Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 27. August 2008

Hummeln im Kopf...

Zielstrebigkeit ist nicht grad eine meiner herausragenden Eigenschaften.
.. Konzentrationsfähigkeit auch nicht.

Um ehrlich zu sein, habe ich manchmal den Eindruck, mich so gut wie nicht mehr konzentrieren zu können.

Selbst kleine Dinge wie "Was schreibe ich in diesem ..." (ich finde kein deutsches Wort für "Post" .. das darf doch wohl nicht wahr sein!!) "... Eintrag?" (naja, passt doch!) sind schon ne Höchstleistung (und manchmal sogar nur die Formulierung der Frage!) - und selbst diese kann nicht nicht zufriedenstellend beantwortet werden - oder auch nur in einem Stück geschrieben.

Dann meine ich, mal kurz die Schublade auf ziehen zu müssen ... OH - da liegt ja das Rezept, dass ich nachher abholen muß. Hoffentlich denk ich da dran! Und als ich die Schublade wieder zumache, fällt mir auf, dass ich ja diese Mineraltablette noch nehmen sollte... und hier liegt ja noch das Schreiben, dass ich mal eben schnell beantworte (weil ich es doch tatsächlich gestern die ganze Zeit vergessen hab!) - und ruckizucki hab ich auch schon wieder vergessen, dass ich ja eigentlich grad nen Eintrag schreiben wollte...

*blärks*

Kennt das jemand, wenn man sich so volle Kanne selbst auf den Zeiger geht?

... und je mehr ich versuche, es in den Griff zu bekommen, um so mehr hab ich das Gefühl, scheitern zu müssen.

Die Gedanken schweifen ständig ab - egal, was ich anfange!

Furchtbar!

Ich hör jetzt auf .... obwohl ich noch nicht mal begonnen habe nieder zu schreiben, was mich alles bewegt - ich verwirre mich einfach selbst viel zu sehr, um noch nen Faden verfolgen zu können.

Keine Kommentare: