Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Mittwoch, 4. März 2009

8 Dinge Stöckchen..

Smarti hat mich mit einem Stöckchen bedacht .. danke dafür :o)

.. und schon geht's los:

8 Dinge, die ihr schon immer über mich wissen wolltet, aber nicht zu fragen wagtet…

  • 1.
    Viele fragen sich wohl, wieviel ich wiege, weil ich immer so viel über mein Gewicht maule .. okay, ihr wolltet es so haben: Ich wiege ...
HaHaHaaa ... dachtet ihr! ;oP

.. okay, das war der Probelauf, die Tastatur funktioniert offensichtlich!
Dann geht's jetzt los:


  • 1.
    Das Gefühl "zu alt" zu sein begleitet mich bereits seit Jahren.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es erst mit Zwanzig anfing oder es bereits an meinem 18. Geburtstag begann - auf jeden Fall erinnere ich mich, dass ich an meinem 20. Geburtstag eine unheimliche Krise hatte, dass ich so alt wurde und überzeugt war, dass nun irgendwie "alles schon gelaufen" sei! Und dieses "das Leben ist vorbei"-Gespenst hat mich seitdem im Griff - mal fester, mal ein bißchen lockerer, doch immer präsent..

  • 2.
    Wenn ich an meinen Papa denke oder über ihn spreche, werden mir ziemlich oft auch heute noch die Augen wässerig..

  • 3.
    Ich bin über die weiße Maus, die dunkelbraune Maus und die Streifenmaus auf die Mongolische Wüstenrennmaus gekommen - und bis heute an ihr hängen geblieben. Die kleinen Kerlchen anzusehen erfreut mein Herz. Meine höchste Mauspopulation waren kurzfristig mal 16 Renner..

  • 4.
    Nach meiner Meinung ist Milch (insbesondere Kuhmilch) für erwachsene Menschen eine
    sehr schlechte Lebensmittelwahl. Ich verzichte größtenteils auf Milchprodukte, esse wirklich nur wenn es mich besonders gelüstet mal einen Joghurt oder Hüttenkäse und ekle mich inzwischen davor Milch pur zu trinken. Ich habe auch bemerkt, dass es mir nicht gut tut - mein Mund und Hals fühlt sich hinterher verschleimt an ... widerlich!
    Ganz konsequent bin ich allerdings nicht: Cappuccino bzw. Latte Macchiato trinke ich trotzdem ganz gern mal. Außerdem ist es unheimlich schwer, diese blöden Milchprodukte rauszulassen - die sind echt überall drin :o(

  • 5.
    Zu meinem größten Entsetzen stelle ich zunehmend fest, dass ich auf Hunde allergisch reagiere. Mir geht kurzfristig die Nase zu, wenn ich einen Hund gestreichelt hab - und ich habe den Geruch noch Stunden nachdem der Hund gegangen ist in der Nase. Das find ich ziemlich ätzend, denn ich mag Hunde sehr und auf die Frage:
    "Hund oder Katze?" würde ich immer und unverzüglich mit "Hund!" antworten.

  • 6.
    Powerpoint-Präsentationen mit "niedlichen Katzenbildern" gehen mir nicht ans Herz, sondern auf die Nerven.
    Mag daran liegen, dass ich Hunde-Fan bin - und (derzeit mauslose) Mause-Mama und von dem her seit Jahrzehnten die "witzige Bemerkung" höre:
    "Ach, Du hast Mäuse? Ich schick Dir mal meine Katze zum Spielen vorbei..." Ha-Ha! *müdelächel*
    Zukünftig werde ich antworten:
    "Au ja, prima! Ich hab nämlich nicht nur Mäuse sondern auch nen Mixer und dann kann ich endlich mal wieder ne Katzenmilch machen!"
    Nein, nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht: Ich hasse Katzen nicht ausdrücklich - ich mag sie nur nicht besonders - sie sind mir suspekt, erscheinen mir heimtückisch, hinterhältig und arrogant. Obwohl ich mich im direkten Kontakt mit einer Katze schnell von ihrem Charme einfangen lasse - oder ich mich in meinem ursprünglichen Urteil bestätigt fühle, wenn das affige Vieh zu hochnäsig ist, sich mit mir abzugeben..

  • 7.
    Schlimmer noch als "herzzerreißende Katzenbildchen Präsentationen" finde ich eMail mit "Unglücksdrohungen" am Ende. Ja, ich neige dazu, abergläubisch zu sein und diese Dinger dann zu löschen macht mir (zumindest in dem Moment) ein schlechtes Gefühl. Meine Freunde und Bekannten mit solchen Drohungen zu bombardieren würde allerdings das Gleiche bewirken, ich versuche das zu vermeiden .. so dass ich inzwischen hauptsächlich meine Kolleginnen damit bedenke - es ist nur eine Frage der Zeit, wann mich keine mehr grüßt... Somit bin ich zur Abwehr dieser eMails dazu übergegangen, alles, was verdächtig nach "schicke dies in den nächsten 5 Minuten nach dem Lesen an alle Leute, die Du kennst oder Du wirst ab sofort und unwiderruflich bis an Dein sehr, sehr baldiges (wegen nicht verschicken dieser Mail) Lebensende nur noch Pech haben" wirkt, einfach ungelesen zu löschen - oder nicht bis zum Schluß zu lesen.. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß..

  • 8.
    Mich für eine neue Sache zu begeistern ist ein leichtes Spiel, ich bin stets neugierig auf Unbekanntes und daran interessiert. Dabei ist es wirklich sch* egal, ob mir jemand glühend von seiner Begeisterung fürs Ringen, fürs Bereisen fremder Länder, das Restaurieren von Antiquitäten oder Eishockey berichtet - ich sauge alles auf, was Menschen mit Leidenschaft erfüllt und mir dementsprechend rübergebracht wird. Mich langfristig auf etwas zu konzentrieren, etwas durchzuhalten oder mich damit zu beschäftigen ist hingegen ein nahezu unmögliches Unterfangen für mich..

Ich freue mich, wenn jeder, der ihn haben möchte, diesen Stock als sein Eigentum betrachtet ... außer die liebe YodaL, die liebe Nyx und die liebe Merle... diesen werfe ich nämlich ihr eigenes Exemplar ganz direkt zu!

Kommentare:

Merle.. hat gesagt…

Arrrgh, das ist aber persönlich *grins* Muss ich wirklich? *grins*

Barbarella hat gesagt…

... darfste natürlich auch lassen ;o)

Außerdem steht es Dir doch frei, was Du schreibst:

"Punkt 1. Ich mag keine persönlichen Stöckchen."? ;o)

Deep blue Nyx hat gesagt…

*örks*
Muss das jetzts ein?

8 Dinge? Also ich denk ihr wisst schon sehr viel über mich und die Dinge die ich da nicht ausspreche die gehen auch so niemand an *sfg*

Aber mal sehen wie ich das anpack...

Smartlady hat gesagt…

super! Gut geantwortet! Interessant! Und zu der Hundeallergie: Da hilft nur krasse Desensibilisierung: Du solltest uns mal wieder besuchen *grins* ! Ich war auch allergisch gegen Katzen bis ich selbst eine besaß...

YodaL hat gesagt…

Hi,
hab dein Stöckchen aufgefangen! Darfst es hier http://paralleluniversum-yodal.blogspot.com/
nachlesen!

Gruß
YodaL