Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Donnerstag, 27. November 2008

Das Leben scheint große Stücke auf mich zu halten..

.. schließlich heißt es so schön:

Das Leben mutet einem immer nur so viel zu,
wie man verkraften / ertragen / wegstecken kann.

Oder liegt es daran, dass ich heute früh fröhlich gedacht hab, dass ja irgendwie grad alles so schön läuft, dass gleich nochmal nachgelegt wird?

Wie auch immer.

Ich bin zu allem bereit und alles geht irgendwie, solange es mich betrifft. Der Elektriker, Ärger mit Finanzamt, Krankenkasse, irgendwelchen Mistkröten von Lottogesellschaften und sonstigen Lästlingen, die dauernd anrufen und behaupten, ich würde bei ihnen mitspielen (genügt eine Anzeige eigentlich nicht gegen alle dieser A*löcher?!), Theaterproben, Tauschbörsen, Termine hier und da und überall ... wird schon alles irgendwie werden...

.. aber irgendwie richtig hilflos fühle ich mich ja, wenn solche Anrufe von Mama kommen wie heute früh auch wieder.

"Ich hab heute Nacht wieder den Notarzt gerufen .... ich war für einige Stunden unter ärztlicher Bewachung im Krankenhaus ... es ist das Herz ... ich hab wieder so einen hohen Blutdruck ... ich soll noch mehr und andere Medikamente bekommen..."

... ja.

Und ich bekomm ne VOLLMEISE!

Himmel - Mama ist doch schon sozusagen dauernd auf Drogen gesetzt, so viel verschreiben ihr die Ärzte! Bald kann sie ne eigene Apotheke aufmachen! Und dauernd verschreiben sie ihr was, lassen sie das teure Zeug kaufen - und dann heißt es "Oh .. das ist doch nicht das Richtige.. das erhöht ja Ihren Blutdruck noch statt ihn zu senken / verträgt sich nciht mit dem-und-dem Medikament was Sie bereits einnehmen" und dann liegt der teuer gekaufte Schrott rum. Abgesehen davon, dass ich es überhaupt nicht lustig finde, dass Mama mit so einem unglaublichen Gebahren praktisch zum Versuchskaninchen mutiert, finde ich, dass sie sich nicht immer noch mehr volldröhnen lassen darf, sondern lieber schauen sollte, dass sie Druck abbaut!

Herzprobleme - erhöhter Blutdruck .. Mensch, das hat doch alles was mit Gefühlen, unterdrückten Gefühlen, nicht gelebter Aggression zu tun.

Ich glaube, wenn man Mama mal eine Therapie zum Schreien, Toben und Draufhauen verschreiben würde, wäre das wesentlich sinnvoller, als eine sch* Pille nach der anderen!

Keine Kommentare: