Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Montag, 4. August 2008

"Sie haben mich heute morgen gar nicht gegrüßt!"

.. beschwerte sich gerade ein Kollege bei mir.

"Oh, Entschuldigung? .. ich hab gar nicht in Erinnerung, dass wir uns gesehen haben! Das war keine Absicht." antwortete ich überrascht.

"Ja," fuhr der Kollege fort, "das war heute früh, als sie aus der Bahn kamen.. (anhaltendes Unverständnis von meiner Seite) Sie waren so ins Gespräch mit den Bettlern versunken, dass sie uns gar nicht sahen, wir sind etwa 50 cm an ihnen vorbei gelaufen!"

Super!
... das ist wieder typisch ich!

Heute morgen - eh total geschafft - renne ich also beinahe die Kollegen um und sehe sie trotzdem nicht, weil mir das Hundewelpen vom Donnerstag schon von weitem ins Auge stach und ich mich freute, endlich nachfragen zu können, wie denn nun "Hund" auf russisch nochmal ausgesprochen wird!
(.. was ich natürlich inzwischen schon wieder vergessen hab!)

Ja, und mein Kollege macht daraus vor den anderen Kollegen ein ganzes unheimlich vertieftes Gespräch, weil ich im Vorbeigehen kurz "Ach, Hallo! Hey, wie heißt nochmal Hund auf russisch?" und "Schönen Tag dann noch!" sage. Und anschließend so darauf konzentriert bin, dass ich nicht wieder Hund auf russisch vergesse, dass ich es in Gedanken immer wieder wiederhole - und somit natürlich die Umwelt wohl eher nicht so aktiv wahrnehme..

Tja - schon scheiße, wenn man deswegen den Kollegen, dessen Chef und die Juristin nicht grüßt .... ist wohl doch nicht so weit her mit der viel gepriesenen "Multitaskingfähigkeit" der Frauen...


Andersrum:

Grad diese blöde Juristen-Tussi kann wohl GRAD die Klappe halten!
Die erwidert noch nicht mal meinen an sie gerichteten Gruß, wenn sie Claudi direkt neben mir stehend, zur Begrüßung umarmt und mit ihr ein Gespräch führt .. und das nicht nur einmal, sondern mehrfach! Also das nenne ich gewolltes Ignorieren, echt!

Und überhaupt:

Was ein ärmliches Volk sind die alle denn - wenn man nicht mal über den Tellerrand rausgucken kann, dass vielleicht ein Mensch ohne Dach über dem Kopf auch einfach ein MENSCH ist - mit dem es vielleicht auch mal interessant sein kann, sich zu unterhalten.

Und nun? Ich fühle mich angegriffen und abgeurteilt, fast als ob ich jetzt was Schlimmes und Verwerfliches verbrochen hätte, nur weil ich ein paar Worte mit einem Menschen gewechselt hab ... gibts doch gar nicht!

Ach - ätzendes Volk. Echt! *grummel*

Keine Kommentare: