Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Donnerstag, 4. Juni 2009

Aktion: Wie handle ich mir (möglicherweise) selbst unnötigen Ärger ein?

Vor zwei Monaten hab ich in eBay meinen Wasserschlauch für die Waschmaschine versteigert.
... ich hab ja nen längeren nachkaufen müssen und somit lag der Original-Schlauch blöd rum .. also: Weg damit!

Hat mich ja schon ein kleines bißchen gewurmt, dass er für nen Euro weg ging, schließlich ist er gut 25 Euro wert *grummelgrummel* aber nun gut: So ist das halt.

Viel ärgerlicher war ja, dass der Typ auf Nachfrage von mir meinte, der Schlauch wäre nciht angekommen.

.. natürlich hatte er (sehr schwäbisch-sparsam, obwohl gar kein Schwabe!) obwohl er ja schon gute 24 Euro am Schlauch selbst gespart hatte, den UNVERSICHERTEN Versand gewählt - obwohl ich extra drauf hingewiesen habe, dass der Versand auf Kosten und Risiko des Käufers, also IHM, gehen würde und hab selbstverständlich auch nen versicherten Versand angeboten. Der hätte grad mal 2,50 Euro mehr gekostet.

Aber man hat ja noch nicht genug gespart, wenn man ein 25 Euro-Objekt für nen Euro abgreift - also muß man jetzt an den 2,50 Euro geizen!

... und dann droht man mal noch der Verkäuferin damit, dass (sollte der Schlauch nicht ankommen) selbstverständlich eine schlechte Bewertung und Meldung bei eBay erfolgen würde , sollte diese nicht die natürlich erwartete komplette Rückerstattung des Geldes vornehmen.

Ja gehts noch?

War es MEINE Entscheidung, den Schlauch unversichert zu verschicken?

Und ich soll jetzt das Porto zahlen UND keinen Schlauch mehr haben - nur weil der Käufer meinte, 2,50 Euro zu den sowieso schon 24 Euro Ersparnis dazusparen zu müssen?!

.. tut mir leid:

Der Typ ist ein Arschloch!

Und normal bin ich ja nicht so gemein und hart .. und überhaupt so bewertend gegenüber meinen Mitmenschen.

Die ganze Sache ist ja nun schon bald zwei Monate her - und ich hab jetzt von meinem gestellten Nachforschungsauftrag das Ergebnis zugeschickt bekommen:

Das Päckchen wurde nicht gefunden.

.. wundert mich nicht.

Ich persönlich vermute ja, dass es längst angekommen ist - der Typ aber noch mehr sparen wollte und mir noch über ne kleine Drohung die Kohle aus den Rippen leiern.
.. schließlich können sich Verkäufer bei eBay nun nicht mehr wehren oder andere Verkäufer durch eine negative Bewertung vor solchen unlauteren Methoden warnen.
*grummel*

Eigentlich war ja jetzt seit zwei Monaten Ruhe.
Ich hatte nichts Neues zu melden - er wohl auch nicht.
.. bis ich jetzt von der Post die Antwort bekommen hab - und ich bin froh, ist sie endlich da! (oh mein Gott, ich schreib schon "nach Schweizer Redensart" .. ich meine: - und ich bin froh, dass sie endlich da ist!

Jetzt hätte ich ja auch nach dem Motto "still ruht der See" mich einfach tot stellen können.

Weil eigentlich läuft es für mich ja grad gut:
Ich hab keine schlechte Bewertung - und mein Geld, so wies sein soll. Und zusätzlich meine Ruhe und keinen Streit.

.. aber irgendwie ein unbefriedigendes Gefühl von "es ist noch was offen".

Was soll das? Wozu was anrühren, was eigentlich "wie abgeschlossen" ist? ... suche ich Streit?!

Keine Ahnung - auf jeden Fall hab ich jetzt heute geschrieben, dass die Post die Suche abgeschlossen hat - und nichts gefunden hat. Und dass ich davon ausgehe und hoffe, dass der Schlauch inzwischen angekommen wäre und nur keine Nachricht von seiner Seite erfolgt sei.

... nun bin ich mal gespannt, was kommt.

Unter dem Aspekt, dass die 60 Tage verstrichen sind, in denen ein Käufer eine Bewertung bei eBay vornehmen kann, fühle ich mich nun zumindest nimmer in so einer blöden Lage, in der ich bedroht und erpresst werden kann *grins*
.. mit ner Meldung bei eBay komme ich zurecht.

Zum einen hab ich mir NICHTS vorzuwerfen - und zum Anderen hab ich ja eh schon vor einigen Wochen eBay angeschrieben, wie ich mit Drohungen von Käufern umzugehen habe .. ich glaub also, ich hab ne ganz gute Position.

Na denn:

Auf in den Kampf - ich bin bereit! *Schwerterheb*

Keine Kommentare: