Tritt ein in Barbarellas Gedanken, Gefühle, Geschehnisse Welt...

...betreten und lesen auf eigene Gefahr - die Weblogschreiberin übernimmt keine Haftung für Folgeschäden wie Dauerzittern durch fortgeschrittene Lesesucht, Muskelkater vom Lachen, Schwindelanfälle vom Gedankengänge verfolgen, gebrochene Kiefer vom Gähnen, abgekaute Fingernägel vom nervösen auf den nächsten Eintrag warten...

(so sorry, folks - Haftungsausschluss)

Mich in einer Einleitung beschreiben?!

Nö, da hab ich keine Lust zu.
Wenn jemand was dagegen hat, kann ich auch nichts machen..

Hey, was soll's?
Ist doch mein Weblog und ich kanns so gestalten, wie ich möchte..

Wer ein bißchen rumstöbert, dem bleiben meine Hoch- und Tiefflüge, meine Unentschlossenheit, kurz: Alles, was so meine Person, mein Temperament ausmacht, eh nicht verborgen.

Durch ne Beschreibung wird doch der ganze Spass verdorben - denn:

Der eigentliche Eindruck entsteht doch eh erst beim Lesen..


Montag, 9. März 2009

.. leg was auf mich und ich sage Dir, was es ist!

Nein, ich war noch nie auf der Cebit .. auch dieses Jahr nicht.

Aber ich habe einen Artikel drüber gelesen.

Auf der Cebit 2009 gibt es unter anderem die intelligente Gemüsewaage!
Durch eine Webkamera und eine Erkennungssoftware erkennt das Programm der Waage, was da auf ihr liegt - und wählt die richtige Frucht bzw. gibt sie zur Auswahl..

Interessant, praktisch - und beängstigend.

Ich weiß nicht - geht es nur mir so, dass ich irgendwie das Gefühl habe, dass uns alle möglichen Geräte, Computer und sonstigen Helfer immer mehr das Denken abnehmen oder fühlen sich auch andere langsam immer mehr "auf eine Schiene getrieben" vor?!

Nein, nichts gegen eine Waage, die uns das Leben erleichtert - ist ja toll. Und auch ich habe mich natürlich schon über die doofen Nummern ohne Bild geärgert oder bin vor der Waage gestanden und hab ne Minute lang das Bild einer Pflaume gesucht, fand es aber erst beim dritten Mal alles durchsuchen...

Und wie steht in dem Artikel so schön?

"So muß der gestresste Einkäufer beispielsweise lediglich zwischen Äpfeln und Birnen wählen und nicht mehr aus dem gesamten Angebot."

.. ja.

Schön.

.. doch, echt schön.

Aber sollte der Ansatz vielleicht nicht eher beim "gestresst" angebracht werden, als bei den Äpfeln und Birnen? Bei der wahnsinnigen Geschwindigkeit, die das "normale, modere Leben" halt so hat?

.. würde ich für ne bessere Lösung halten, als nur Lösungen zu suchen, wie man immer noch Unternehmungen, bei denen man immer weniger denken muß und immer mehr die Rolle des Reagierenden statt des Agierenden hat, in noch weniger Zeit reinpressen kann, damit man den Anforderungen des Lebens noch gerecht wird.

Kommentare:

YodaL hat gesagt…

Hi Barbarella,

ich kann dir hier nur beipflichten! Habe mit Erschauern bei mir selbst feststellen müssen, daß einfaches Kopfrechnen mir immer schwerer fällt, hab ja immer Excel oder nen PC-Taschenrechner parat.

Ich nenne das digital Senilität, wenn man nicht mehr selber denken kann und immer weniger logische Schlüsse ziehen kann ohne nen Rechner zu benutzen.

Wenn aber immer mehr denken so wie wir, besteht doch noch Hoffnung *positiv denk*

Grüßle
YodaL / Marina

Barbarella hat gesagt…

Ja, liebe Yoda, auch ich fühle mich manchmal zunehmend "verblödet" - und hab schon manches Mal gedacht, dass mir so manches rechnen oder so früher ganz selbstverständlich und einfach von der Hand ging!

.. merke es zum Beispiel an der Kasse, wo ich jetzt immer "Rückgeld" eintippe - früher hab ich das selbst gerechnet. Ich glaub, als ersten Schritt werde ich DAS mal verändern.

Metze hat gesagt…

Selektive Wahrnehmung. Ich habe gelesen: Leg DICH auf mich und ich sag dir was es ist .... hihihi

Barbarella hat gesagt…

*grins*