set, welches da liegt .. alle drei Spiderman - Mensch, das ist doch cool!
  • Mindestens so cool, wie das Spaghettieis, das es dort in der Eisdiele gibt.
  • Und apropos Spaghetti: Ich mag auch solche tollen langen blonden Haare haben wie die Frau da vorne in dem Spaghettiträgertop!
  • .. und nebenher auch gleich noch Körbchengröße D. Und ne Wespentaille wie Lara Croft.
  • Außerdem mag ich ne Putzfrau.
  • Die könnte sich dann auch um meine Balkonkästen kümmern - das mag ich nämlich auch welche!
  • Und nen Garten. Nein, ein Haus mit Garten. Und nem Waschkeller. Ein Waschkeller ist toll - da liegt die Wohnung nicht mit Wäsche voll .. und ein Trockner hat auch Platz. Nen Wäschetrockner mag ich auch haben - ist doch auch einfach praktisch.
  • Und da wir grad in der Elektroabteilung sind: Mein Kühlschrank ist ja auch superätzend, das mag ich auch nen Neuen haben - und auch gleich einen Pürierstab statt meinem blöden Mixer.
  • .. und dann hats da ein Plakat, das auf ne Ausstellung hinweist - boah, ich würde auch so gerne richtig toll malen können!

... nein, wir sind noch lange nicht daheim - aber mir würden noch unheimlich viele Sachen einfallen, die ich auch haben oder können wöllte.

Von allem, was ich gerne hätte, ist aber dann nicht mal die Hälfte miteinander vereinbar.
... oder bei näherem Betrachten nicht so unheimlich wünschenswert.

Klar ist so ein Hundi süß ... reell hab ich oft aber schon kaum für meine Mausis immer genug Zeit. Was die Mausis nicht besonders bekümmert, wenn ich an nem Tag mal nur kurz vorbeigucke - die sind ja zu zweit und zu fressen und zu knabbern und zu wühlen haben sie immer was, keine Sorge. Mausis brauchen einfach nicht so viel Aufmerksamkeit. Deswegen geht es ihnen trotzdem gut bei mir - und mir mit ihnen. Aber ein Hund? Junge, da müßte ich aber ganz schön umplanen! Nichts mehr mit mal eben nach der Arbeit hier hin und fast jeden Abend verplanen und so...

Jetzt mal abgesehen davon, dass es bei mir sehr schwer wird, eine Durchreiche vom Wohnzimmer zur Küche durchzubrechen, da das Wohnzimmer nicht neben der Küche liegt (und eine Durchreiche ins Schlafzimmer oder Bad ja nicht wirklich so übermäßig sinnvoll ist), wüßte ich auch grad nicht, wo ich nen Schaukelstuhl unterbringen soll. Außerdem hab ich schon nen sehr bequemen Lesesessel - der reell so gut wie nie genutzt wird, weil ich stets im Bett zu lesen pflege.

Auch brauch ich nicht wirklich nen Beamer UND einen Flachbildschirmfernseher *amKopfkratz*

Und ein Kind UND ne selbstständige Arbeit.. und das ganze noch im Ausland. Und in einem Haus mit Garten .. HILFE! Wer soll denn das alles versorgen?! Etwa ich? Wann denn? Ich muß doch mit dem Hund Gassi..

Bleibt also noch das Spaghettieis - das dann hilfreich die Traumfigur in weite Ferne rückt. Also werde ich wohl auch nie lange blonde Haare und Körbchengröße D haben.
.. abgesehen davon, würde ich dann vermutlich eine Höllenpanik bekommen, weil ich viel zu viel Blicke auf mich ziehen würde.

Ja - ich bin verrückt.

.. und was sagt mir das Ganze?!

Träum weiter, Alde! Mehr bringste eh nicht hin! *grummel*

Scherben bringen Glück?

... also nicht bei mir!

Mir bringen Scherben derzeit nur eins:

Ungepflegte Fingernägel!

Ja, jetzt ist mir schon die dritte Nagelfeile innerhalb von knapp zwei Monaten zerbrochen!

.. und dabei dachte ich, Keramikfeilen wären ungefährdeter als Glasfeilen, weil da so ne praktische Plastikbox dabei war *grummel*

Also geht's jetzt wohl mal wieder zum Drogeriemarkt *Augenroll*

Streik - Schnee - Sommerreifen

Eigentlich ist jedes für sich okay.

Aber miteinander vermischt ist alles eine etwas blöde Kombination.

  • Die Bahn streikt und ich steh in der Kälte, wenn es schneit *bibber*

  • Ich hab nen abendlichen Termin zu dem ich fahren muß - und Sommerreifen auf dem Auto, weil ich erst für Montag nen Termin zum Reifenwechsel hab *bibber* (diesmal nicht vor Kälte sondern Angst)

Also mit den Reifen bekomm ich das doch irgendwie nie so richtig gut in den Griff *murmel*
.. jedes Jahr ein kleineres Drama.

So ähnlich wie Winterschuhe. Das ist auch immer ein Drama!

Schuhe sind überhaupt ein Drama.

.. ich könnte 75% meiner Schuhe weghauen, weil ich entweder keinen Bock mehr drauf hab oder keinen Bock mehr drauf hab.

Der eine Bock ist optisch bedingt, der andere Bock ist tragetechnisch bedingt.

Immer diese sch* Schuhe, die zwar cool aussehen, man aber nie anzieht, weil man nicht damit morgens aus dem Haus gehen kann und abends heimkommen - weil einem dazwischen die Füße abfallen! Das sind dann die "die zieh ich an, wenn ich mal abends weg geh"-Schuhe - und völlig schwachsinnig! Weil die dann nur angezogen werden können, wenn man weggeht und den ganzen Abend sitzt - und dann sieht normalerweise keiner die Schuhe! Aber würde man nicht den ganzen Abend sitzen, sondern wöllte in den Dingern noch so halsbrecherische Sachen machen wie TANZEN, muß man schon mal schauen, dass man nicht allzu spät zum Tanzen geht, bzw. vom Tanzen kommt - sonst braucht man Ersatzschuhe zum Wechseln.
*seufz*

Schuhe sind echt ein Drama!

.. besonders im Winter!

Ist es matschig, hab ich bloß Schuhe zum Anziehen, für die mich die Modepolizei gleich hinter Gitter bringen würde .. lebenslänglich!

.. oder ich frier mir die Füße ab. Weil die Schuhe dünn sind - oder wasserdurchlässig. Oder dünn UND Wasserdurchlässig. Und / oder ruiniert nach dem Tragen, weil Wildleder.
Ich liebe nämlich Wildlederschuhe, sie sind einfach so viel hübscher anzuschauen .. aber leider ganz furchtbar unpraktisch bei Schnee und Matsch - und wer hat eigentlich bestimmt, dass Plateauschuhe nimmer in sind?! Die waren SUPERPRAKTISCH im Winter, da hatte man nie kalte Füße und außerdem war man weit weg vom Schneematsch!


*grumpf*

Eigentlich mag ich es, wenn es draußen schön vor sich hin schneit. Das ist echt schön anzusehen - nur rausgehen ist dann das Problem!

Ja, man könnte sagen, dass ich eigentlich den Winter an sich mag - aber an der Winterausrüstung mangelt es etwas!

Mittwoch, 14. November 2007

Segen oder Fluch?

Bei meinem neuen PC geht das Mailsystem nimmer.

Naja , schon ziemlich nervig, aber:

Ist das Segen oder Fluch?

Ich hab nach dem Urlaub die Benachrichtigung, die ich ins Büro bekomme, wenn ich ne private Mail bekomme, einfach nicht eingeschalten .. okay, dadurch konnte es dann zum Teil schon mal einen Tag oder so brauchen, bis ich überhaupt festgestellt hab, das ich ne Mail bekommen hab, aber:

Es hat wesentlich meine nervöse Zerstreuung verbessert. Es kamen nicht dauernd irgendwelche Werbemails an, machte nicht alle paar Minuten *bling* wegen irgendwelchem Mist. Ich konnte mich besser konzentrieren, war nimmer so abgelenkt.

... nur hab ich eben nicht immer so spontan auf manche Anfragen reagiert, wie sonst - was dann manchen aufgestoßen ist ... mir aber im Prinzip gut tat. Wie gesagt: Meine Konzentration hats gefördert, mein flatterhaftes Nervenkostüm auch.

Klar, so kann es nicht bleiben, dass ich kein Mail mehr im Büro hab - schließlich bekomme ich jetzt auch keine Geschäftsmails mehr, was ja irgendwie auch nicht Sinn der Übung ist, aber ich sollte wohl wirklich versuchen, meine Zerstreutheitsrate runter zu fahren.

... so gesehen:

SEGEN!

Allein schon, weil ich wegen der nicht funktionierenden Mailbox diese Gedankengänge hatte ;o)
(außerdem muß das ja nicht ICH reparieren, sondern ist das Problem des Admins *grins*)

Wow!

SUPERfrüh bin ich heute aus der Tanke rausgelaufen!

Wahnsinn!

... und mich hat wieder der Taxifahrer heimgefahren - wie genial!

Also so ist das echt gut auszuhalten ... und die Schicht war auch angenehm.

Nicht ZU langweilig, aber auch nicht ZU stressig - einfach gut, so wie es war. Und meine Nachtschichtlerin hatte heute auch gute Laune ... prima.

Also so macht die Tanke echt Laune und gibt Kraft und Energie.

Dienstag, 13. November 2007

Alles neu macht ... der Admin!

Ja, ich hab nen neuen PC bekommen .. im Büro.

Noch bin ich ja etwas skeptisch ... ich bin IMMER skeptisch, wenn was mit meinen PCs gemacht wird.

Also eigentlich hab ich lieber einen alten, wegen mir auch nicht ganz so schnellen PC als einen neuen, von dem ich nicht weiß, was für Tücken da noch drin sitzen, was alles fehlt und für immer verschwunden ist...

Bisher sind noch keine total schlimmen Probleme aufgetreten, nur die MouseWare zickt.
.. naja, mal gucken.

*BOAH* .. und meine Rechtschreibhilfe hier im Mozilla fehlt *maul*

Wie ätzend!

Wo bekomm ich die denn jetzt wieder her!

Oh, ich HASSE Neueinstellungen *grummel*

... auch wenn mein alter PC gut 2 Minuten hochgefahren ist (ein regelrechter Schnellstart im Vergleich zu meinem PC daheim!):
Ich bin noch nicht so ganz angefreundet mit dem neuen Ding hier... *ganzganzganzskeptischguck*


Edit (nicht ganz 5 Minuten später):

Aaaah - ich hab das deutsche Wörterbuch installiert *glücklichguck*

Ein Schritt mehr, dass der neue PC mein Freund wird *grins*


Edit (16:23):

Na SUPER ... jetzt ist mein Mailprogramm weg! *finsterblick*
Ich hab gar nix gemacht - echt! Es öffnet es einfach nimmer, seit ich den PC nochmal hochgefahren hab *grummel*
... erwähnte ich, dass ich PCs hasse?!

Tretmühle...

Gestern war es mal wieder so weit:

Ich habe eine Schicht an der Tanke gehabt.

... so lange hab ich noch nie Pause gehabt - ganz genau einen Monat habe ich nicht hinter der Kasse gestanden.

Hab ich's vermisst?

Ich bin mir nicht sicher. "Vermisst" vielleicht nicht direkt - aber ich hab mich schon gefreut, mal wieder dort zu sein *lächel*

Nachteil war, dass der Spritpreis ziemlich unten war (soll heißen: Viele, viele, VIELE Tankende!) und dass Waren geliefert wurden (soll heißen, nebenher noch die Lieferung kontrollieren, die Waren einräumen..) ... also nicht ganz unstressig. Aber andererseits langweile ich mich ja auch ein bißchen, wenn der Trubel sich in Grenzen hält. Und eigentlich wäre das ja auch alles nur halb so schlimm gewesen, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, dass die Nachtschichtlerin sauer mit mir wäre..

Normal ist die nämlich ein sehr unterhaltsamer Mensch, bei der eigentlich nie der Mund still steht. Gestern sagte sie noch nicht mal "Hallo!" als sie zur Tür reinkam. Und ich hatte irgendwie das Gefühl, dass wäre, weil ich die Nachtschicht damals nicht gemacht hab.
... wenig später (direkt drauf angesprochen) meinte sie dann aber, der Chef hätte sie geärgert.

Ein wenig hat mich das dann schon beruhigt.
(nicht ganz, das schlechte Gewissen hält noch an .. aber vermutlich wäre ich nicht ich, wenn es anders wäre...).

Naja - ich war gestern also schon BRETTfertig, als es dem Schichtende zuging und die Warenkartons zwar weniger aber noch nicht fertig ausgepackt waren und ich dann halt erst um kurz vor eins statt Mitternacht rauskam.

Aber dann ist mir noch was echt Nettes passiert :o)

Ein Taxifahrer, der noch getankt hat und auf dem Heimweg war, hat mich heimgefahren .... voll nett!
... das hab ich echt gut brauchen können!

Schließlich steht mir heute wieder ein Tag wie gestern bevor .. nur ohne Warenlieferung und Kartons auspacken.

*gähn*

Irgendwie hab ich grad nen kleinen Durchhänger.

.. wie schön, dass mein Kollege einen Außentermin hat, dann kann ich grad immerhin ein bißchen webloggen .. und das Fenster zu machen. Ist nämlich ganz schön kühl, wenn man etwas unausgeschlafen ist...

Hm .. und morgen wirds auch nicht besser sein.

Mist.

Naja .. was soll's - sind die einzigen beiden Schichten diesen Monat. Das geht schon.

Denn einen Vorteil hat der Tankejob auf jeden Fall:

Ich hab das Gefühl, echt was zu leisten und zu tun. Effektiv was zu machen.
.. und ein paar Kröten gibts auch.

Montag, 12. November 2007

Jammertriaden...

Ich fühle mich jämmerlich.

... könnte nur rumjammern.

Und irgendwie kotzt mich das selbst an, aber ich hab einfach so das innere Gefühl, dass alles jämmerlich ist. Inklusive ich.

Mein Gott!

Ich bekomme nichts mehr zustande zur Zeit!

Also irgendwie hab ich manchmal das Gefühl "früher war alles besser".

... nur, wann war dieses ominöse früher?! - ich glaub, zum Zeitpunkt des besagten früher dachte ich auch, dass es vorher schon mal besser war.

Sonntag, 11. November 2007

Frisch und duftig!

So fühlt sich für mich mein Keller an ... zumindest fast.

Auf jeden Fall wurde er mal kräftig durchgefegt und alles hin- und hergestapelt.

... und auch wenn Schnüggel verzweifelt die Augen rollte, was ich alles NICHT wegwerfe, finden wir letztendlich beide:

Operation Keller - erfolgreich!

Premiere!

Geschafft - unser neues Stück lief über die Bühne :o)

Lustig war's - das Publikum liebt die von mir dargestellte Person *grins*

Und trotz einiger Pannen (einer stürmte zu früh rein, so dass ein anderer keine Möglichkeit hatte, auf die andere Seite der Bühne zu gelangen, ein Paar Handschellen ging "verloren" - wir improvisierten mit den verbliebenen Handschellen, ein Stück Papier, was auf der Couch gefunden werden sollte, war leider nicht dort gewesen, weil es in der Pause nicht dort hingelegt wurde) und Textsprüngen kam das Stück gut an ... na und das ist doch die Hauptsache!

Bin gespannt, was die Presse schreibt *hüpf*

... und Schnüggel - na der macht auch bald aktiv in der Technik mit *gins*

Ein Pannenfaktor mehr *zwinker*

Freitag, 9. November 2007

Nach längerer Pause mal wieder:


Mittwoch, 7. November 2007

Freude und Ärger...

1. Worüber hast du dich das letzte Mal so richtig gefreut?

Also eigentlich gestern. Und zwar über meinen anstehenden Urlaub und als mir so richtig bewußt wurde, dass ich wirklich in den Urlaub gehe! Und dass La Gomera wohl wirklich genau DAS ist, was für mich das Richtige ist. Und dass da schon so viele Leute waren und die alle begeistert sind - und mir schon mal was erzählen können *hüpf*

2. Worüber hast du dich das letzte Mal so richtig geärgert?

So RICHTIG geärgert...

Gute Frage.

Ich ärger mich öfters mal. Zum Beispiel hat mich heute früh in der S-Bahn der Typ geärgert, der mir wortlos meine Tasche vom Sitz geklaubt, auf meinen Schoss geschmissen und sich neben mich gepflanzt hat ... ohne ein Wort, ohne einen Blick, ohne ein Lächeln. Unverschämt! Und dann hab ich mich noch mehr geärgert, dass ich spontan sprachlos war und somit (logischerweise!) nichts spontan gesagt hab. Okay, klar kann er sich das hinsetzen, kein Problem, aber kann man dann nicht einfach sagen:"Entschuldigung ..?" oder sonst irgendwas?! ... leider ließ ich zu viel Zeit verstreichen, als dass ich dann noch "Ja, Ihnen AUCH einen wunderschönen guten Morgen!" hätte sagen können. Oder am besten in Gebärdensprache! Und wenn er blöd guckt, sagen:"Oh, ich dachte nur, Sie wären möglicherweise nicht ausschließlich stumm, sondern zusätzlich auch taub...".

.. naja - und auch sonst fallen mir grad noch viele kleine Ärgernisse ein.

Aber RICHTIG geärgert?!

Nicht mal über meine Regisseurin ärgere ich mich derzeit RICHTIG ... und das will schon was heißen *grins*

Ich glaub, am Meisten ärgere ich mich tendenziell über mich. Weil ich nicht so esse, wie ich es mir vorgenommen hab, weil ich nicht das mache, was ich mir vorgenommen hab .. blabla ... ich denke, am meisten ärgere ich mich, wenn ich mal wieder meinen hohen Ansprüchen nicht genüge.


3. Was macht dir Freude?

Anderen ne Freude machen.
Selbst eine Freude gemacht bekommen .. obwohl das zugegebenermaßen manchmal nicht ganz einfach ist.

Armer Schnüggel. Ich hab ein ganz schlechtes Gewissen!
Als Schnüggel das letzte Mal zu mir kam, schrieb er ne Sms, dass er jetzt losfährt... Und ich schrieb zurück .. und weil mein DVD-Player grad zum x-ten Mal aushakte und auch so seltsam roch und mich tierisch nervte, schrieb ich dazu, dass mein DVD-Player spinnt und Schnüggel solle doch seinen DVD-Player mitbringen, damit wir Harry Potter gucken könnten.
Schnüggel kam dann ein paar Stunden später, große Begrüßung, großer Jubel, große Taschen bei ihm, irgendwann später guckten wir "Friends". Mein DVD-Player stockte nicht. Am nächsten Tag meinte Schnüggel dann, ob ich nicht den anderen DVD-Player mal anschließen wöllte. Ich meinte, der andere hätte ja gestern abend gar nicht gezickt (nur gestunken *grumpf*) .. naja , und dann kam plötzlich raus, dass Schnüggel nicht SEINEN DVD-Player mitgebracht hatte, sondern spontan einen gekauft! Für mich! "Schöne Weihnachten!"
Echt lieb und herzzerreissend. Und total nett.
.... leider entspricht der DVD-Player NULL meinen Vorstellungen. Und ich muß mich jetzt auch noch freuen! (Und bekomm wohl nix mehr zu Weihnachten. Weil ich ja schon ein Geschenk hab. Eins, das ich mir nie ausgesucht hätte! Zumindest nicht so, wie es da steht. Schöne Sch*!
... und Schnüggel, den ich am nächsten Tag vorsichtig drauf anstupste, ob er den nicht wenigstens in eine Farbe umtauschen könnte, die zum Rest meiner Anlage passt, meinte dass er den nicht umtauschen wöllte, weil er sei ja nicht kaputt und überhaupt. Natürlich hat Schnüggel den auch nicht bei sich gekauft, sondern irgendwo auf dem Weg. Und in der Schweiz. Na spitze!

Lieb gemeint - aber irgendwie ärgere ich mich immer ein bißchen wenn ich den Player seh, der nicht zum Rest meiner Anlage passt, weil er SILBERN ist und der Rest meiner Elektrogeräte SCHWARZ (kann man so BLIND sein!? *grummel*), wenn ich die Fernbedienung seh, die einfach unhandlich und klein und zudem noch SILBERN ist, wenn ich am Player vorbeilauf und Tasten drücken will, die mein alter hatte, nun aber fehlen, wenn ich auf der Fernbedienung Tasten vermisse, die ich früher hatte, ... MENNO!

Und dabei sollte ich mich doch einfach nur FREUEN!

.. nein, es ist nicht immer leicht, mir ne Freude zu machen.

Und ich fühl mich echt sch* ... es ist echt so lieb von ihm ... aber mir passt es trotzdem nicht, so wie es ist.

......... Ach so - aber eigentlich geht's ja grad drum, wie man mir ne Freude machen kann..

Also gut. Sind wir ehrlich:

Es ist nicht immer ganz leicht...

Die hohen Ansprüche, die ich an mich hab, hab ich manchmal auch an die Freuden, die man mir machen will... (zumindest, wenn ich damit langfristiger leben soll .. ein Blumenstrauß in der nicht optimalen Farbe ist zum Beispiel trotzdem super!)


4. Was nervt dich?

Ich. Ich mich.
Mein Leben nervt mich. Meine Wohnung. Manchmal Schnüggel, etwas öfters meine Mama (aber nimmer so schlimm, wie es schon war). Mein Job. Meine Haut. Meine Haare. Mein Gewicht.
.. naja - aber hauptsächlich ich. Ich und meine hohen Ansprüche.

Naja - und manchmal Leute in der S-Bahn, Regisseurinnen, die Schwerkraft und so Zeug...
*grins*


5. Was würdest du verbieten, wenn du die Wahl hättest?

Unfreundlichkeit und Ignoranz. Vorurteile und Überheblichkeit.

... und feste Termine (zumindest, manchmal, wenn ich in Hektik gerate wegen zwanzig Terminen zur gleichen Zeit oder so was wie "Kernarbeitszeit").

UND (GANZ wichtig!!) meine Ansprüche an mich und die Welt.

Ein Schmunzeln am Morgen...

Das Telefon läutet und die Hausfrau meldet sich:

" Ja bitte?"

" Ich möchte gerne Frau Müller sprechen, bitte!"

"Ich bin selbst am Apparat"

"Guten Tag Frau Müller, hier spricht Dr. Braun vom Sankt Agnes
Laboratorium. Wir haben gestern die Blutprobe Ihres Gatten von Ihrem
Hausarzt erhalten und haben jetzt insofern ein Problem, als wir
gleichzeitig eine Blutprobe von einem anderen Herrn Müller erhalten
haben und wir jetzt nicht mehr wissen, welches die Blutprobe Ihres
Gatten ist. Das eine Untersuchungsergebnis ist sehr schlecht, das andere
ebenfalls!"

"Was meinen Sie damit?" fragt Frau Müller, sichtlich nervös.

"Nun, das eine Testergebnis ergab ein positives Resultat für Alzheimer
und der andere Test ein positives Ergebnis für Aids. Wir können Ihnen
aber leider nicht sagen, welches Testergebnis zu Ihrem Gatten gehört!"

"Ja, kann man denn den Test nicht nochmals machen?" fragt Frau Müller

"Ja, das könnte man prinzipiell schon machen, aber die Krankenkasse ist
nicht bereit, diesen sehr teuren Test zweimal zu bezahlen!"

"Um Gottes Willen, was soll ich denn jetzt nur machen?"

"Der Chefarzt der Kasse empfiehlt Ihnen, Ihren Mann irgendwo mitten in
der Stadt auszusetzen!"

"Ja und ??"

"Falls er wieder nach Hause findet, sollten Sie nicht mehr mit ihm
schlafen!!"


Donnerstag, 8. November 2007

Olé, Olé, Olé, Oléééé...

Ja, ich hab nämlich gestern Abend noch meinen Urlaub gebucht - und heute die Buchungsbestätigung bekommen ... und dazu noch gleich nen super Tipp von Piet, dass ein Kollege hier mehrere Jahre im Winter nach La Gomera gereist ist...

Ja suuuuper!

Ich hab mich gleich für morgen mit dem Gomera-Kollegen verabredet!

Wie GEIL! *schreienkönntevorBegeisterung*


Und guckt doch mal:


Ist sie nicht niedlich, meine kleine Trauminsel?





... ach - ich freu mich immer mehr auf "min Inseli" - ich glaub, das wird ganz super - genau das Richtige - einfach nur spitze - Jucheiiiii!

Wie cool, was für eine Lebensfreude in einem drin steckt und was für eine übersprühende Energie frei wird, wenn man auf sein Innerstes hört *strahl*

Rasender Schnüggel

Schnüggel hat jetzt seinen Strafzettel bekommen ... zum Glück waren es "nur" 42 km/h zu schnell - also nicht GANZ so viel, wie im schlimmsten Fall befürchtet.

... aber natürlich noch schlimm genug.

Er hat keine Rechnung bekommen, sondern erstmal dieses "wer ist gefahren?"-Schuldzugeständnisformular, das es gibt, wenn man Punkte bekommt.

Na dann mal sehen, mit wie viel blauen Augen und Flecken er rechnen muß...

Aber eins kann ich auf jeden Fall bezeugen: Seit jener Blitzattacke fährt Schnüggel wirklich SEHR vorschriftsmäßig .. *grins*



... könnte Schnüggel jetzt auch fast "Schneckel" nennen *kicher*

Mittwoch, 7. November 2007

Das Aus für die Auszeit..

Einundhalbwöchige Auszeit - so könnte man die letzten paar Tage beschreiben.

Was hat sich getan?

  • Ich kenne ein paar Staffeln "Friends" mehr.

  • Ich hab vier Harry Potter Filme gesehen (und freue mich unheimlich auf den 5. Teil!).

  • Ich habe ein Reiseziel.
    .. zwar noch ungebucht, aber ich habe mich innerlich für La Gomera entschieden.

  • Entschieden habe ich auch, eine einjährige Arbeitsgruppe für die persönliche Entwicklung mitzumachen.

  • Ich habe bei den Weight Watchern gekündigt - das ist derzeit nur rausgeschmissenes Geld und etwas, was mich zusätzlich unter Druck setzt. Lieber zweige ich wieder wöchentlich 11 Euro für mich ab - das füllt wenigstens mein Konto und nicht das von Weight Watchers.

  • Unser Theaterstück steht kurz vor der Premiere. .... Uaaah!!! Panik! *aufgeregtkicher*
Insgesamt hab ich in den letzten Tagen meine PC kaum angehabt - aber jetzt bin ich irgendwie heiß drauf, mal meine "Trauminsel" besser zu erkunden... na denn mal los gesurft!

Freitag, 2. November 2007

Einfach ein Lebenszeichen..

... weil ich ja jetzt doch schon ein paar Tage nichts geschrieben habe.

Hängt damit zusammen, dass ich krank war / bin.

Magen-Darm-Sache.

Toll .. ich ess seit drei Tagen nichts Gescheites - und hab ein Gewicht auf der Waage, das noch höher ist als das letzte Mal bei den Weight Watchern (vor zwei Wochen) ... wenn DAS mal nicht zum Kotzen ist!

Naja - egal.

Und heute hätte ich eigentlich Urlaub gehabt ... Schnüggel auch. Schnüggel hatte auch Urlaub - ich war bei der Ärztin und bin noch bis Mittwoch krank.

... ach Menno.

Und ich bin irgendwie - total unzufrieden und unglücklich.

Alles Mist.