Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Freitag, 24. Juli 2009

You spam my Day....

Na solche Mails haben wir doch alle GEEEEERNE in der Mailbox:


Hallo Frau

Sie wurden unter den E-Mail Empfängern ausgewählt!
Herzlichen Glückwunsch! Sie sind ausgewählt, einen Polo im Wert von 16.000,- Euro zu gewinnen!

Falls ausgewählt, hier klicken:
Zum Polo

Wir gratulieren! Der Gewinn: Polo hat alles!

- 4-Türer Comfortline
- Klimaanlage und elektrische Fensterheber
- CD-Radio und vieles mehr

Mit Ihrer Handynummer gewinnen Sie mit Glück und Geschick!
Zum Polo

Viel Spaß und Erfolg!
Ihr winmycar Team

Ja, genau. Alles klar! *mildelächel*

.. was ne spastische Mail! *Kopfschüttel*

"Frau" wurde unter den "E-Mail-Empfängern" ausgewählt!

.. ja - und "Mail" wurde durch die "Löschfunktion" entfernt...

Zwischen Hü und Hott..

Ich spiele mal wieder mit dem Feuer ... doch so richtig trau ich mich das natürlich nicht ..

.. blöde Sache!

Einerseits macht es mich lebendig - andererseits drückt es aufs Gewissen.

.. die tut ja nix - die will nur spielen!

Und trotzdem renn ich davon...

Ach Menno! Was sind denn das hier wieder für Lebensverkomplizierungsmaßnahmen?!

*hmpffff*

.. und außerdem ist mir übel. Mir sticht es in den Bauch. ... Auaaa! *heul*

Ich fühl mich schlecht :o(

Donnerstag, 23. Juli 2009

Von süßen Verführern und bitteren Erkenntnissen..

Mein Gewicht ist wieder am Steigen.

Kein Wunder:

Ich hab wieder Fressanfälle.

Gestern einen, wie ich ihn noch kaum kannte, ich konnte mich fast drei Stunden nicht aufrecht bewegen, so hab ich mich vollgestopft gehabt mit allem, was ich zuvor gekauft hatte .. ein Glück hab ich nicht mehr gekauft gehabt.
.. ich bin ja inzwischen relativ vorsichtig, nicht zu viel auf einmal im Haus zu haben.

Sachen, die man zubereiten muß, sind kein Thema.

Mir verschimmelt regelmäßig das in einem Anfall von "jetzt ernähre ich mich bewußt!"-Aktionismus gekaufte Obst und Gemüse und auch Sachen wie Nudeln oder Zeug, was man sonstwie kochen muß, fällt bei solchen "Hau-wech-die Sch*e!"-Anfällen weitestgehend als mögliche Ernährung aus.

Verflixt!

.. und dabei hatte mich vor kurzem noch keine Süßigkeit gereizt!

Inzwischen bin ich überzeugt:

Wenn ich erstmal wieder auf den Geschmack gekommen bin, ist irgendein Schalter umgelegt - plötzlich ist mir Cola nicht mehr zu süß und Schokolade wieder unwiderstehlich.

Und es ist total frustrierend, dass ich langsam nimmer weiß, was ich essen soll.
.. und Schokolade und Fast Food blöderweise was ist, was ich immer noch zu vertragen scheine!

Die Shakes bekomme ich imemr weiniger runter .. ich find sie langsam nur noch ätzend. Ekelig noch nicht - aber es ist nicht mehr weit davon entfernt, was ich ihnen gegenüber empfinde.
.. blöderweise ist das eine schlechte Motivation!

Und langsam fange ich an zu zweifeln:

Vertrage ich vielleicht doch WEGEN der Shakes immer weniger?!

.. klar, mir war schon vor diese Diät oft nach dem Essen übel - und die Übelkeit ist reduziert, seit ich divers Sachen weglasse .. doch trotzdem:

Versaut mir dieses Shakezeug vielleicht die angeschlagene Darmflora noch mehr?!

Und langsam frage ich mich auch ernsthaft:

Hallo?!
.. was soll ich denn eigentlich überhaupt noch essen?!

Wo bleibt meine Freude am Essen - die Lebensfreude?!

Früher hab ich mich nahezu vegetarisch ernährt - ich war zwar nie Vegetarierin, doch ich hab oftmals lieber zu den Alternativen gegriffen. Die sind allerdings oft Nudeln oder andere Mehlspeisen und noch dazu mit Käse bestückt... Also inzwischen keine Alternative mehr.

Denk ich an Fleisch mit Salat war das schon früher nie mein Favorit - heute jedoch überfällt mich langsam schon fast ein Würgegefühl bei dem Gedanken!

.. wie zur Hölle soll ich mich eiweißreich ernähren, wie es "richtig" wäre - ohne dauernd Fleisch, Fleisch, Fleisch zu essen - und Sojamilch hab ich langsam auch irgendwie über.

*seufz*

.. aber komischerweise war mir nach einem (geschätzt) 3000 Kalorien-Fressanfall noch nie übel!
Also zumindest nicht in deeeem Sinne, wie es nach manch anderem Essen ist.

Und ich hab auch langsam keine Lust mehr auf kilometerlange Listen mit Verboten! *trotz*

Oder verlangt mein Körper jetzt vermehrt nach Zucker, weil er den Zucker, den er bekommt, nicht verwerten kann?!

Irgendwie versteh ich nix mehr - echt.

.. außer, dass der Zeiger der Waage wieder ansteigt und mich das ziemlich ankotzt!

Werbewirksam!

Grad hab ich was gelesen:

"in 52 Wochen das Gewohnheitstier in uns überlisten.."

... hört sich ja gut an! Und machbar! :o)

... bis das Hirn dazukommt und sagt:

52 Wochen?! .. das ist n ganzes JAHR!!! :o(

Launisch wie das Wetter

...komisch!

In den letzten Tagen hab ich noch bescheinigt bekommen, was für ne "tolle positive Ausstrahlung" ich seit kurzem (wieder) habe..

Alles Lüge!
.. fühlt sich zumindest jetzt und heute danach an.

.. ja! Ich war letzte Woche echt gut und positiv drauf.

Vergangenheit.

Heute bin ich mies drauf, genervt, launisch ... und natürlich wieder mal immens zerrissen und unentschlossen.

Was ich richtig, was falsch - was wichtig, was unwichtig...

*grrrrrrrrrrrr*

Dienstag, 21. Juli 2009

Wortreich sprachlos..

Es gibt so viel, was derzeit geschieht - und trotzdem bekomme ich es nicht auf die Reihe, es nieder zu schreiben.

Mangelnde Konzentration - innere Unruhe - all das.

.. und vielleicht auch die Unlust, darüber zu schreiben, wer mit wem was zu Mittag gegessen hat und über welchen Stein gestolpert wurde auf dem Weg dorthin.

Und nichts desto Trotz macht mich das traurig - lese ich manchmal doch gerne nach, was ich vor nem Jahr so gefühlt und erlebt habe - und inzwischen wird das immer spärlicher, dieses "Nachleben" können.

Und ich weiß nicht, ob ich das immer so gut finde.

Es macht Spaß, nachzulesen, was war.

.. doch widerspricht es nicht völlig dem Prinzip im Hier und Jetzt zu leben? Da ist doch so ein "im alten Sumpf zu wühlen" eher hinderlich .. oder?

Vielleicht sollte ich den ganzen Mist, die ganzen "Ex-Süßen-Dramen" einfach löschen!

Es ist vorbei. Gelebt.

Und das gesunde Leben ist hier und heute - nicht damals und in alten Dramen rumwühlen.

Wie bescheuert sind doch solche Sprüche "Oh, ich kann mich nicht auf eine Beziehung einlassen - weil ich wurde von meinem Vater / meinem Mann / meinem Verlobten verlassen / betrogen / ausgenutzt und hab deswegen ein gestörtes Verhältnis zu Männern / Beziehungen / Vertrauen fassen..."

Ja. Richtig - es war so.

Gut.

Doch schau endlich hin:

Du hast es erlebt. Du hast es ÜBERlebt!
Und das Tolle: Keiner (außer Dir) zwingt Dich, es immer wieder zu erleben!
Ist das nicht wunderbar?

Ja, damals war es so - und heute ist es anders. Punkt.

Willst Du Dich noch ewig selbst geißeln, indem Du deswegen niemals wieder glücklich sein willst / ne Beziehung eingehen / Vertrauen lernen?!?

.. welche MACHT über uns und unser Leben gestehen wir damit genau dem Mann / Ereignis zu, dass wir doch so dringend hinter uns lassen wollen .. genau dem dunklen Kapitel in unserer Geschichte, das wir gar nicht mögen!

Was ne krankhaft Sucht, ewig weiter zu leiden an einer Sache, die wir doch angeblich vergessen wollen! Und immer und immer wieder wiederholen wir dieses Leidensschema.

Nein - ich bin auch nicht immer besser und falle immer wieder in solche Fallen - doch vielleicht nutzt es irgendjemand macht sich irgendjemand, der das liest, seine Gedanken dazu und kann dann für sich den Schritt machen, sich aus den ausgetrampelten Gefühlspfaden des Leidenswegs zu entfernen. Zumindest immer mal wieder.

.. bis sich ein anderer Weg entwickeln kann .. ein Weg der glücklicher und leichtfüßiger beschritten werden kann. Und der ausgediente Leidensweg darf dann vielleicht endlich in Rente gehen und einfach überwuchern.

Ich finde, es wäre ein Gewinn.

Und deswegen hab ein keine Lust, zu jammern, zu klagen, anzuklagen, alte Geschichten für gegenwärtige Miseren verantwortlich zu machen .. und selbst wenn ich es manchmal tun sollte: Na und?

.. ich hab jederzeit die Möglichkeit, wieder damit aufzuhören.

Es liegt in meiner Hand.

Und vielleicht hilft es, wenn ich diese Einstellung auch anderen mitteile. Mir und ihnen.

Denn einerseits kann jeder sein Verhalten ändern oder zumindest überdenken - und andererseits: Vielleicht bekomme ich dann manchmal einen A*tritt von außen, wenn ich halt doch mal wieder den Leidensweg ins Jammertal beschritten hab, ohne es bemerkt zu haben ;o)

Donnerstag, 16. Juli 2009

Bedingungsloses Grundeinkommen

Irgendwann vor laaaanger Zeit habe ich vom guten Onkel Franky mal von dem Thema "Grundeinkommen" was mitbekommen ....

.. doch es hat mich nicht wirklich entflammt, hat wohl in dem Moment meinen Horizont überstiegen, war einfach unvorstellbar und überhaupt..

Letzte Woche jedoch flatterte eine Mail ins Haus, in der ein Film zum Thema "Grundeinkommen" angepriesen wurde .. hm .. mal informieren kann man sich ja, nicht?

Weil: Woher soll ich wissen, ob ich was gut finde oder nicht, wenn ich keine Ahnung drüber hab? .. eben!

Also stand für mich ja schon mal fest, dass ich das anschauen würde - und ganz besonders, da am Wochenende auch das Thema angeschnitten wurde und mir ein Buch dazu in die Finger fiel:




.. in das Buch hab ich dann nur kurz reingeschnuppert - mir war es sympatischer, den Film unvoreingenommen anschauen zu können.

Ja - und jetzt bin ich davon wirklich sehr beeindruckt!

Mensch, das hört sich wirklich machbar an!
.. wow!

Eine gesicherte Existenz - und der Mensch kann voll seine menschlichen Ressourcen nutzen und sich da einbringen, wo er möchte... ich habe da schon tausend Idee für mich!

Und für alle, die sich anstecken lassen möchten hier ein sehr interessanter Link

... mit Filmausschnitten!

Wir kommen ins Fernsehen! *hüpf*

Wie cool!

Das Casting, welches an dem Samstag, als ich in Wien war, stattfand, war erfolgreich:

Meine Theaterkollegin ist tatsächlich eingeladen worden,
an der Sendung teilzunehmen! *jubel*

Geile Sache - auch wenn ich nicht selbst dabei bin, freu ich mich riesig.

.. und ich hab gleich mal meinen Urlaub um den 3. August verlängert:

Da ist die Aufzeichnung der Sendung - und wir dürfen unsere Theaterkollegin natürlich vom Publikum aus unterstützen *freufreufreu*


Ganz ehrlich *tuschel* .. ich war mir SICHER, dass jemand von unserer Truppe genommen wird!
.. schließlich sind wir einfach super :o)

Mittwoch, 15. Juli 2009

Nun hab ich den Beweis gefunden!

Und zwar in diesem tollen Zitat:

"Ein ausgeglichener Mensch hat ein Buch neben seinem Bett.
Der Unersättliche schläft mit einer New-York-Skyline,
die sich neben seinem Bett türmt."
(Charlotte Gray)

.. also ... ja .. was soll ich sagen?!

Hm ... also ...

Ja, doch, auch wenn ich inzwischen dazu übergegangen bin meistens ein Buch nach dem anderen zu lesen - die New York Skyline kann ich mit meinen ungelesenen Büchern LOCKER nachbauen (ich glaub, ich brauch allein drei Stunden um alle ungelesenen Bücher bei mir aufzuschreiben!) ... ist wohl also der Beweis für meine Neigung zur Unausgeglichenheit .. öhm .. oder?! *pfeif*

Freitag, 10. Juli 2009

We are the World

.. oder besser: Heal the World?!



.. oder nix von beiden?

Egal - wie auch immer:

Zeit, aktiv zu werden. Für mich, meine Umwelt .. und einzig und allein ich kann was tun, wenn ich was ändern möchte.

Also hab ich mich jetzt mal über atomstromfreie Energieversorgungsunternehmen informiert.


.. wesentlich unterscheiden sie sich nicht.

Außer, dass ich bei meinem Energieversorger nen Sondertarif habe und somit um einiges günstiger bin.

Noch übler ist es allerdings mit dem Gas.
Ich hab (dadurch dass ich kaum koche) einen derart niedrigen Gasverbrauch, dass ich eigentlich nur minimal über dem Grundpreis liege... und mein Anbieter hat nen Jahresgrundpreis von ca. 23 Euro. Würde ich den Gasanbieter zu einem Ökoanbieter wechseln, wäre ich gleich mal vom Grundpreis her bei ca. 120 Euro, denn unter 9,90 Euro Grundpreis geht gar nix - plus der Verbrauch logischerweise.
.. also mal eben hundert Euro mehr für das Gleiche - das ich zudem auch noch kaum verwende.

Mist.

Jetzt kämpft ja schon meine schwäbische Sparsamkeit mit meinem Umweltgewissen.
.. und wenn alle so denken, tut sich auch nix!

*seufz*

Aber hab ich aus reinem "Gutmenschtum" mal eben 100 Euro im Jahr zu verschenken?

.. beim Strom werden es so um die 30 / 40 Euro pro Jahr sein .. also nicht sooo massiv.

Außerdem geht es da um Atomkraft - beim Gas nicht.
.. oder rede ich mir nun meine Sparsamkeit schön?!

*seufz*

Ja, Zu spät? So zukunftsfähig sind wir Deutschen zeigt Wirkung im Denken .. und ich will auch ins Handeln kommen.

Übrigens habe ich gestern Wenn du lächelst, bist du schöner!: Kindheit in den 50er und 60er Jahren beendet und lese nun Fast nackt: Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben.

.. bin ja mal gespannt, wie mich das beeinflußt!

Bisher geht es spannend an .. und interessanterweise hab ich heute auch ne bemerkenswerte Seite zugeschickt bekommen:

SPIEGEL ONLINE, 10.07.2009
---------------------------------------------------------------------
Analogkäse, Gel-Schinken und Co.: Verbraucherschützer decken
Lebensmittel-Tricksereien auf
---------------------------------------------------------------------

Pflanzenfett statt Kuhmilch, gepresstes Eiweiß statt Fisch,
Geschmacksverstärker statt Meerrettich: Immer mehr
Lebensmittelhersteller sparen an den Zutaten - ohne dass der
Verbraucher es merkt. Eine Liste der Verbraucherzentrale Hamburg
nennt die Plagiatoren.

Von Susanne Amann

Vollständiger Artikel unter http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,635367,00.html

Macht echt nachdenklich.
... auch in Zu spät? hab ich foodwatch schon kennengelernt.

foodwatch - die Essensretter *grins*

Hört sich nett an - ist aber doch n ziemlich ernstes Thema, find ich.

Bin ja dann auch schon auf das Buch Abgespeist: Wie wir beim Essen betrogen werden und was wir dagegen tun können gespannt - das steht nämlich auch in Kürze auf der Liste.

.. wahrscheinlich werde ich dann gar nix mehr essen wollen ... oder nur noch Schokolade.


PS.:
Hab jetzt übrigens ne neue Rubrik: Umwelt und Leben ;o)

Donnerstag, 9. Juli 2009

Manchmal wünschte ich, ...

.. einen "inneren Regler" zu haben.

Und da könnte ich mich dann ein bißchen runterregulieren, wenn ich mir selbst mal auf den "Saque" fall mit meiner inneren Hibbelei - oder n bißchen raufdrehen, wenn die Aktivität oder Konzentration auf dem Tiefpunkt ist oder ich einfach nur mal wieder von einem zum anderen hüpfe, ohne irgendwas effektiv zu machen oder zu beenden..

SCH* Sanguiniker!

Angeschwollene Blutnase..

Die hat mein armes kleines Mausi :o(

.. immer noch.

Ich kann keine wirklich markante Verbesserung sehen. Und als ich gestern bei der Ärztin anrief, meinte die, ich solle dann Freitag kommen, wenn es nciht besser wird - schließlich waren es gestern ja auch erst drei Antibiotikagaben.

Heute früh hab ich also besorgt die Nase betrachtet .. okay, vielleicht ist sie n bißchen besser.
Doch gestern abend, als ich dem Mausi mal noch ne Portion Schmerzmittel gegeben hab, hat sie sich hinterher derart an der Nase rumgekratzt, dass ich meinte, das wäre wohl SCHON eher ein Fehler weil kontraproduktiv gewesen!

Vielleicht hält es sie ja davon ab, an der Nase rumzukratzen, wenn das schmerzt?!

.. ach Menno - alles blöd!

ich glaub, wenn ich heute heimkomm und immer noch keine Verbesserung seh, geh ich lieber heut als morgen zum Tierarzt *seufz*

Mittwoch, 8. Juli 2009

Wichtig - Dringend ... und Entscheidungsfällungen

Mal wieder hab ich das Gefühl, absolut NULL Durchblick zu haben mit all den Anforderungen, die das Leben so stellt.

Vorgestern hatte ich ja nen spannenden Kurs zum Thema "Entscheidungen fällen" - genau DAS, wo ich Nachhilfe brauch, nicht?!

Naja - aber nachdem ich das Ergebnis meiner durchgeführten Persönlichkeitsanalyse ermittelt hatte, sah ich auch ein, warum ich mich so schwer tu mit Entscheidungen!

Wir hatten das sogenannte DISG-Modell genommen - und anscheinend sind Ausprägungen über 30% / 35% in einer Richtung wohl extrem .. und ich hab 37% vom sprunghaften, lebhaften "Initiativ-Menschen" ... andere Modelle nennen diese Ausprägung des Charakters "Sanguiniker" .. ist ja auch wurscht - auf jeden Fall bin ich definitiv nicht der "mich in was reinverbeissen"-Typ (egal, ob Problem oder Entscheidung), sondern der, der sobald eine Entscheidung / ein Problem ansteht, mal eben hurtig den Schauplatz wechselt und neue Baustellen aufmacht.
.. auch immer hervorragend an meiner Wohnung zu sehen *lach*

Ja - egal, wie man's dreht und wendet, egal ob DISG, Ayurveda, Sternzeichen, Schweinehundarten oder sonstige "Typbestimmungssysteme": Irgendwie kommt das immer raus.

.. muß ich wohl akzeptieren.

Und irgendwie damit umgehen, bevor es mich völlig wahnsinnig macht (das macht es nämlich!).

Bloß:

Wie bleibt man an was dran?!
.. das finde ich eine derart schwierige Sache!

Oder wie bekommt man nen Überblick über Aufgaben und was zuerst zu tun ist?

Ein tolles "Quadranten-Modell" in dem man Aufgaben nach "Wichtig und Dringend" - "Dringend, aber nicht Wichtig", "Wichtig, aber nicht Dringend" und "weder Dringen noch Wichtig" aufteilen soll, hab ich nun also auch zum hundertsten Mal vorgestellt bekommen .. aber:

Was ist "Wichtig"? .. was "Dringend"?!

Schon wieder Entscheidungen!
.. und erstmal nen Überblick, was überhaupt alles zu tun ist!

Ich bekomm ein Kribbeln am ganzen Körper, wenn ich da drüber nachdenk! Bis ich mir da irgendeinen Sch* aufschreib, kann ich ihn doch längst gemacht haben!
.. das langweilt!

.. irgendwie bin ich anscheinend planungsinkompatibel! *grrrr*

ichhab nur immer tausend Ideen im Kopf - aber schrecke vor dem Aufschreiben zurück wie der Teufel vor dem Weihwasser.
.. außer beim Bloggen.

Und das fällt wohl eher in die Kategorie "weder wichtig, noch dringend" ... ist doch alles Mist! *grummel*

Dienstag, 7. Juli 2009

Maus-Kummer..

Samstag abend, nach einem wunderschönen, lichtreichen Tag, sind Schnüggel und ich bei Mama und den Mausis vorbei.

.. und aus dem Käfig gucken mich vier braune Knopfaugen an und zwei putzige Mausschnäuzchen .. doch, Moment! Wie sieht denn das eine Schnäuzchen aus?!

Entsetzt sehe ich, dass die irgendwie geschwollen wirkt und leicht blutig!
.. na super!! *frust*

Natürlich wieder Samstag Abend, wenn kein Tierarzt mehr offen hat .. und mein Gott! Die Kleinen sind noch nicht mal n halbes Jahr alt! Geht dieser Tierarztmarathon schon wieder los?! *nerv*

Wir nahmen die Beiden also inklusive Terrarium mit heim .. zum einen sieht Mama das gar nicht mehr (doch schon etwas nachlassendes Augenlicht bei meiner lieben Mama) und zum anderen wollten wir die Kleinen eh zu mir nehmen, weil Mama im Juli recht viel verreist.
.. trotzdem hatte ich ein mords schlechtes Gewissen - ich hab wohl bemerkt, dass es Mama fast das Herz zerriss, dass die Mausis nimmer bei ihr sind *seufz* auch wenn es so natürlich im Moment das Beste ist.

Nun standen die Kleinen unter Beobachtung. Beissereien waren keine - die Kleine mit der dicken Nase sonderte sich jedoch shcon öfter ab und ruhte etwas abseits und machte an ihrer Nase rum.

Somit war ich gestern bei der Tierärztin. Wer weiß, was das ist .. womöglich ein Tumor?!

Es ist jetzt zwar nicht auszuschließen, dass es ein Biss sein könnte, ist jedoch eher unwahrscheinlich. Die Kleine hat sonst nämlich keine Bißspuren oder Verletzungen, die Nase ist jedoch schon ziemlich geschwollen.. Also bekommt die Kleine nun Schmerzmittel und Antibiotika. Bei der anderen scheint es nämlich ähnlich zu sein, aber erst in einer Art Anfangsstadium. Also bekommt auch sie Antibiotika und Schmerzmittel. Und was gegen Milben und sonstige Felllästlinge gabs auch, die eine kratzt sich nämlich für meinen Geschmack etwas zu oft...

Und jetzt mußte ich die Beiden auch noch trennen ... *grr*
.. sei besser, damit sie sich nicht gegenseitig imemr wieder anstecken.

Ja, kann ich ja verstehen - ich finds nur etwas schade für die Mausis .. jetzt hockt nämlich jede einsam in einem halben Terrarium rum, keine hat ein Laufrad (kann ich keins unterbringen) und dabei hatten sie gemeinsam so n schönes Terrarium mit ner extra "Stufe" drin und viel Platz und Möglichkeiten... und dann werden sie auch noch mit Antibiotika und Schmerzmitteln von mir drangsaliert!

Die Armen .. sie können es bestimmt nicht verstehen, dass die freundliche alte Dame, die sie doch immer so gut versorgt hat, ihnen das antun kann, dass sie nun die meiste Zeit des Tages mauseseelenallein in wesentlich beengteren Verhältnissen zu leben haben und dann auch noch immer mal wieder von einer Halbfremden am Nacken gepackt werden und irgendwelches ekelig schmeckendes Zeug ins Mäulchen getropft bekommen!

... Menno! :(

Hoffe nur, es ist bis morgen besser - sonst muß ich wieder zur Ärztin .. und wer weiß, was die noch feststellt bei den Kleinen! Vielleicht DOCH nen Tumor?!
.. das wäre echt entsetzlich!

Freitag, 3. Juli 2009

Schock am Morgen

Heute morgen rief mir die Freundin meines Nachbarn an - die beiden sind grad im Urlaub, ich hab den Wohnungsschlüssel. Naja, den hab ich eigentlich immer ... ist ja auch egal.

Der Anlaß:

Mein Nachbar ist gestorben. Im Urlaub. In Ägypten.
.. einfach so! Herzinfarkt!

Er meinte, ihm sei schlecht - er hat sich hingelegt. Aus.

Er war grad mal 35 / 36!

.. ich bin völlig geschockt.

Donnerstag, 2. Juli 2009

Zentriert

Aus nicht näher bekannten Gründen geht es mir heute absolut gut. Und ich bin offensichtlich durch nichts und niemand aus diesem Zustand zu bringen.

Faszinierend :o)

Gestern war Mama bei mir und wir haben uns meinen Kleiderschrank kräftig zur Brust genommen. Heißt im Klartext:

Ich habe die vier Kartons mit den aussortierten Klamotten durchgeschaut, was mir davon wieder passt und sommerlich ist. Ergebnis:

Ein neuer-alter Schrankinhalt! :o)

Okay, nicht alles hat gepasst - aber ein Großteil.
.. und manches ist auch gleich rausgeflogen. Wenig, ich gebs zu - das hängt jedoch damit zusammen, dass ich diese Kisten ja im letzten Jahr immer wieder nach Unerwünschtem durchforstet hab .. für eBay, für Kleiderbasare ... und völlig ungeliebtes hatte es ja gar nicht in die Kisten geschafft (oder hätte drei / vier Durchgänge des Aussortierens unbeschadet überstehen müssen).

Zwei Shirts hab ich auch als "zu groß" aus meinem Schrank aussortieren können! *juhu*
.. "Juhu!" wegen "zu groß" .. ansonsten traure ich den beiden ziemlich nach, weil ich sie sehr mochte. Sie sehen jedoch einfach nur noch lappig und schlabberig an mir aus. Eine letztes Jahr in Athen gekaufte 3/4 Hose eigentlich auch ... aber die liebe ich so, dass ich sie noch nicht hergeben mag. Aber falls ich in den nächsten 2 Monaten immer nur an ihr vorbei greife, ist auch ihre Zeit gekommen. Sie steht also schon unter Beobachtung! *grins*

Okay, so unendlich viel wurde nicht aus dem Schrank entfernt (wie gesagt, ich bin grad ziemlich aktuell beim "Durchmisten") - er ist nun aber wieder neu und praktisch organisiert :o)

Macht Laune! Auch, dass wir zwei Tüten mit Kleidern aus der Wohnung geschleppt haben ... okay, manches davon nur zum Flicken - trotzdem!

Ja und heute früh bin ich mit bester Laune und der felsenfesten Gewissheit, dass heute alles wunderbar klappt, in den Tag gegangen.

Ja, und irgendwie erschüttert mich heute nichts.

Es ist extrem warm. ... na und?
Es regnet. .. na und?
Die Kollegen necken sich mit etwas schärferem Unterton. .. na und?

Und es passieren einfach nur wunderbare Dinge!

Gestern hab ich meinen tollen auf dem afrikanischen Fest gekauften Rock "wiederentdeckt" - und er passt besser als je zuvor! Logisch - ist ein Wickelrock .. er wird IMMER passen (solange ich nicht ca. 25 Kilo zunehme). Also hab ihc den heute mit voller Begeisterung angezogen - und ernte Komplimente.

Die Frage ist natürlich nun:

Hab ich den Rock an, weil ich gute Laune hab?
.. nicht der Grund (der liegt in mir) sondern einfach nur ein weiteres Mosaiksteinchen?

In der Mittagspause, als ich gen Kantine stürmte, wurde ich sogar von einem Passanten gefragt, ob ich einen Kaffee mit ihm trinken möchte... *grins*
.. er bekam zwar eine (freundliche) Absage, ein schönes Gefühl blieb trotzdem bei mir zurück.

Bei der Physio heute früh haben wir enorme Fortschritte festgestellt - ja, und auch wenn mir jetzt wieder diese eine Punkt im Genick etwas schmerzt:
Das geht vorbei - ich seh es nur als ein "es tut sich was, etwas verändert sich!" und nicht als Weltuntergang.

In der Kantine gab es Ebly-Weizen ... bis Dienstag hatte ich das noch gar nie gehört, da jedoch meinte jemand zu mir, ich solle das mal probieren - das sollte trotz Weizenintoleranz verträglich sein.
Ja - ist es!
... hätte ich es nicht probiert, wäre ich um diese Erkenntnis ärmer! *lach*

Ein lang vor mir her geschobener Horror in altem Kram was raus zu suchen und nachforschen zu müssen, hat sich als total einfache und eindeutige Sache heraus gesellt. Von wegen Horror - pure Lust und Freude!

.. und im Moment umweht mich ein kühler Wind - die Zimmertemperatur fällt bestimmt bald etwas ab. Wie schön! :o)

Außerdem geh ich eh gleich heim.

.. und es ist die Bestätigung für die Depeche Mode-Karten gekommen *freu*

Ich werde sie Schnüggel zum Geburtstag schenken. Hatte zwar eigentlich nen anderen Plan - der ist allerdings etwas schwieriger und aufwändiger. Allein, weil ich die "Grundsubstanz" nur in der Schweiz bekomme - und dann noch mindestens Arbeit von Tagen dran hängt. Ich werde ein selbstgemachtes Geschenk nicht mehr so unterschätzen, wie letztes Jahr.

.. Schnüggel bekommt meine "Ur-Idee" dann einfach zu Weihnachten - bis dahin hab ich genügend Zeit :o)

Was die "Ur-Idee" ist?

Eine Bettwäsche (hat in der Schweiz andere Maße als in Deutschland, deswegen das Problem mit der "Grundsubstanz"), auf die ich eine Gute-Nacht-Geschichte schreiben möchte .... die Geschichte möchte ich selbst schreiben ... irgendwas Persönliches. Vielleicht sogar das ein oder andere Bild.

.. die Idee steht also - doch im Moment fehlt mir der innere Antrieb (und ich hab schlichtweg Panik, es nicht bis Schnüggels Geburtstag fertig zu bekommen). Und ich bin noch unentschloßen, ob ich zwei Bettwäschen in der Art mache - oder nur eine.... Bilder auf das Kissen - oder durchschreiben...

Nichts desto trotz:

Die Idee ist super und ich bin von ihr überzeugt
und mir total sicher, dass Schnüggel begeistert sein wird!

.. und das Witzigste ist:

Letztes Wochenende wollte Schnüggel Bettwäsche kaufen!
.. ich hab ihn allerdings trickreich davon abgehalten *grins*
Okay, die Tatsache, dass ihm die Bettwäsche, die wir gesehen haben, nicht gefallen hat, war an der Stelle auch ziemlich hilfreich *LACH*

Mittwoch, 1. Juli 2009

Oh mein GOOOOOOOTT!

Tauschticket hat sich vergrößert!

http://bilder.tauschticket.de/bilder/logo/logo_tticket.gif

Da kann man nun nicht mehr "nur" Bücher, Musik, Filme und Spiele tauschen - sondern "Alles Mögliche" .. so die neueste Kategorie.

Oh mein Gott .... ich fass es nicht!

... hoffentlich bekomme ich da irgendwelchen Krempel los! *hüpf*

.. und ertausche mir nicht nen Haufen "Zeug"!!! *paniiiik*

Das wird jetzt aber mal richtig gefährlich.. *lach*

Weil das Leben VOR mir liegt..

.. und es keinen Sinn hat den verpassten Chancen hinterher zu jammern, hab ich soeben ein kleines Stück Zukunft geplant:

am 8. November geht's zu DEPECHE MOOODE!!!! *jubel*


Leben leben vor und hinter einem..

Tage wie heute sind die Hölle.

Ich hab schlechte Laune und fühle mich (mal wieder) unzumutbar.
.. im Prinzip schon im Allgemeinen und für die Welt im Besonderen.

Im Kleiderschrank heute früh was natürlich wieder nix anzuziehen - jetzt hab ich zwar was an, fühl mich aber trotzdem sch* .. für Tage wie heute sollte es den Tarnumhang geben.

Die Wohnung war zu dunkel - zu chaotisch.

Der Bauch zu dick.

Der Rock zu groß.
Okay, an sich ja zumindest ne aufbauende Sache, weil sie beweißt, dass ich weniger bin als auch schon - ich hab ihn jetzt also trotzdem an ... jetzt stelle ich fest: er ist auch zu warm *nerv*

Selbst meine Kollegin hat heute nach kurzer Zeit gemeint "Dir geht's heut nicht gut, hm?"

Außerdem häng ich voll in der "Was soll das alles? Hat doch eh alles keinen Zweck.." sinnlos-Gedankenschleife.

Ein Anruf ist auch zu irgend so nem Bockmist gekommen ... kotzt mich an. Ich will Urlaub.
.. dauerhaft!

Leben macht so keinen Spaß.

Ich zweifle an mir, meinem Job, Schnüggel, dem Leben, der Welt .. einfach allem.

Ich könnte einfach nur irgendwas kaputt schlagen.

.. dazu kommt natürlich, dass ich mich nicht entscheiden kann - auch nicht für "Gutes".

Der Tanke-Chef hat zum Grillen am Freitag geladen. Ich sollte mal zusagen. Hab aber keinen Bock. Kein Bock auf Saufgelage. Kein Bock auf Grillen. Kein Bock auf Menschen. Kein Bock auf Gespräche.

.. was will ich dann?

Daheim hocken und vor mich hin schmollen, wie sch* die Welt ist?!

Keine Ahnung.

Ich laufe grad eh vor den Leuten weg, ziehe mich immer mehr zurück von allem und jedem ... und beklage dann meine Einsamkeit.

Prima Taktik, Frau Barbarella.
.. echt einen an der Klatsche!

Vielleicht bin ich ja auch nicht für "das wahre Leben" gemacht. *vormichhingrummel*

Dauernd diese "es ist eh alles schon zu spät"-Gedankenstrudel, die einen dann runterziehen und in dumpfer Sinnlosigkeit erstarren lassen.

Und statt was zu finden, was einen aufbaut, verfange ich mich auch noch in Sachen, die mir meine eigene Unfähigkeit noch mehr vor Augen zu führen scheinen!
Zum Beispiel Artikel wie "Das Leben liegt vor einem" ...

.. ja, ja - vor EUCH vielleicht!

Mein kompletter Name scheint "Barbarella Rückspiegel" zu sein! *ärger*

Von "hinter mir lassen" und "nach vorne sehen" keine Spur.

Kein Wunder stolpere ich dauernd über die Steine, die vor mir liegen, wenn ich dauernd nach hinten guck - vermutlich weiß mein Hals gar nimmer wie die normale Blickrichtung wäre, vor lauter zurückschauen...

.. und nein: Nicht "die Andern" sind schuld. Ich bins.

Weiß ich ja.

... na und? - hilft auch nix.

Sch* Leben.

*ärger*