Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Sonntag, 8. Februar 2009

Viel zu schreiben - wenig Lust dazu..

Manchmal beschleicht mich das Gefühl:

Das Bloggen läuft mir irgendwie nimmer von der Hand.

Wie schrieb es Smarti mal so schön? "Seit ich ne Beziehung hab, hab ich die Fähigkeit des Schreibens witzig-intelligenter Einträge verloren!" .. so oder so ähnlich - nun, auf jeden Fall hatte die Aussage diesen Kern.

Manchmal hab ich auch dieses Gefühl. Es gibt mehr zu schreiben, wenn man über Toastbrote, Silvestermänner, Kumpels, Unfallmänner, Schauspieler, Besucher und Ex-Süße schreibt, als über Schnüggel ... und Gewicht, Umbau, Arbeit, Mausis.

Oder?

.. nun ja. Auf jeden Fall reduziert sich die Schreibezeit gewaltig mit ner Beziehung - am Wochenende, wenn Schnüggel da ist, wird ja gar nichts geschrieben. Außer, er steht mal unter der Dusche oder so und bekommt nichts davon mit und ich hab grad zufällig was, was ich nun schreiben will.

Ist mein Leben also langweiliger geworden? .. keine Ahnung. Vielleicht.

Bin ich oder mein Innenleben ruhiger geworden? ... auch möglich. Aber nicht komplett ruhig *LACH*

Ist meine Schreiblust rückläufig? Mein Mitteilungsbedürfnis geringer geworden? ... ja, vielleicht. Vielleicht setze ich es allerdings auch nur anders um?

Seit einem halben Jahr mache ich ein tägliches Foto. Auch eine Art der Dokumentation. Und eine sehr spannende noch dazu.
... ich hab manchmal das Gefühl, dass das das Mitteilungsbedürfnis in Worten verringert.

Ab und an sagt ein Bild eben doch mehr als tausend Worte.

Und es drückt vieles auch sehr vielschichtig aus .. mal albern, mal ernst, mal witzig, mal tiefgründig, mal oberflächlich - eben wie das Leben grad so spielt, wie die Stimmung grad so ist.
... und diese Stimmung ist ja oft eine Stunde später schon wieder anders. Wie hier im Blog. Man schreibt etwas - es ist in diesem Moment DAS was bewegt. Und da steht es dann. Ob genau dieser Beitrag auch zwei Stunden später noch entstanden wäre, ist in manchem Fall eindeutig mit "Nein!" zu beantworten.
... in anderen Fällen ist natürlich das Kernthema trotzdem noch das, was erzählt werden soll.

Tja - lange Schreibe, kurzer Sinn.

Und manchmal sagt ein Bild eben doch mehr, als tausend Worte.

Also:

Wissst ihr, wo ich gestern war?

... bei der "The biggest Loser"-Abschlußparty!


Die "The biggest Loser" Teilnehmer nach dem Schauen des Finales:
Heike, Falko, Doris, Christian, Bianka, René,
Nadja, Jeannette - und der Typ daneben ist der Hotelbesitzer Alex !!


Und weil ich doch noch n bißchen geschwätziger bin, als ich mir selbst zugestehe, geht's jetztdoch noch n bißchen weiter im Text *lach*

Tja, was soll ich sagen?! ... geil wars! Auch wenn's verrückt war von der Gesamtaktion her. Wer fährt schon über 200 km einfach, um mit ca. 50 Leuten, die er nicht kennt, ne Sendung im Fernsehen anzuschauen?! .. die Antwort ist einfach: Ich. Und Schnüggel. Und an der Stelle einen herzlichen Dank an Schnüggel, denn ohne ihn hätte ich mich wohl nicht getraut - und somit einen unvergesslichen und echt supertollen Abend verpasst :D

Was es mir bringt?

Keine Ahnung. Das Gefühl, ein bißchen intensiver zu leben, einfach mal einer Idee zu folgen, einen Wunsch zu verwirklichen - auch wenn es nicht mit Logik zu hinterlegen ist. Eine Chance zu nutzen, statt sich rauszureden, dass man doch auch gut ohne sows leben kann.

Klar kann man gut leben, ohne solche "Hirnfürze" .. aber noch besser lebt man mit ihnen und wenn man ihnen manchmal folgt *LACH*

Kommentare:

Deep blue Nyx hat gesagt…

Ach, liebe Barbarella...

Wer kennt solche Phasen nicht. Manchmal hat man nichts zu sagen, manchmal gibt es nichts zu sagen und manchmal hat man einfach keine Lust etwas zu sagen. Und? Auch dass bist du!! Bloggen soll Spass machen, bloggen macht man ja in erster Liene für sich und nicht für andere. Klar freu ich mich immer über einen Beitrag von dir, auch wenn ich nicht immer etwas dazu zu sagen habe *gg*

Nimm es so wie es ist, due Lust kommt oder auch nicht, wieder zurück.

Dir dennoch einen guten Start in die neue Woche =))

Nyx

Barbarella hat gesagt…

Danke, das ist süß - im Prinzip ärgere ich mich aber auch für mich n bißchen drüber.
.. irgendwie find ich die "Lücken" doof.

Es freut mich allerdings, zu lesen, dass Du gerne hier liest :o)

Dank Dir!

YodaL hat gesagt…

Liebe Barbarella,

ich freue mich immer über einen Beitrag von dir, egal ob kurz oder lang.

Jeder verändert sich, denn nichts ist beständiger als der Wandel. Und mit deiner Veränderung, verändert sich auch dein Blog! Und genau das ist der Reiz von einem Blog! Ich würde dich tierisch vermissen, wenn du das Bloggen aufgeben würdest :-)

Und zu deinem Ausflug zu The Biggest Loser - ob was Sinn macht oder nicht, entscheidest du. Und wenn es einfach ein wunderschöner, herzerfrischender Abend war, war das bereits Sinn genug!

Meine Meinung dazu....

Lass die Lücken, Lücken sein, so wie es ist, ist es pefekt

Gruß
YodaL