Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 1. Juli 2009

Leben leben vor und hinter einem..

Tage wie heute sind die Hölle.

Ich hab schlechte Laune und fühle mich (mal wieder) unzumutbar.
.. im Prinzip schon im Allgemeinen und für die Welt im Besonderen.

Im Kleiderschrank heute früh was natürlich wieder nix anzuziehen - jetzt hab ich zwar was an, fühl mich aber trotzdem sch* .. für Tage wie heute sollte es den Tarnumhang geben.

Die Wohnung war zu dunkel - zu chaotisch.

Der Bauch zu dick.

Der Rock zu groß.
Okay, an sich ja zumindest ne aufbauende Sache, weil sie beweißt, dass ich weniger bin als auch schon - ich hab ihn jetzt also trotzdem an ... jetzt stelle ich fest: er ist auch zu warm *nerv*

Selbst meine Kollegin hat heute nach kurzer Zeit gemeint "Dir geht's heut nicht gut, hm?"

Außerdem häng ich voll in der "Was soll das alles? Hat doch eh alles keinen Zweck.." sinnlos-Gedankenschleife.

Ein Anruf ist auch zu irgend so nem Bockmist gekommen ... kotzt mich an. Ich will Urlaub.
.. dauerhaft!

Leben macht so keinen Spaß.

Ich zweifle an mir, meinem Job, Schnüggel, dem Leben, der Welt .. einfach allem.

Ich könnte einfach nur irgendwas kaputt schlagen.

.. dazu kommt natürlich, dass ich mich nicht entscheiden kann - auch nicht für "Gutes".

Der Tanke-Chef hat zum Grillen am Freitag geladen. Ich sollte mal zusagen. Hab aber keinen Bock. Kein Bock auf Saufgelage. Kein Bock auf Grillen. Kein Bock auf Menschen. Kein Bock auf Gespräche.

.. was will ich dann?

Daheim hocken und vor mich hin schmollen, wie sch* die Welt ist?!

Keine Ahnung.

Ich laufe grad eh vor den Leuten weg, ziehe mich immer mehr zurück von allem und jedem ... und beklage dann meine Einsamkeit.

Prima Taktik, Frau Barbarella.
.. echt einen an der Klatsche!

Vielleicht bin ich ja auch nicht für "das wahre Leben" gemacht. *vormichhingrummel*

Dauernd diese "es ist eh alles schon zu spät"-Gedankenstrudel, die einen dann runterziehen und in dumpfer Sinnlosigkeit erstarren lassen.

Und statt was zu finden, was einen aufbaut, verfange ich mich auch noch in Sachen, die mir meine eigene Unfähigkeit noch mehr vor Augen zu führen scheinen!
Zum Beispiel Artikel wie "Das Leben liegt vor einem" ...

.. ja, ja - vor EUCH vielleicht!

Mein kompletter Name scheint "Barbarella Rückspiegel" zu sein! *ärger*

Von "hinter mir lassen" und "nach vorne sehen" keine Spur.

Kein Wunder stolpere ich dauernd über die Steine, die vor mir liegen, wenn ich dauernd nach hinten guck - vermutlich weiß mein Hals gar nimmer wie die normale Blickrichtung wäre, vor lauter zurückschauen...

.. und nein: Nicht "die Andern" sind schuld. Ich bins.

Weiß ich ja.

... na und? - hilft auch nix.

Sch* Leben.

*ärger*

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Oh, das kenn ich nur zu gut, heut hab ich zwar ein einigermassen guten tag eingezogen aber auch bei mir häufen sich slolche tage wo ich einfach nicht mehr kann, nicht mehr will. wo ich einfach meine Ruhe vor der Welt haben will.

Tja, als Mutter und Hausfrau ist das leider etwas destruktiv und hilft so gar nicht weiter. Mir ist alles zu viel und ich denke manchmal was ich hier eigentlich soll.

Tja, ich hoff auf bessere Tage und das diese scheiss Phase wieder vorbei geht.

Lass dich mal drücken *knuddelz*

Lady Vanilla hat gesagt…

na herzlichen Glückwunsch. Im Inneren geht es mir genauso. Ich hatte nur aus lauter Frust keine Böcke es so detailliert niederzuschreiben wie du, aber im Prinzip sind das auch die Worte, die ich gewählt hätte, wenn ich denn hätte malwieder schreiben wollen.
*handreich*
Hoffen wir, dass es besser wird.
Tröstende Worte habe ich leider gerade nicht, aber es wäre schön, wenn die jemand für uns hätte.