Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Samstag, 6. Juni 2009

Schwiiiierig..

Heute ist ein "alltime eating Day" - ich könnte den ganzen Tag essen, essen, essen. Appetit ohne Ende!

... schwierig so ein Tag.

Und fast bekomme ich das Gefühl, dieser Hunger ist irgendwie ein Hunger nach irgendwas anderem und das Essen nur ein Ersatz.

Für was? .. für Leben?

Ich weiß, ich sollte mich lieber reinfühlen, statt rein zu stopfen - nur ist hinschauen manchmal so anstrengend und vor allem wahnsinns beängstigend..

Ein KitKat / Eis / blablabla essen ist da einfach leichter.. *seufz*

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Ach echt? ich hab heute nich fast nichts gehabt, nur paar getrocknente Banananchips. Hab auch keinen hunger. Ich hoff der kommt dann aber noch auf den Abend denn eigentlich will ich was leckeres kochen. Na mal sehen.

Gut das, das Essen ein Ersatz sin kann ist natürlich auch Möglich... Hm, Liebe? Oder übertönt es ne Angst?

*gg* Ja ist es wirklich manchmal und schmeckt auch nicht so lägger ;)

Barbarella hat gesagt…

Ja, beim Essen sind wir glaub GANZ unterschiedlich, meine Liebe ;o)