Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 5. August 2009

Time to say Good-Bye?

Bloggen ... was bedeutet es für mich?

Zu Beginn war da einfach das "Herausschreiben", was auf der Seele brennt.

.. dann nach ein paar Wochen kam einmal eine Reaktion.

Für mich völlig unerwartet. Zudem war es eine negative Reaktion .. logisch, hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt das Blog hauptsächlich zum Auskotzen verendet und war somit natürlich auch entsprechend rübergekommen..

Und irgendwann wurden es mehr Kommentare von der Gegenseite - mehr Einträge von meiner Seite ... was war zuerst da? Die zunehmenden Einträge oder die zunehmenden Kommentare?!

Auch ich hatte bei anderen begonnen zu schmökern - jedoch hab ich mich nie fest in irgendwelche "Blog-Cliquen" eingebunden .. so zumindest mein Eindruck.

.. und irgendwann der Umzug.

Mit ihm auch rapide sinkende Besucherzahlen.

Die Freude an den neuen Möglichkeiten, die die neue BLogumgebung zu bieten hatte, wurde dadurch doch schon sehr gedämpft.

Und imemr wieder der Gedanke, vielleicht doch den ganzen Blog auf "privat" umzustellen - oder zumindest Teile davon.
.. doch Teile geht nicht.

Also wurden neue Blogs, private Blogs begonnen. Blogs mit speziellen Themen wie Gewicht, Simplyfy-your-life, positive Tagesereignisse ....
.. doch nur so ganz für mich versandeten die Blogs schnell. Oftmals kam es nicht mal auf einen Eintrag pro Monat - dabei war es anders geplant und gedacht gewesen.

Ist bloggen also doch nur "Seelenstriptease"??

Bedingt bloggen, dass es gelesen wird?

.. oder ist einfach die Zeit weitergeschritten und das "traditionelle Bloggen" (mein Gott, wie sich das anhört!) sollte nur von anderen Dingen (teilweise) abgelöst werden?

Tagesfotos zum Beispiel .. oder Twitter.

Twitter ist doch eh das Blog der Zukunft heißt es.
Schnelllebiger.

So ähnlich, wie mit dem Mailen und dem Messenger.
.. mailen soll ja auch schon wieder am Veralten sein.

Heftig, wenn ich mir das überlege!

Ja, und ich merke auch, wie mein Bloggen unregelmäßiger wird.

Natürlich zum Einen auch, weil ich am Wochenende nicht blogge, wenn Schnüggel da ist. Und wenn ich in der Schweiz bin ja eh nicht - wegen der URL halt, nicht?

.. wie manchen das andere Leute?

Oder ist bei jedem Blogger dem Partner bekannt, dass er bloggt??

Oder haben die alle getrennte PCs??

... komisch.

Nun, wie auch immer.

Ich hab das Gefühl, es ändert sich was. Irgendwas hat sich geändert.

Ob ein Blog-Umzug DIE Lösung ist? .. ich glaub es nicht.

Eigentlich sollte die Bloggerei mir helfen, tiefer zu schauen, mehr zu meiner Mitte und zu mir zu finden - und im Moment fühle ich mich von ihr zerrissen.

.. time to sag good-bye?

Irgendwie will ich aber nicht ganz loslassen - auch wenn mein Blog immer mehr verwaist.

.. und zwar sowohl von meiner wie auch der Besucherseite.

Und ehrlich: Warum sollte das unter einer anderen URL anders sein?

Ich fühle mich einsam und verloren im Netz - und auf dieser Basis macht das Bloggen plötzlich keinen Spaß mehr.
.. ohwohl es ursprünglich die Weite und Einsamkeit des Netzes war, was den Reiz des Bloggens für mich ausgemacht hat. Oder?

Seltsam.

Ich fühle mich zerrissen - und trotzdem schon wieder "heiler" allein dadurch, dass ich diese Zeichen getippt habe. Mehr eins mit mir. Ein klitzekleines Bißchen klarer und zentrierter.

Anscheinend ist das Bloggen für mein Innenleben noch längst nicht Vergangenheit.

Kommentare:

YodaL hat gesagt…

Hallo Barb,

ich würde deine Blogbeiträge tierisch vermissen! Ich finde es immer noch schön und spannend deine Entwicklungsschritte begleiten zu können.

Ich habe ebenfalls festgestellt, dass mein Blog bei Blogger weniger Besucher hat als bei Freenet. Vielleicht liegt es daran, daß Blogger nicht ganz den guten Ruf hat wie Wordpress? Aufgrund eines Projektes bin ich auf Wordpress gestossen. Um Erfahrungen zu sammeln, habe ich testweise meine Blogs bei Wordpress importiert. Nun musste ich feststellen, daß die Besucherzahlen dort höher sind. Obwohl meine Blogs nie so gut bsucht sind wie deiner :-)

Momentan beobachte ich das Ganze noch und werde mich Ende dieses Jahres entscheiden.

Bloggen ist für mich Seelenhygiene und -massage. Mein Taoblog bringt mich dazu, mein Wissen auf dem Laufenden zu halten und dann zu teilen :-D

Also bitte unbedingt weitermachen!

Gruß
YodaL

Barbarella hat gesagt…

Entwicklungsschritte.. *grins*

... ganz genau in DIESEM Moment fühle ich mich ziemlich ... oh, ich wage es gar nicht zu sagen *tztz*

Vielleicht "schweinebackenmäßig"?! .. naja.

Ja, Seelenhygiene ist ein guter Begriff. Im Prinzip geht es mir auc hviel um "kreisende Gedanken festtackern".

Ich hab auch (zumindest wenn ich schreibe) nicht das Gefühl, dass das Bloggen zur Vergangenheit gehört.
.. und doch ist irgendwas im "Umbruch".

Hm ... nun gut - nehmen wir es wahr - nehmen wir es an - und lassen wir es "gären".

Ich drück Dich, lieber YodaL ... btw: Heute beginnt mein Yoga-Kurs :o)

Alexandra hat gesagt…

Hi Barbarella

Echt? Du willst wirklich aufhören? Also wenn das wirklich so ist, dann find ich das total schade, ich les ja immer mit, auch wenn ich nicht immer meinen Senf zu gebe.

Ich find dein Blog spannend, lustig, zum nachdenken und einfach unterhaltend.

Aber manchmal ist es eben an der Zeit, hinter sich die Brücken abzureissen um einer neuen platz zu machen, manchmal braucht es aber auch einfach nur ne Auszeit und auch das ist ok.

Ich hoff einfach das es dir weiterhin gut geht, vielleicht machst ja mal was ganz neues auf ganz anderes Basis, einfach weil auch du dich verändert hast.

Ging mir ja vor 2 Jahren auch so,abbruch, pause, und an einem neuen Ort, hier, wieder nen Neuaufau.

Alles hat seine Zeit.

Was Twitter als neues bloggen angeht... Poh, das geht gar nicht. Ist gar nicht mein Ding, auch wenn es für Kurznachrichten ganz witzig ist. Aber nicht mehr. Also werd ich sicher die nächste Zeit noch beim bloggen bleiben :))

Aber egal wie du dich entscheidest, ich hoff man verliert sich nicht ganz aus den Augen ;)

Liebe Grüsse
Alexandra

Michael hat gesagt…

Also ich lese das Blog per RSS, keine Ahnung, ob Du das auch in den Zugriffen siehst.

Was die URL mit dem Bloggen aus der Schweiz zu tun hat: Keine Ahnung!

Mail veraltet: Seit wann? Mail ist für mich nach wie vor das einzige Kommunikationsmittel, das ich ohne Einschränkungen gerne nutze.

Wenn meine Partnerin es nicht wüßte, dass ich blogge und es auf einmal erfährt: So what? Es steht öffentlich im Internet, also ist es auch kein Geheimnis.
Hätte da nur ein Problem mit, wenn ich irgendwo was privates hätte und sie sich wie auch immer das Passwort besorgt.

Machst Dir zuviele Gedanken! Simplify your blogging, mach nicht für jedes Thema ein Blog auf, sondern nutze für dich richtige Kategorien und Schlagworte.

Ich habe mein Punk / Musik Blog und mein EDV Blog. Das konnte ich irgendwie nie verheiraten, das passt gar nicht, aber bei Dir sind es doch alles persönliche Beiträge, oder?

So oder so… Liebe Grüße!

Anna hat gesagt…

Also mir würdest du auch echt fehlen. Lese regelmäßig bei dir, auch wenn ich selten kommentiere. Ich hoffe, du schreibst weiter, denn ich finde dich echt erfrischend.

Meine bessere Hälfte weiß übrigens von meinem Blog, hab ich ihm gleich am Anfang erzählt, und er liest auch alle meine Einträge.

So denn, die nächsten zwei Wochen lese ich dann nicht bei dir, denn da bin ich im Urlaub. Wünsche dir jetzt schonmal ein schönes Wochenende.

Maja hat gesagt…

Ich lese hier ja auch noch immer.

Kann deine Gedankengänge aber auch voll verstehen.
Bei mir begann das Bloggen auch als Seelenstriptease, weil es Sachen gab, die ich loswerden wollte, aber nicht wusste, wo.
Ziemlich schnell wurde ich blog-süchtig.
Mittlerweile blogge ich viel weniger und viel oberflächlicher, aber ganz Einstellen kann ich das nicht.

Mein Partner kennt meine URL, er nutzt sie aber nicht. Er wahrt es als meine Privatsphäre. Wir haben getrennte PCs, ja, aber wir nutzen auch beide jeweils den des anderen. Ich weiß aber ganz einfach, dass Tobi nicht auf meine Seite guckt.

Mir werden deine Einträge fehlen, auch wenn ich nie kommentiere!

anna hat gesagt…

: ) nicht aufhoeren. allerdings weiss ich, was du meinst. mir gehts aehnlich und ich habe weder zeit, noch lust im moment.

Also bis zum naechsten Eintrag.

Barbarella hat gesagt…

Vielen Dank, für Eure mannigfaltigen Reaktionen :o)

Hm - manchmal gehen einem solche Aufhör-Gedanken durch den Kopf, ja, Alexandra. Und bevor sie im Kopf feststecken bleiben - naja, auch für diese Art von Rauslassen ist doch n Blog da. Ich bin für mich zu dem Schluß gekommen, dass ich wohl noch nicht aufhören möchte.

Naja, Michael - ich bin noch nicht so geübt im "Mail-Bloggen" (trau dem nicht *grins*) und ich mag auf "fremden Rechnern" nicht auf die URL meines Blogs gehen. Und wegen dem Mailen hab ich neulich halt mal nen Bericht im Fernsehen gesehen, dass das jetzt durch Messenger und Twitter mehr in den Hintergrund gedrängt wird, weil "zu langsam" .. naja, meine Meinung dazu ist da auch etwas zwiespältig. Ja, mit dem Simplify hast Du vielleicht Recht.
.. vielleicht ist ein Umzug zu Wordpress dann doch sinnvoll - und die ganz persönlichen Gedankenblitze sind dann gleich inklusive - aber eben für die Allgemeinheit "unlesbar".. KLAR sind alles persönliche Einträge - doch es gibt immer noch persönliche und noch persönlichere Einträge ;o)

Danke Anna - das "erfrischend" tut gut. Und Dir einen wunderschönen Urlaub :o)

Blogsüchtig - ja, das kenn ich wohl auch, Maja - das hat schon nachgelassen, wenn ich so überlege, wie es vor drei / vier Jahren war.. Genauers betrachtet ist das wohl sogar gut, wenn's nimmer so extrem ist. Danke für Deine Sicht.

Ja, anna - bis zum nächsten Eintrag ;o)
.. da oben ist er :oD

Frater Aloisius hat gesagt…

ich würde Dich auch vermissen, Barb! Wollte auch schon oft aufhören und bin aber doch immer froh, dass ichs nie tat.

viele gruesse
Aloisius