Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Donnerstag, 8. Januar 2009

Ich bin gut. Ich bin einfach nur gut.

Jawoll.

Bin grad voll und ganz mit mir zufrieden.

Warum?

.. weil ich gerade einen Gesprächstermin gut gemeistert hab *freu*

Hatte schon ein bißchen Bammel davor - eigentlich hab ich immer Bammel vor Gesprächsterminen (a bizeli ungünstig, weil mein Job das einfach beinhaltet!). Und noch nie ist mir ernsthaft was passiert bei so nem Termin! ... trotzdem kann ich manchmal sogar nicht mal richtig schlafen davor.

Nun, egal.

Ich bin auf jeden Fall gut.

Weil:
Gestern Nachmittag rief mir die Tanke-Kollegin von der Spätschicht an, ihr sei es ins Kreuz gefahren, ob ich eventuell ... es sei aber halt doch sehr kurzfristig, und wenn nicht, dann ... aber es wäre wirklich super, wenn ich heute Abend ihre Schicht übernehmen könnte.
Nun ja - kann Kohle brauchen und hatte gestern Abend nix vor, also sagte ich zu.
Hab aber nicht wirklich dran gedacht, dass ich ja eigentlich Stunden im Büro reinarbeiten wollte (geht nicht, wenn ich um fünf gehen muß, um rechtzeitig zur Tanke zu kommen) und außerdem hatte ich heute früh um halb acht nen Termin bei der Physiotherapie. Halb acht dort sein ist für mich ja eh immer ziemlich "sportlich" (wie Schnüggel so schön sagt). Naja - und dann um zehn den Termin im Büro.

Nun ja, was soll ich sagen?

Die Schicht gestern an der Tanke war ruhig (ein seltener Fall!), ich habe nebenher sogar ein bißchen Fachliteratur schmökern können und mich somit auf meinen heutigen Termin noch ein wenig seelisch und moralisch vorbereitet. Ich kam früh aus der Tanke raus und obwohl ich dann (blöd-blöd) doch nochmal den PC angeworfen hab und doch erst kurz nach eins ins Bett bin (und erst nach Ewigkeiten eingeschlafen bin, weil ich immer Angst hatte, zu verschlafen!), war ich zwei Minuten vor dem ersten Weckerpiepsen wach .. und zwar hellwach! Und nur zehn Minuten später war ich auch aus dem Bett (normal ne Prozedur von mindestens ner Dreiviertelstunde). Und die zehn Minuten hab ich mir auhc nur "reingezwungen", weil ich seit Jahresanfang immer aufschreibe, was ich geträumt hab .. und mich kurz wieder "reinfühlen" mußte. Kurz nach sieben war ich aus dem Haus und bekam einen Bus früher als üblich, war also zehn Minuten früher in der Praxis. Ja, und nachher hab ich dann noch die Bahn bekommen, mit der ich 8:59 einstempeln kann, wenn alles glatt läuft - hab also auch im Büro keine Verspätung gehabt!

Und dann noch der positive Gesprächstermin.

Es klappt alles wie am Schnürchen!

Wun-der-bar!

.. jawoll, so darfs bleiben ...
*gähn* .. aber n bißchen müde bin ich schon - gute vier Stunden Schlaf sind vielleicht doch ein bißchen wenig *schläfriggrins*
Hm .. jetzt, wo die Anspannung weg ist, drückt der Schlafmangel durch.

Keine Kommentare: