Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 10. September 2008

Reich sein ist halt doch einfach gut.

Zumindest drängt sich mir dieser Eindruck auf.

Selbstverständlich weiß ich auch, dass es nicht das einzig Glückbringende ist ... Moment! ... gibt es sowas überhaupt?!
Schließlich heißt es doch:

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist, oder was du hast,
es hängt nur davon ab, was du denkst...
Dale Carnegie

Naja - trotzdem. Weiter im Text ... also: natürlich weiß ich auch, dass Geld nicht das (einzig?) Glückbringende ist - trotzdem ermöglicht es doch schon so einiges, was ohne Geld zumindest mal unmöglich zu sein scheint.. vorsichtig formuliert.

Ich ergelbe vor Neid, wohin manche meiner Freundinnen schon so gereist sind - und das alles innerhalb weniger Jahre (in denen müßte ich mich erstmal von diesen finanziellen Tiefschlägen erholen!). Brasilien, Japan, Polynesien, und übers Wochenende mal eben ein kurzer Trip nach London .... um nur mal einige wenige zu nennen. Oder Kreuzschifffahrt, Peru, Südafrika, neben etlichen Städtetouren .... nebenher wird noch eben eine Wohnung gekauft (natürlich schon in etwas besseren Wohngegenden und auch nicht grad ein Wohnklo ohne Fenster) oder das schon lang im Besitz habende, allein bewohnte Haus aufgepeppt, bei dem ein dicker BMW / Mercedes in der dazugehörigen Garage steht ... *japs*

Nein, natürlich hat trotzdem auch jede ihre Probleme - gesundheitlich oder beruflich ... ich sehe das durchaus - schon klar, nix ist "perfekt".

Trotzdem bekomme ich so ein "Ooooh, das möchte ich auch!"-Gefühl - und seh irgendwie gar nicht die Möglichkeit, dass ich das jemals könnte.

.. oder bin ich dazu einfach nur zu vernagelt im Kopf und erkenne die Möglichkeiten nicht?!

*seufz*

Vielleicht sollte ich mich einfach mit Dale Carnegie's Spruch trösten und schauen, dass ich mir einfach herbei denke, glücklich zu sein .... oder so ähnlich.

Kommentare:

YodaL hat gesagt…

Hi, nur kein Neid!
Es geht mir auch oft so und ich verdiene wirklich nicht schlecht. Fahre zwar ein kleines Auto mit Stern, doch Eigenheim und Reisen etc. kann ich mir nicht leisten, weil ich mir ne arme alleinerziehende Mutter ausgesucht hab, die mich zwar ganz toll lieb hat und mich verwöhnt, aber kein Geld zum verschenken oder vererben hat.
Die meisten haben Mama und Papa etc., die zuschiessen, das geben jedoch die wenigsten zu. Und dann gibt es jene, die nen Job aussuchen nach dem gezahlten Gehalt. Der Job macht ihnen zwar keinen Spass, aber dafür bekommen sie jeden Monat Schmerzensgeld. Dann gibt es noch ne dritte Gruppe, die solange alles finanzieren, wie sie Kredit bekommen und eines Tages überschuldet sind. Kurz, alles hat seine Gründe, und nichtsdestotrotz, ich würde auch gerne viel mehr reisen, hätte eine schöne helle 4 Zimmerwohnung mit Terasse und einiges mehr.... *grins*

Barbarella hat gesagt…

"Nur kein Neid!" ist gut.
.. sag ich mir auch immer.

Trotzdem bleibt so ein "auch will!"-Gefühl zurück.

(auch wenn ich weiß, dass da natürliche in anderer finanzieller Hintergrund gegeben ist)