Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Montag, 2. März 2009

WWWerbeschriften...

Ich habs durch - die dickste Weight Watchers Werbeschrift, die einem unterkommen kann..




10 Diät-Mythen werden darin unter die Lupe genommen ... ja, ist interessant, doch schon - und natürlich ist es nur Zufall, dass alles direkt auf die Ideallösung "Weight Watchers" hinläuft, nicht?

.. okay, damit sollte natürlich zu rechnen sein, wenn das Buch von Weight Watchers geschrieben ist. Und vieles ist ja auch richtig und Weight Watchers auch auch echt gut (schließlich waren 12 abgenommene Kilo auch ein ganz guter Erfolg, nicht?).

Trotzdem stinkt mich die ganze Sache an ...

Es stinkt mich an, dass sich die ganze Diät-Kacke immer widersprechen muß! Jeder hat das Goldene Ei gefunden und jeder die beste Lösung gefunden .. und immer wollen alle nur mein Bestes und irgendwie denk ich da leider zunehmend an mein Geld, als an meine Gesundheit, mein Wohlbefinden, meine Zufriedenheit...

.. noch mehr käst es mich natürlich an, dass ich mich nicht einfach für eine Sache entscheiden kann und die dann mache - sondern dann dauernd schauen, was es noch so gibt, ob was anderes vielleicht besser ist .. Bla-Bla.

Ich meine:
Schlank im Schlaf hörte sich wirklich gut und interessant an - und vernünftig. Mir leuchtet es ein, dass man eine gewisse Zeit zwischen den Essen Abstand haben soll, damit der Insulinspiegel wieder sinkt, auch die bessere Verwertung von bestimmten Lebensmitteln zu bestimmten Tageszeiten kann ich mir gut vorstellen.
.. trotzdem passt das Ganze irgendwie nicht wirklich in meinen Lebensablauf!

*grrrr*

Natürlich muß ich was ändern, wenn ich was anders haben möchte .... doch mein Leben um ein Ernährungskonzept drumrum basteln und dann erwarten, dass wäre der Weisheit letzter Schluß?!

Und diese miesen Weight Watchers Leute sind echt wie ne Spinne im Netz. Dauernd bombardieren sie einen mit Werbung (Mail, Briefe) - wohl, weil sie genau wissen, dass die Leute nach ner Weile wieder fett sind, oder?
.. und okay - ich find das Konzept ja auch gut .. im Prinzip.

Nur:

Warum mach ich es dann nicht?!

Ich mein jetzt mal ganz abgesehen von dem inneren Jammern "Och nöööö .. nicht wieder zu den Treffen tingeln, was für ne Zeit das wieder ist, hab ich keine Lust zu und überhaupt ist das doch alles so schweineteuer..." ist das Konzept gut. Echt!

Aber wenn ich an die Aufschreiberei denke und das ganze Theater drumrum, könnte ich jetzt schon wieder kübelweise kotzen.

.. und auf die Art und Weise werde ich auch diesen Sommer wieder fett sein (kein Wunder, dass mich das besser werdende Wetter nicht freut! Dann ist wieder überall "Ach, was bin ich schön!" und "Guck, mein Mini ist noch kürzer als ultrakurz!"-Alarm - jetzt sind die Jungen und Schönen ja wenigstens fett eingemummt und nicht erkennbar!

Wie kann ich mich nur einerseits so unwohl fühlen und andererseits eine derart massive Abneigung dagegen haben, was dagegen zu tun?!

Muß ich erst 100 Kilogramm wiegen, bis ich anfange?

Dann ist mein A* wohl zu fett um überhaupt noch zu bemerken, dass er nen Tritt bekommen hat...

Kommentare:

Smartlady hat gesagt…

Also die beste Diät ist diese: Friß die Hälfte und vor allem, am besten nix ungesundes. Ganz einfach. Iss nur, wenn du wirklich Hunger hast, nur so viel, bis du satt bist und achte dann drauf dass es weder Chips noch Chokolade sind. Fertig. Ganz einfach. Die Smarti-Diät. Und ich garantiere dir, dass du abnimmst!

Barbarella hat gesagt…

Ja - echt ganz einfach.

Mach ich auch seit Jahren so.

... von den regelmäßigen Aussetzern abgesehen, wo ich dann alles reinstopfe, was verboten war :o(

Metze hat gesagt…

af" davon träum ich auch... Ach, Barb, alle Diäten sind gut, man muss nur herausfinden, welche die passende für einen selbst ist...

Mein Untergang ist Schoko (könnte mich drin wälzen) und frisches Gebäck(warm aus dem Ofen.. jamm) Habe am Sonntag ein Thymian/Chilli Brot gebacken. Allein schon der Duft .... und wenn dann die Butter drauf zerläuft....
Tja, da weißte ganz genau wo mein Speck herkommt!! Diesen Winter hab ich mein Höchstgewicht [wieder mal] erreicht. Das kam bestimmt von der Dauerkälte... Bären fressen sich ja auch Winterspeck an. Ich scheine nicht vom Affen sondern, vom Bären abzustammen!! Auf jeden Fall hab ich bärige Konturen... umpf!!

Silke hat gesagt…

Ich glaube ja, dass ein Großteil der Bevölkerung eher von Bären abstammt. Trotzdem ist es ja nie zu spät mit gesünderer Ernährung anzufangen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das einzig Schwierige eigentlich ist, sich bei Süßigkeiten und co. im Griff zu haben. Verboten sind die ja nicht. Wer sich was verbietet, der hat eh schon verloren, aber in Maßen kann man auch so einen Kram genießen und wer erstmal angefangen hat frisch und vielfältig zu kochen, der wird so schnell Gefallen daran finden, dass es überhaupt kein Problem mehr ist, das auch weiterhin zu betreiben. Es ist einfach echt leckerer und sobald man sich besser fühlt, hat man auch Lust auf Bewegung und der Rest kommt dann von ganz allein. Weight Watchers können dabei sicherlich auch helfen, wenn der Schweinehund allzu groß ist, dauerhaft kann man sich das Geld aber eigentlich auch sparen.