Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Donnerstag, 20. August 2009

Glück hat man nicht einfach..

Beim MiM hab ich grad was Interessantes gelesen:

Glück hat man nicht einfach,
Glück ist harte Arbeit und das Treffen von richtigen Entscheidungen.


.. ist was dran.

Doch, echt!

Also das mit der "harten Arbeit" ist jetzt vielleicht etwas reißerisch formuliert (auch, wenn ich verstehe, wie es aufzufassen ist) - doch das mit dem richtige Entscheidungen treffen, also da geh ich sehr konform. Auch in der Formulierung.

Und vor allem finde ich, muß man die Entscheidung treffen, das Glück überhaupt erst zulassen zu wollen, fühlen zu wollen, leben zu wollen.

Glück ist, nach meinem Empfinden nicht etwas, dass man einfach hat - sondern eine Sichtweise der Dinge. Und definitiv die beste Art, mit dem Leben umzugehen, ist es anzunehmen. Und wer das Leben annimmt - tja, der hat sich zum Glück entschieden.

.. cool :o)

1 Kommentar:

YodaL hat gesagt…

... Cool!

"Harte Arbeit" finde ich etwas unglücklich formuliert. Was ist letztendlich richtig? Oft weiß man das ja erst hinterher.

Deine Formulierung finde ich besser. Zum Glück braucht es eine regelmässige Übung, immer wieder die Entscheidung zu treffen, das Glück zu zulassen.

Gruß
Marina